Abschaltung für Fahrradakkulicht

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Hallo

des ewigen nicht funktionierenden Dynamos leid, habe ich mir ein
Akkupack an mein Fahrrad angeschlossen:
4xAA 2000mAh NiMH Akkus
Das reicht für ca. 1.5 Stunden Licht (Licht leicht schummrig, Akku aber
noch nicht leer, Leerlauf 1.05V) Über Nacht sind die Akkus wieder geladen.

Ich bin eigentlich ganz zufrieden damit ausser: gestern habe ich
vergessen das Licht auszumachen.

1. Frage: sind die Akkus jetzt hin?
2. Frage: gibt es eine einfache Schaltung zur automatischen Abschaltung
(Spannung- oder Zeitgesteuert)?

viele Grüsse
Christian

Re: Abschaltung für Fahrradakkulicht

Quoted text here. Click to load it

kann sein, muss nicht, am besten mit nem ordentlichen ladegerät laden
und nachschauen

Quoted text here. Click to load it

ja, google oder s große elko sind dein freund =)
ok, so gemein will ich nicht sein, auf www.tandemfahren.de findeste evtl
was hilfreiches

Re: Abschaltung für Fahrradakkulicht
Andreas "cavala" Fischer schrieb:
Quoted text here. Click to load it

Ja. Da sind einige nützliche Tipps.

Als Abschaltung hätte mir irgen was genial Einfaches vorgeschwebt:

Thyristor in Selbsthaltung, der beim Unterschreiten der Endspannung
abschaltet und danach keinen Strom mehr zieht - total so 2-5
Bauelemente, die sich in 10 Minuten  frei zusammenlöten und in einen
Schrumpfschlauch quetschen lassen.
Gibts sowas nicht?

viele Grüsse
Christian

Re: Abschaltung für Fahrradakkulicht

Quoted text here. Click to load it

In der FAQ gibt es doch ein paar Tips zur Unterspannungsabschaltung
http://www.dse-faq.elektronik-kompendium.de/dse-faq.htm#F.21.1


bis dann,

Martin

Re: Abschaltung für Fahrradakkulicht
Martin Wiesner schrieb:
Quoted text here. Click to load it

Danke, genau sowas meinte ich! Werde mir mal was ausdenken. Im Moment
gefällt mir das mit dem bistabilen Relais am besten. Als "On" Taster
könnte man ja einen Rütteldetektor anbringen...

Die Akkus scheinen die ca. 12-stündige Tiefentladung einigermassen
überstanden zu haben.

viele Grüsse
Christian

Quoted text here. Click to load it

Re: Abschaltung für Fahrradakkulicht
Martin Wiesner schrieb:
Quoted text here. Click to load it

Danke, genau sowas meinte ich! Werde mir mal was ausdenken. Im Moment
gefällt mir das mit dem bistabilen Relais am besten. Als "On" Taster
könnte man ja einen Rütteldetektor anbringen...

Die Akkus scheinen die ca. 12-stündige Tiefentladung einigermassen
überstanden zu haben.

viele Grüsse
Christian

Quoted text here. Click to load it

Re: Abschaltung für Fahrradakkulicht



Quoted text here. Click to load it

Eine "Selbsthaltung" gibts bei Thyristoren nur beim
Einschalten. Das Abschalten eines Thyristors ist schon
etwas komplizierter und eine passende OPV/Transistor-
schaltung sicherlich einfacher.
Gruss
Harald


Re: Abschaltung für Fahrradakkulicht
Hallo Christian


Quoted text here. Click to load it

Auch wenn ich Dir bei Deiner eigentlichen Frage nicht wirklich
weiter helfen kann (Ich würde einen Timerbaustein meiner Wahl
und eine Hand voll Gatter verwenden) kann ich Dir ein Nabendynamo
nur wärmstens empfehlen. Rutscht nicht bei Schnee, erzeugt nur
geringen Widerstand den man nicht oder nur kaum bemerkt und kann
nie leer gehen. (Zumal die Akkulampen ja nur bei Fahrrädern bis
12kG zugelassen sind.)

Viele Grüße,
 Martin L.

Re: Abschaltung für Fahrradakkulicht
Quoted text here. Click to load it

Flachs, ich heisse Marcus.

Quoted text here. Click to load it

ACK, eine zuverlaessigere Stromversorgung fuer's Fahrrad gibt es20%
praktisch nicht. Wenn man dann noch statt Gluehlaempchen LED-Beleuchtung =

montiert und das Ganze ordentlich verkabelt, hat man eine nahezu20%
wartungsfreie Beleuchtungsanlage.


Quoted text here. Click to load it

Auch falchs, Batterieleuchten sind nur fuer Rennraeder unter 11 kg20%
zulaessig, guckstu StVZO A7% 67.


- Marcus (xp & f'up2)

--20%
http://www.radsport-bad-lippspringe.de /
http://www.fahrrad-helm.de/ http://rad-weg.nueb.de /


Re: Abschaltung für Fahrradakkulicht
On Tue, 23 Jan 2007 14:36:17 +0100, Christian Schweingruber  

Quoted text here. Click to load it

Hallo,

die sollte vor allem erkennen das das Fahrrad seit einigen Minuten nicht  
mehr bewegt wurde und deshalb abschalten, aber bei erneuter Bewegung auch  
gleich wieder einschalten.

Bye

Re: Abschaltung für Fahrradakkulicht

Quoted text here. Click to load it

Ich wuerde das als EXTREM schummrig bezeichnen :-)
Mit 4xNiMH bekommst du eine Nennspannung von nur 4.8 V waehrend deine
Fahrradlampe 6.0 V braucht, ein Dynamo typischerweise eher noch mehr liefert.

Mit dieser Unterspannung hat man bei Gluehlampen nur noch ein schlechtes
Positionslicht aber kein Fahrlicht mehr.

Wenn du wenigstens LED-Scheinwerfer haettest, waer das nicht so schlimm:
Das waere bei da sehr viel heller und du haettest einen automatischen
Tiefentladungsschutz. Unter der Durchlassspannung sperren LEDs.

Allerrdings halte ich Akkulicht bei Fahrzeugen fuer nicht alltagstauglich:
sie sind immer dann leer, wenn man es grad gar nicht brauchen kann. Nicht
umsonst sind Dynamos bei Fahrraedern gesetzlich vorgeschrieben (Ausnahme:
Rennraeder).

Du willst einen Nabendynamo, glaubs mir :-)
Gibts komplett mit Vorderrad ab ca 40 Euro.
Den noch mit LED-Scheinwerfer und stabiler Verkabelung verbinden und du
hast ein wartungsfreies funktioniert-immer-Licht.

--
+ Ulli Horlacher + framstag@tandem-fahren.de + http://tandem-fahren.de/ +

Site Timeline