Rechenaufgaben für EE-Befürworter

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Hi,





ersetzen sollten?


Leistungsbedart von 610GWh/a / 365*24h/a = 69MWh





Peter

Re: Rechenaufgaben für EE-Befürworter
Am 08.02.19 um 16:31 schrieb Peter B?sche:
Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it
[...]





Und dann braucht man die Biester ja auch noch alle paar Jahre neu, weil  

Ressourcen.






Marcel

Re: Rechenaufgaben für EE-Befürworter
Marcel Mueller wrote:
Quoted text here. Click to load it
he


r

tze
sind:

Robert F. Service, Advances in flow batteries promise cheap backup
power. science 362 (2018), 508-509.

Wei Chen, Yang Jin, Jie Zhao, Nian Liu & Yi Cui, Nickel-hydrogen
batteries for large-scale energy storage. PNAS 115 (2018), 11694-11699.

Quoted text here. Click to load it



--  




/ \  Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Re: Rechenaufgaben für EE-Befürworter
Am 08.02.19 um 18:24 schrieb Axel Berger:
Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it

Das Paper habe ich jetzt nicht, aber ich nehme an, Du meinst Redox-Flow.  
Da ist AFAIK die Energiedichte unterirdisch, auch wenn die Chemikalien  
wohl eher unproblematisch sind. Kurzum, der Platzbedarf ist riesig.


Quoted text here. Click to load it



ja erst in der Dimension GWh.


Marcel

Re: Rechenaufgaben für EE-Befürworter
Am 08.02.2019 um 19:46 schrieb Marcel Mueller:
Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it


Speicherung von Erdgas verwendet werden.


Das Projekt wurde vor kurzem beerdigt.

Re: Rechenaufgaben für EE-Befürworter
Am 08.02.19 um 17:50 schrieb Marcel Mueller:



Quoted text here. Click to load it



Was nicht ist, kann ja noch werden.

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it


gehalten.


Quoted text here. Click to load it



https://www.heise.de/newsticker/meldung/Teslas-Riesenakku-in-Australien-macht-sich-bezahlt-4259373.html


Lageenergiespeichern besser: Nen dicken Steinklotz und viel Hydraulik  
nehmen, quasi Technik von der Stange.





Natrium-Ionen-Akkus, falls die mal in die Hufe kommen sollten?

Hanno

Re: Rechenaufgaben für EE-Befürworter
Am 08.02.19 um 20:56 schrieb Hanno Foest:

Quoted text here. Click to load it

:-)


Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it



Ich habe mich damals schon kaputt gelacht.


Quoted text here. Click to load it

Das wird sich noch zeigen. Auf jeden Fall stehen dich Chancen deutlich  
besser, als bei dem Chemie-Mist, der nicht skaliert.
Vor allem die Brandgefahr ist erheblich. Im Gegensatz zu Brennstoff wird  
die Energiefreisetzung im Fehlerfall nicht durch die Sauerstoffzufuhr  
begrenzt, da alle Reaktionspartner im Akku enthalten sind. Das gibt  
Enschede 2.0, wenn da mal signifikante Energiemengen gespeichert werden  




Quoted text here. Click to load it


Technik, deren Preis sich im laufe der Zeit nicht noch um wenigstens  




als einziger zu wissen. ;-)


eingesetzt werden. Alles andere ist Spekulation.



Marcel

Re: Rechenaufgaben für EE-Befürworter
Am 08.02.19 um 22:19 schrieb Marcel Mueller:


Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it

"In 5 Stunden 2 Millionen Euro gespart" ist dennoch nicht so ganz  
insignifikant.


Quoted text here. Click to load it


Vergleich der zu erwartenden Energiedichte von NaIon zu LiIon laut  
Elektrochemie, und Vergleich der Gewinnungskosten von Natrium und  

einfacher wird er vermutlich nicht werden - sollte man zumindest eine  



Quoted text here. Click to load it

Prognosen sind immer schwierig, vor allem wenn sie die Zukunft  
betreffen. Aber wenn man bei anwendungsorientierter Forschung nicht der  

bleiben lassen. Die Elektrochemie ist vielversprechend, Natrium ist in  






Hanno

Re: Rechenaufgaben für EE-Befürworter
Am 09.02.19 um 00:14 schrieb Hanno Foest:


Quoted text here. Click to load it

Naja, schneller Handel mit Strom halt. Das funktioniert aber eben nur  
solange wie die anderen zahlen.


Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it






werden. Das bekommt man m.E. nie wirklich in den Griff - wie auch? Bei  

und setzen mindestens mal die gespeicherte Energie frei. Entweder kommt  
damit klar oder man verwendet keine Akkus.

Reichweite (und nicht nur Power-Point-Reichweite) noch ein ernstes  



Marcel

Re: Rechenaufgaben für EE-Befürworter
Marcel Mueller wrote:
Quoted text here. Click to load it
.

Einfach am Markt hunderte Laptopakkus zusammenkaufen kann sinnvoll sein,

die

e mit

r


entsteht.


.

Quoted text here. Click to load it
er

--  




/ \  Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Re: Rechenaufgaben für EE-Befürworter
Am 10.02.19 um 16:42 schrieb Marcel Mueller:


Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it

Bei Verbrennungsmotoren haben die Redoxpartner ebenfalls direkten  



Hanno

Re: Rechenaufgaben für EE-Befürworter
Am 10.02.19 um 17:37 schrieb Hanno Foest:
Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it


Nein, der Brennstoff kann nicht schneller verbrannt werden, als  

Benzin gespeicherte (erhebliche) Energie /in kurzer Zeit/ frei zu  



aufzuhalten. Die gespeicherte Energie wird immer frei und das durchaus  

ist, ist die derzeit noch um mehr als einen Faktor 10 kleinere Energiemenge.

Es ist nur eine Frage der Zeit, bis eklatante Sicherheitsauflagen  
kommen. Ob man mit einem E-Auto dann noch auf den Eurostar oder durch  





Kurzstrecke, vorzugsweise in Kombination mit vollautonomen Fahren und  
damit auch Laden.



Vorteile von Verbrenner und E-Auto weitgehend vereint. Vorausgesetzt,  
dass man das sinnvoll mit Luftsauerstoff hinbekommt.



Quoted text here. Click to load it



Tank. Der Tankinhalt wiederum brennt dabei oft gar nicht einmal ab. Ich  

ging. Das brennt dann im ersten Moment schon deutlich heftiger als ein  








Marcel

Re: Rechenaufgaben für EE-Befürworter
Marcel Mueller wrote:
Quoted text here. Click to load it
burt.



jeden Fall wird die chemische Energiespeicherung der in Benzintanks


Quoted text here. Click to load it




--  




/ \  Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Re: Rechenaufgaben für EE-Befürworter
Hallo Marcel,

Du schriebst am Sun, 10 Feb 2019 19:08:58 +0100:

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

?glich die im
Quoted text here. Click to load it



weit
verteilt und versickert, wenn nicht in der kanalisation, dann einfach im
Boden. Weil es dann aber in der Wasserversorgung wieder erscheint, und weil

ist

?en in

h,
z.B. kleine Verpuffungen weit weg vom Unfallort. Und auch am Unfallort

wenn es aich da ebenfalls "nur" um Verpuffungen handelt).


Quoted text here. Click to load it

Wie zuvor schon geschrieben - nicht in _jedem_ Fall, sondern nur bei
thermisch instabilen Systemen, wie sie aber leider derzeit in der Mehrzahl
eingesetzt werden. Das Problem bei Samsung hat leider nicht gereicht, die
Industrie - und die Kunden - dazu zu bringen, etwas mehr auf Sicherheit zu

? _so
wenig_ mit diesen Akkus passiert.

...
Quoted text here. Click to load it

Nein, das ist es nicht - die eklatanten Sicherheitsauflagen _existieren

z.T.

ten

mit

teln
zugepflastert sein und der Fahrer ein halbes Jahr Schulungen hinter sich


Quoted text here. Click to load it



Das wird so gehandhabt wie die Mitnahme von Li-Ionen-Akku-betriebenen


--  
--  


-----------------------------------------------------------

-----------------------------------------------------------


Re: Rechenaufgaben für EE-Befürworter
Am 10.02.2019 um 19:08 schrieb Marcel Mueller:
Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it


Dem Vernehmen nach (sag ich extra dazu, denn ich habe keine Quelle  




Re: Rechenaufgaben für EE-Befürworter
Hanno Foest wrote:
Quoted text here. Click to load it

Nein. Du hast einen Kern von verdampfendem Benzin und Sauerstoff, der

her

einen ausgelaufenen Tank bei warmem Wetter, der nicht brennt.




--  




/ \  Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Re: Rechenaufgaben für EE-Befürworter
Am 10.02.19 um 19:33 schrieb Axel Berger:

Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it








Unterm Strich brennt beides schneller ab, als die Feuerwehr kommen kann,  

noch laufen kann. Von daher alles kein Unterschied.

Hanno

Re: Rechenaufgaben für EE-Befürworter
Hi Axel,
Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it






Das scheint mir doch eher theoretisch zu sein. IN der Praxis brennen die  
Akkus eher langsam.

Marte

Re: Rechenaufgaben für EE-Befürworter
On 11.02.19 10:46, Marte Schwarz wrote:

Quoted text here. Click to load it

Youtube hat Anschauungsmaterial. "tesla battery fire" oder so.

Hanno

Re: Rechenaufgaben für EE-Befürworter
Hi Hanno,
Quoted text here. Click to load it


https://www.youtube.com/watch?v=of01p0Q-yUM
gut zu sehen ab 6:15  



https://www.youtube.com/watch?v=YZKGot04cE8

Ja brennt heftig, aber explodiert?

vergleich mal mit brennenden Benzinern

https://www.youtube.com/watch?v=HYrytcBBtSQ


https://www.youtube.com/watch?v=3buSP6f4wjY


https://www.youtube.com/watch?v=gO5XiqCDHd8


selbst ein Gasfahrzeugexplodiert nicht so leicht

https://www.youtube.com/watch?v=HH4m3CI7teg



Marte



Site Timeline