Wake-on-Lan von Ethernetkarte benutzen, um Gerät zu schalten...

Hallo. Ich habe folgende Idee, die ich (als interessierter Laie :)) gerne umsetzen würde: Es gibt einige ältere 3Com-Netzwerkkarten, die ihr Wake-On-LAN-Signal über ein kleines Kabel erhalten, das man auf der selbst Karte steckt. Hierüber wird der Computer bekanntlich bei Erhalt des MagicBytes an/ausgeschaltet (z.B. via IPCop). Nun würde ich dieses Signal/Kabel gerne anderweitig nutzen - z.B. um beliebige andere Geräte via WOL an/ausschalten zu können. Es müsste also ein Relais angesteuert werden, welches dann sozusagen im "One Shot Modus" den Strom schalten kann. Soweit die Theorie -- jetzt die Frage: Welche Komponenten kommen für sowas in Frage und wie müssen die Bauteile dimensioniert sein, damit das in der Praxis funktioniert? Irgendwelche Ideen? Danke, M.

Reply to
M. H.
Loading thread data ...

Am Wed, 26 Mar 2008 18:42:28 +0100 schrieb M. H.:

Das wird sicher ein TTL-Signal oder ähnliches sein, aber muß die Karte nach einschalten der Betriebsspannung eventuell noch irgendwie initialisiert werden, bevor sie arbeitet? Oder anders gefragt: soll der PC ringsrum überhaupt weiter vorhanden sein? Das ging mir aus der Frage noch nicht ganz hervor.

Lutz

--
Mit unseren Sensoren ist der Administrator informiert, bevor es Probleme im 
Serverraum gibt: preiswerte Monitoring Hard- und Software-kostenloses Plugin 
 Click to see the full signature
Reply to
Lutz Schulze

Ja, das macht entweder das BIOS des PC bzw. der Karte oder der Treiber spaeter. Zumindest hier funktioniert WoL erst wenn das OS einmal oben war und ich per 'ethtool' WoL per magic packet aktiviert habe.

Gerrit

Reply to
Gerrit Heitsch

Interessante Frage. Nah der Initialisierung legt sich die CPU ja schlafen und die LAN-Karte muß selbst das Paket erkennen.

Bist Du sicher, daß Du damit nicht nur die Erkennung des Signals zum Aufwecken des Rechners aktivierst?

Die Idee gefällt mir. Vielleicht kann man mit einem Tütchen Schieberegister und ein paar Decodern sowas (in einfacherer Ausführung) selbst häkeln...

Falk

Reply to
Falk Willberg

Ja, denn man kann per ethtool verschiedene Mechanismen aktivieren:

wol p|u|m|b|a|g|s|d... Set Wake-on-LAN options. Not all devices support this. The argument to this option is a string of characters specifying which options to enable. p Wake on phy activity u Wake on unicast messages m Wake on multicast messages b Wake on broadcast messages a Wake on ARP g Wake on MagicPacket(tm) s Enable SecureOn(tm) password for MagicPacket(tm) d Disable (wake on nothing). This option clears all previous options.

Selbst wenn man da noch zusaetzlich die reine Erkennung einschaltet hilft es mir nichts wenn der Default beim Einschalten der Karte ein 'all off' ist. Zumindest bei der fraglichen Karte ist das dem Anschein nach so.

Das einfachste ist ein 'ethtool -s eth0 wol g', dann kann ich die Kiste mit dem Magic-Packet vom DSL-Router her aufwecken.

Ich denke da wird es einfacher sein einen aktuellen NIC irgendwie per Microcontroller in den passenden Zustand zu bringen.

Gerrit

Reply to
Gerrit Heitsch

...

Stimmt, hat schon einer (fast) fertig:

formatting link

Falk

Reply to
Falk Willberg

Hallo. Ich bin nochmal der OP -- habe selbst etwas weiter gegoogelt und dabei das hier gefunden:

formatting link
Das ist doch schon fast genau das, was ich will -- das Signal käme dann vom WOL-NIC. Wenn ich das richtig gesehen habe, besitzen die älteren

3C905 einen Anschluss (3polig), der folgendermaßen belegt ist: Pin 1 5V, Pin 2 Masse Pin3 meldet das Eintreffen des Magic-Packets. Soweit so gut -- will man jetzt aber über Pin3 dieses Relais ansteuern, müsste man ein etwas anderes Relais benutzen, das z.B. mind. ein paar Sekunden weiterhin den Strom fließen läßt, obwohl das Signal schon wieder weg ist. Weiß einer, ob es sowas gibt bzw gleich wonach man da bei Reichelt & Co am besten suchen kann? Ich wüsste natürlich auch gerne, ob der Rest der Schaltung bei dem fraglichen anderen Relais dann gleich bleiben könnte...

Ich stelle mir das z.B. so vor, über WOL einen Netzschalter für einen alten NAS-Server schalten zu können. Da wird der Powerbutton (leider) ein paar Sekunden gedrückt, bevor der anspringt...

Reply to
M. H.

Sowas nennt sich Monoflop und kann auf diverse Arten realisiert werden. Erst musst du dir eine aussuchen und die paar noetigen Teile findest du dann bestimmt bei Reichelt.

Kann er.

Micha

Reply to
Michael Baeuerle

Hmm -- mittlerweile hat sich folgendes herausgestellt: Nach Eintreffen des WOL geht der Ausgang auf 3,3 V und hält den Zustand bis man am Anschluss A15 (RESET) des PCI Busses Masse anlegt. Dann benötigt man offenbar doch keinen Monoflop -- sondern die

3-Euro-Version dürfte bereits alles machen, was ich möchte, oder?
Reply to
M. H.

Ich habe noch nicht ganz verstanden was du genau tun willst. Ist die WoL-faehige Netzwerkkarte jetzt im NAS eingebaut oder willst du das NAS indirekt ueber einen dritten Rechner via WoL einschalten?

So wie du es beschreibst passiert momentan wohl folgendes: Der Rechner mit der WoL-Netzwerkkarte erhaelt ein Magic packet und dein Relais zieht an (da das WoL-Kabel an deiner Platine und nicht am Rechner angeschlossen ist bleibt dieser aus). Um einen PCI-Reset auszuloesen muss der Rechner aber laufen, sonst hat der PCI ja nichtmal eine Versorgungsspannung. D.h. das Releais kann uebers Netz so nicht mehr abgeschaltet werden.

Micha

Reply to
Michael Baeuerle

letzteres -- der NAS selbst ist winzig und hat keinen Platz für eine weitere PCI-Netzwerkkarte. Dir würde genau wie du vermutet hast z.B. in einem 24/7 Server stecken, wobei diese (dritte) Netzwerkkarte dann auf das WOL-Signal hin z.B. den NAS einschalten kann...

Ja, der Rechner selbst läuft ja auch schon -- ich will nur das Signal für ein anderes Gerät nutzen.

Abschalten kann ich den NAS über ein Webinterface. Damit das Relais auch wieder abschaltet, müsste man ggf doch über eine Monoflop-Lösung nachdenken -- oder wie muss ich dich jetzt verstehen?

Reply to
M. H.

Äh - und was soll das bringen?

Wenn Du eh einen durchlaufenden Rechner hast, warum nimmst Du nicht einfach einen Pin am Parallel/Seriell-Port und schaltest damit das NAS ein? Wozu dann noch der Aufwand mit Netzwerkkarte und WOL?

cu Michael

--
Some people have no respect of age unless it is bottled.
Reply to
Michael Schwingen

ElectronDepot website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.