LAN mit Relais schalten

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Hallo, ja ich weiss das das nicht korrekt ist. Aber ggf. hat es ja doch  

einen WLAN-Router welcher nur als Access-Point benutzt wird, bei Bedarf  
(2-3mal je 1/4 Jahr) in Betrieb setzen und daher die HUB-/Router Kombi  







Re: LAN mit Relais schalten

Quoted text here. Click to load it

"Nicht korrekt" ist untertrieben.


Quoted text here. Click to load it






cu
frang
--  


Re: LAN mit Relais schalten
Am 03.05.2014 19:14, schrieb Frank Reutter:
Quoted text here. Click to load it

Verteilerdosen sind auch nicht korrekt. Aber funktioniert.


Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it



Quoted text here. Click to load it







Re: LAN mit Relais schalten






Hi,


--  
 mfg,
gUnther  



Re: LAN mit Relais schalten

Quoted text here. Click to load it



Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it
Nein. Weil:

- LAN Dose in Wand. Dort steckt mein PC drin. Also belegt.

- Nun PC auch in Hub wo der WLAN-Router bereits dran ist.

Nehme ich nun von HUB wie Router Strom weg, geht also PC auch nicht  
mehr. Also PC wieder direkt in Dose (nachdem HUB dort raus).

wenn dieser nicht in Betrieb ist.




Re: LAN mit Relais schalten



Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Hi,
huh? Den Wlan-AP stecken lassen genau wie den Hub. Nur dem Wlan den Strom  

sowas mal X-System benutzt, per Telefonfernsteuerung.
Was Du da vorhast ist affig komplex und unsinnig teuer.
Wenn Du gleich nen normalen Wlan-Router anklemmst und den PC da dran, kannst  

drinne sein, Deine "Relais" werden mehr verbraten.

--  
 mfg,
gUnther  



Re: LAN mit Relais schalten
Mirko Siederik schrieb:



Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Wenn die LAN-Dose voll belegt ist und du am anderen Ende noch einen
Port frei hast, hilft sowas:

http://www.reichelt.de/DELOCK-65177/3/index.html?&ACTION=3&LA44%6&ARTICLE14%4126&artnrDE%LOCK+65177&SEARCH=rj45-adapter

ansonsten kommt an die LAN-Dose halt ein Mini-Switch, der immer an




Re: LAN mit Relais schalten
Also schrieb Mirko Siederik:


Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Dann mach's doch ganz anders:

Irgendwo geht ja das andere Ende der LAN-Verbindung in der Wand hin. Ich  
nehme mal an, zu einem DSL-Modem oder -Router, meinetwegen auch zu einem  

eingebaut und laufen idR rund um die Uhr.
Dann hol doch das DSL-/Kabelmodemrouterdingsbums an den PC ran und  

Wand-LAN-Buchse beim PC.




Stelle; der dann aber LAN-seitig fest angeschlossen und per Strom  
an/abschaltbar.

Ansgar


--  
*** Musik! ***

Re: LAN mit Relais schalten

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it






Hi,

"Spannungsfestigkeit" wenn abgeschaltet, das schafft kein billiges Relais.  

Lan-Stecker linear in die Buchse schiebt :-)

--  
 mfg,
gUnther  



Re: LAN mit Relais schalten



Und wozu soll das gut sein? Solche Anforderungen habe ich im OP nicht  


Relais zumindest ein bisschen weniger wahrscheinlich als bei direkt  
durchverbundenen Adern. Man kann mit HF-Relais sicher was basteln, was  
zumindest 100BaseTx im Rahemn der Specs trennt, aber dass man das  
eigentlich nicht will, haben ja schon einige hier kund getan.


der Netzzugang will, kommt bestimmt



Re: LAN mit Relais schalten
Am 03.05.2014 20:34, schrieb Stefan Huebner:
Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it
Prinzipiell richtig. Ich brauche das WLAN im Jahr insgesamt ca. 3  







Re: LAN mit Relais schalten
Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it





Wenn du nur FE brauchst: mein Netgear FS108 ist mit _maximal_ 7.5W



mit doppelt so hohem Verbrauch rechnen.

Ralf
--  
Ach?  Und ich hatte bisher immer gedacht, dass die Fraunsleut
diejenigen waeren, deren Koerper die sagenumwobene Bildungs-
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: LAN mit Relais schalten

Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it




Quoted text here. Click to load it


Ich habe hier einen TP-Link TL-WR841N. Das ist ein 300MBit-WLAN-Router  
mit eingebautem 4port-10/100-Switch. Das beiliegende Netzteil ist eines  
mit 9V/600mA (Schaltnetzteil, Klasse V). Im Betrieb wird er kaum warm,  


Man kann so ein Teil (was 16 Euro kostet) problemlos als reinen WLAN-AP  
mit Switch laufen lassen. Man kann da sogar OpenWRT draufspielen und hat  


  Gerrit



Re: LAN mit Relais schalten
Quoted text here. Click to load it









Nur zur Orientierung: hier werkelt ein mindestens 2-3 Jahre alter D-Link
5-Port Gigabit-Switch.  Der braucht im Leerlauf (ohne Ethernet-Link) knapp

heute gut mit 2W aus.






cu
Michael

Re: LAN mit Relais schalten
On 04.05.14 23.55, Michael Schwingen wrote:





Investition raus hast.

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Ja, und nur die Leuchtdiode braucht sogar noch viel weniger.

Das ist alles Gefasel. Entscheidend ist, was sind das Teil aus dem  


einen kleinen GBit Switch typischerweise in der Dimension 4-8W. Also  
grob 15? Betriebskosten pro Jahr. Das ist fast der Anschaffungspreis.


Quoted text here. Click to load it


viel Abstand) ein Problem. Ich glaube der Ozonanteil in den  
Federkontakten macht das Signal auch schlechter. Vor allem die  
rechtsdrehenden Elektronen sehen danach immer total mitgenommen aus.


mal mit 15 cm Klingeldraht einzeln zum Relais geht, braucht man sich  
nicht wundern. Alles was kleiner als 3 cm ist kann man aber guten  
Gewissens vergessen. Die LSA+ Verkabelung in den Cat 5e Patchpanels und  
Dosen ist keinen Deut besser und funktioniert auch.


Marcel

Re: LAN mit Relais schalten




Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it


eine Neuanschaffung nachgedacht wird, ist das doch ein gutes Argument, wenn
sich das bei Dauerbetrieb alleine durch den Stromverbrauch in 2 Jahren

.sci-Gruppe wohl machbar sein ...

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it


der 230V-Seite* - und die modernen Chips sind deutlich sparsamer - der
letzte, den ich eindesignt habe, lag gut unter 2W mit 5 aktiven
1000BaseT-Ports, und das ohne 802.3az.  Wieviel Leistung willst Du da in der
Stromversorgung verbraten?


Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it









cu
Michael

Re: LAN mit Relais schalten



So mache ich das auch.




Re: LAN mit Relais schalten




Quoted text here. Click to load it

Der Strom kommt ja einfach aus der Steckdose. Wenn der nicht genug ist,
gibt es noch das franzoesische Atomkraftwerk ...

--  
SCNR, Joerg

http://www.analogconsultants.com/

Re: LAN mit Relais schalten
Am 03.05.2014 21:41, schrieb Joerg:
  > Der Strom kommt ja einfach aus der Steckdose. Wenn der nicht genug ist,
Quoted text here. Click to load it

Du solltest wirklich den Alkohol aus dem Leib lassen, der scheint dir  
nicht zu bekommen =)




Re: LAN mit Relais schalten

Quoted text here. Click to load it

Nein, wieso denn? Nur so ergibt das doch einen Sinn:




 > "Spannungsfestigkeit" wenn abgeschaltet, das schafft kein billiges  
Relais.
 > 2kV sicher trennen...


Site Timeline