Resetautomatik

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Hallo zusammen,

ich suche eine (integrierte?) Schaltung, die bei einem Fehler z. B. drei
Resetversuche unternimmt und bei misserfolg einen Fehler
meldet. Weiss jemand, ob es sowas schon fertig gibt? Ich denke in Richtung
Watchdog etc.

Hintergrund ist, dass eine bestehende Stromversorgung im Fehlerfall kurz
abgeschaltet werden soll. Nach mehreren Versuchen soll dann
aufgegeben werden.

Alles diskret aufzubauen, erscheint mir sehr umfangreich (Timer, Zähler,
Pulgeneratoren, ...)

Vielleicht hat jemand eine zündende Idee?

Grüsse
Michael


Re: Resetautomatik
Michael J. Schülke schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Eigentlich nichts, ich bin halt ein Freund von guter, alter analoger
Schaltungstechnik. In diesem Fall läuft eh alles mit 24V DC.

Grüsse
Michael


Re: Resetautomatik
MaWin schrieb:

[RC an Spannung, zeitweise]

Gute Idee, das spart den Zähler! Jeder Fehler hebt die Schwelle ein bisschen
höher. Fehlt nur noch die Pause zwischen Fehler und
Reset (damit's nicht rattert). Lässt sich aber mit gleichem Prinzip lösen.

Zusammenfassend: "schnelles" RC löst Reset aus, "langsames" RC löst
Endabschaltung aus. Alles in Analogtechnik machbar. Aber: Sollte
ich für die Cs bestimmte Typen nehmen? Wegen Leckstrom, Temperatur, Alterung
etc.?

Michael



Re: Resetautomatik

Quoted text here. Click to load it

Noe. Viele Schaltnetzteile verwenden gar Elkos an dieser Stelle
fuer die lange Zeitkonstante, aber wenn es dir mit Folienkondensatoren
gelingt, um so besser. Ein LM339 wird wohl 'verbraucht', und da
der kein CMOS ist, eher groessere Kondensatoren. Wenn du dir
einen CMOS-Komparator leisten willst, werden kleinere Kos gehen.
--
Manfred Winterhoff, reply-to invalid, use mawin at despammed.com
homepage: http://www.geocities.com/mwinterhoff /
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.

Site Timeline