Re: TV-Bildröhre entladen?

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Quoted text here. Click to load it
             ^^^^^^^ ?
Quoted text here. Click to load it

Nach 2-3 Tagen ist wohl keine Ladung mehr uebrig. Zur Sicherheit
einen blanken Starrdraht an Masse (dem um die Bildroehre laufenden
Band und dem Chassis) befestigen (der darf keinesfalls abgehen,
also lieber an 3 Stellen schrauben als bloss drangehalten) und den Draht
unter die Gummiabdeckung der Anode schieben. Wenn er zu duenn zum schieben
ist, kein Problem, man kann an 2 Stellen anfassen und parallel
unter das Gummi schieben.
Das ohmsche Gesetzt sagt aber, das ein Draht, der an einem Ende
an 0V und am anderen Ende an 25000V liegt, in der Mitte auch
irgendwas von 12000 V hat. Gluecklicherweise ist die Funkenstrecke meist
hochohmiger, dennoch haben richtige Entladekabel im nicht-mehr-angefassten
Bereich einen Widerstand. Da aber alle Widerstaende aus deiner
Bastelkiste eh keine 25kV aushalten, sondern die 25kV schlicht
drueberspringen, nuetzt das nichts.
 
Quoted text here. Click to load it

Sicher nicht. Das waere die Methode zur Zerstoerung der Roehre
mit Implosionsgefaher.

Man kann nach dem Entladen die Gummiabdeckung hochbiegen und
einen Blick auf die Metallklammer werfen, die darunter ist,
um erst das Prinzip zu verstehen:

Es ist eine Klammer, die Haken hat, die in die Roehre greifen
(nicht ins Vakuum, eine extra Hoehlung)
Greift man die Klammer (auch durch das Gummi) richtig (mit der
angesprochenen Zange oder kraeftigen Fingern) drueckt man die
Klammer zusammen woraufhin die Haken nicht mehr hinter der Wand
verhaken, sondern in das Loch kommen, so das man sie rausziehen
kann.
Vermutlich kommt ein Haken vor dem anderen, so das ein hin- und
herbewegen bei Raushaken notwendig ist.

Wie gesagt: Gummiabdeckung hochbiegen und verstehen.
--
Manfred Winterhoff, reply-to invalid, use mawin at despammed.com
homepage: http://www.geocities.com/mwinterhoff /
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: TV-Bildröhre entladen?
 (Udo Piechottka)  16.01.04 in /de/sci/electronics:

Quoted text here. Click to load it



Nennt sich dann aber eher "Visier".


Und einen wirksamen Schutz der (Hals-)Schlagadern nicht vergessen.



Re: TV-Bildröhre entladen?
snipped-for-privacy@aol.com (Jochen Mueller) schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Das hatte ich auch schon mal gefragt. Schau doch mal diesen Thread an:
vielleicht kannst Du davon auch was gebrauchen.

CU, Oliver

Re: TV-Bildröhre entladen?
Quoted text here. Click to load it

Nun übertreib mal nicht. Der Stromschlag ist schmerzhaft aber nicht tödlich.

Quoted text here. Click to load it

Eine heruntergefallene Röhre kann leicht implodieren. Aber mit einem
abrutschenden Schraubenzieher wirst du keine Implosion hervorrufen können.
Natürlich kannst du mit deinem Schraubenzieher das Glas beschädigen, und so
die Bildröhre zerstören. Aber das ist keine Implosion und auch nicht
gefährlich.


--
Wolfgang Horejsi



Site Timeline