PC stört DVB-T

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Hallo Gemeinde,

bis vor kurzem war die Welt ja noch in Ordnung, da erfreute ich mich  
eines ungestörten DVB-T-Empfangs und eines rund laufenden Rechners.
Durch einen Defekt muße in der ollen Kiste der Athlon 2600+ (2086Mhz)  
einem Athlon 3000+ (2167Mhz) weichen, sprich nur die CPU wurde  
getauscht. In den folgenden Tagen fiel mir dann auf, daß der  
DVB-T-Empfang mit seperatem Receiver äußerst übel war, ca. 1/3 der  
Programme haben extremst schlechte Signalqualität. Schob das zuerst auf  
einen evtl. Nachbarn mit frisiertem WLAN-Router doch dann stellte ich  
fest, wenn der EIGENE PC aus ist, ist der DVB-T-Empfang sauber.
Der Rechner hat keine Verbindung zur DVB-T-Antenne, sprich keine Karte  
verbaut, die Antenne sitzt ca. 3 Meter entfernt draußen auf der  
Fensterbank.
Schirm/Schutzleiter des PCs sind i.O. das Gehäuse ist ein älteres  
(natürlich geschlossenes) Servergehäuse mit reichlich Blech an dem man  
sich fast einen Bruch hebt.
Befindet sich eine Person zwischen Rechner und der DVB-T-Antenne reicht  
das schon als "Abschirmung" aus und der Empfang ist nicht gestört.
Wie kann das sein, daß der Rechner trotz - meiner Meinung nach -  
reichlich Abschirmung mit der neuen fast identischen Frequenz ein  
dermaßenes "Strahlungleck" hat, daß meine 5 schmutzigen DECT-Telefone  
hier neidisch werden, denn die schaffen keine ausreichende Störung des  
DVB-T-Empfangs.

Ideen? Gedankenanstöße? Lösungsvorschläge? Ich bin ziemlich ratlos.  


Re: PC stört DVB-T
  
Markus Lesch schrieb:  

Quoted text here. Click to load it
....
  
Quoted text here. Click to load it

Eine andere CPU-Frequenz bewirkt eine Menge anderer Frquenzen als
vorher. Sowohl im Oberwellenbereich als auch runtergeteilte Frequenzen
und deren Oberwellen. Irgend eine der neuen anderen Frequenzen passt
nun genau in eine Frequenz, die deinem DVB-T-Receiver weh tut.

--  

Juhu! Nach Weihnachten bin ich weg! Habe meinen neuen Vertrag in der Tasche :-)

Neues Land, neues Haus, neue Aufgaben, neue EDV und dann keinen Newsreader mehr.
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: PC stört DVB-T
On Mon, 10 Dec 2012 22:10:44 +0100, "Markus Lesch"

Quoted text here. Click to load it


CPU clock variieren, bis die Lücke im Lattenzaun zu deinem DVB-T paßt.
Oder clock dithering im BIOS einschalten, dann wird die CPU clock
ständig varriiert so daß ein gleichmäßiger aber kleinerer
Rauschteppich entsteht.
DVB-T Antenne mit Alufolienreflector versehen.

w.

Re: PC stört DVB-T


Quoted text here. Click to load it

Clock läßt sich vom Bios her nicht variabel einstellen nur fest, da es  
kein "mobile" ist läßt sich auch über das Betriebssystem nichts  
variieren.
Mit der Alufolie hatte ich auch schon dran gedacht, jedoch würde ich  
natürlich auch gerne den Störenfried etwas besänftigen, wer weiß  
welchem Nachbarn meine "Schmutzschleuder" auch noch Kopfzerbrechen  
macht.  


Re: PC stört DVB-T
Am 11.12.2012 09:55, schrieb Markus Lesch:
Quoted text here. Click to load it

Die FSB-Frequenz lässt sich mit höchster Wahrscheinlichkeit ändern.

Was Helmut mit "clock dithering" meint, nennt sich im PC-BIOS häufig
"Spread Spectrum". Einen Versuch ist es wert.

Quoted text here. Click to load it

Möglicherweise trägt ein Kabel als Antenne etwas nach aussen, dann
können Ferritkerne helfen.

Arnim

Re: PC stört DVB-T
Also schrieb Markus Lesch:

Quoted text here. Click to load it

Du kannst dort aber sicher "Spread Spectrum" einschalten (oder mal  
verändern).

Ansgar

--  
*** Musik! ***

Re: PC stört DVB-T

Quoted text here. Click to load it

Das ist auch definitiv die richtige Vorgehensweise so :)


-ras

--  

Ralph A. Schmid

http://www.schmid.xxx/ http://www.db0fue.de/
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: PC stört DVB-T


Quoted text here. Click to load it
t  =

Quoted text here. Click to load it


one  =

Quoted text here. Click to load it
es  =

Quoted text here. Click to load it
tlos.

PC-Netzteil (oder und Mainboard) hat taube Kondensatoren und ist durch d=
en  =

hF6%heren Stromverbrauch der CPU erst bemerkbar geworden.

-- =

Karl Wilhelm Kuhn

Re: PC stört DVB-T
Am 11.12.2012 08:28, schrieb Karl Wilhelm Kuhn:

Quoted text here. Click to load it

Würde ich auch sagen.



Re: PC stört DVB-T


Quoted text here. Click to load it

Netzteil ist Qualität und erst vor ca. 1/2 getauscht worden. CPU hat  
lt. Spezifikationen identische Leistungsaufnahme wie die olle, Rechner  
läuft auch stabil.  


Re: PC stört DVB-T
Am 11.12.2012 09:57, schrieb Markus Lesch:

Quoted text here. Click to load it

Das sagen auch viele, die be quiet gekauft haben.


Re: PC stört DVB-T
Also schrieb Heiko Lechner:

Quoted text here. Click to load it

Nun, die hatten mal eine schlechte Serie vor vielleicht 3 Jahren oder so.
Haben sich aber wieder gefangen.
Der Aufbau bei den bequiet-s ist jedenfalls sauberer als alles, was sonst  
so aus China geschwommen kommt...

Ansgar

--  
*** Musik! ***

Re: PC stört DVB-T
Am 11.12.2012 15:03, schrieb Ansgar Strickerschmidt:

Quoted text here. Click to load it

Ich muss zugeben, dass ich seitdem einen Bogen um die Firma mache.


Re: PC stört DVB-T
Heiko Lechner schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Ja, und sie haben Recht...

MfG
Rupert

Re: PC stört DVB-T


Quoted text here. Click to load it

Enermax

Re: PC stört DVB-T
Markus Lesch wrote:

Quoted text here. Click to load it

Der beschriebene Sachverhalt zeigt doch _eindeutig_, daß es mit der
Abschirmung nicht so weit her sein kann. Wie kann man zu einer Meinung
kommen, die dermaßen offensichtlich der objektiven Realität
widerspricht?

Quoted text here. Click to load it

Die ist nicht "fast identisch", die liegt rund 80MHz neben der alten. In
80MHz passen 10 DVT-T-Muxe bzw. 40 TV-Programme.

Aber der CPU-Takt ist nur eine der möglichen Quellen. Mit Sicherheit
haben sich durch die andere CPU auch z.B. die Abstrahlungen des
Schaltreglers verändert, der die CPU mit Strom versorgt.

Aber letztlich spielt es keine Rolle, wo genau die Störung im Inneren
des Rechners entsteht, das Problem ist, daß zuviel davon nach außen
gelangt.

Und dagegen hilft nur eins wirklich: Abschirmung verbessern. Schnapp dir
ein Stück handelsübliche Haushalts-Alufolie, Größe vielleicht erstmal so
5x20 cm, erde es und benutze es als Sonde, indem du es an der
Gehäuseoberfläche des PC an die potenziell kritischen Stellen hältst und
dabei die Tendenz bei den Empfangsstörungen beobachtest.

Potentiell kritisch ist _alles_, was keine durchgehende Metallfläche
ist. Du wirst bei genauerer Betrachtung erstaunt sein, wieviele davon
ein übliches PC-Gehäuse besitzt...  

Wenn du das oder die Lecks gefunden hast, kannst du dir dann Gedanken
machen, wie du die dicht bekommst.


Re: PC stört DVB-T
wrote:

Quoted text here. Click to load it


Ich hab das schon gemacht, es geht, aber einen PC dichten ist  
fast gleich wie Gehäuse neu bauen. Man muß innen anfangen
am Motherboard, erst dann später außen am Gehäuse.

w.

Re: PC stört DVB-T

Quoted text here. Click to load it

WLAN hat mit DVB-T keine Berühungspunkte, unkritisch. Ebenso wie DECT.

Quoted text here. Click to load it

Rechnergehäuse auf EMV-tauglichkeit prüfen, und mal nach und nach
alles an Peripherie abstecken, bis die Störung weg ist. Dann hast Du
das Kabel gefunden, über das es rausleckt.


-ras

--  

Ralph A. Schmid

http://www.schmid.xxx/ http://www.db0fue.de/
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.

Site Timeline