LUXEON LED an elektronischem Trafo un Dimmer

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View

Hi all...

...möchte eine Luxeon LED als alternative für eine Halogenlampe
einsetzen. Diese soll an einem elektr. Trafo mit Phasenabschnittdimmer
betrieben werden.
Erste Versuchsaufbauten mit Gleichrichter(Dioden) und 3.3V
Spannungsregler scheiterten am Dimmproblem. Entweder die LED war voll
hell oder ziemlich dunkel - dazwischen gab es weiter nichts. Ausserdem
flackerte die LED wenn sie herabgedimmt war.
Das Problem sind sicher auch die 11.8 V/40kHz Spannung die aus dem Trafo
kommen. Und die Idee mit dem Spannungsregler ist wohl auch nicht die
richtige Wahl.
Wie könnte man das Problem am besten lösen ?

MfG
James


Re: LUXEON LED an elektronischem Trafo un Dimmer

Quoted text here. Click to load it

Leider noch keine gesehen.

Quoted text here. Click to load it

Mit einer Stromregelung! LEDs brauchen einen bestimmten Strom. Die
Spannung um den Knick in der Kennlinie herum regeln zu wollen, ist
unsinnig, wie die FAQ und viele, viele Postings in dieser Gruppe
sicherlich besagen. Ich nehme an, das wird auch für Luxeon LEDs gelten.

Gruß Lars

Re: LUXEON LED an elektronischem Trafo un Dimmer
Quoted text here. Click to load it

Hinter einem Phasenanschnitt noch gleichrichten (am besten noch sieben) und
regeln? Das wird doch nichts! Weißt du, wie so ein Phasenanschnittsdimmer
funktioniert?

Quoted text here. Click to load it

Gib mir mal die Daten der LED (Imax, usw.).
Normalerweise nimmt man für LEDs Konstantstromquellen. Das geht allerdings
nur bei Gleichstrom. An denen kann man dann dimmen. Bei sehr großen LEDs hat
man dann aber eine zu große Verlustleistung am Transistor in dieser Quelle.
Nimm, wenn du deinen Trafo benutzen willst einen passenden Vorwiderstand für
die LED bei 12 Volt.
Das Flackern bei ziemlich weit herabgedimmter LED wird allerdings nicht zu
beheben sein, da LEDs nunmal nicht so träge wie Birnen sind.

Quoted text here. Click to load it

Am einfachsten wäre eine Halogenbirne, ist auch ein gemütlicheres Licht. :-)

Gruß
Thomas


--
-----------------------------------
Wegen akuter Spamprobleme ist meine eMail-Adresse ungültig gemacht worden!



Re: LUXEON LED an elektronischem Trafo un Dimmer
Thomas Stegemann schrieb:

Quoted text here. Click to load it
Jepp, weiss ich - tut aber auch nichts zur Sache, da vom
Phasenabschnittsdimmer die Rede war.



Quoted text here. Click to load it
3,42V, 350mA


Nuuuun, sind denn die 11,8V vom Trafo auch reell ? Da der 40kHz macht
kann ich das kaum mit ´nem Messgerät messen und ein Oszi hab ich nicht
um zu schauen ob denn am Ende der Gleichrichtung auch wirklich
Gleichstrom rauskommt.



Quoted text here. Click to load it
Wird nur leider zu heiss für meine Anwendung !


MfG
James


Re: LUXEON LED an elektronischem Trafo un Dimmer

Quoted text here. Click to load it

Hallo James,
es gibt auch kleine Halogenlampen. So ne Luxeon wird auch ganz
schön heiss, d.h. sie braucht ein Kühlblech.
Auf gut deutsch, die Luxeon wird etwa genauso heiss, wie eine
Halogenlampe mit gleicher Helligkeit!
Gruss
Harald

Re: LUXEON LED an elektronischem Trafo un Dimmer
Harald Wilhelms schrieb:
Quoted text here. Click to load it
Jepp, ist bekannt. Nur ist die LED mit Kühlblech nur halb so hoch wie
eine Halogenlampe.

MfG
James


Re: LUXEON LED an elektronischem Trafo un Dimmer

Quoted text here. Click to load it

Naja, mit dem Spannungsregler hast Du ja solange 3.3V an Deiner LED bis
dessen Eingangsspannung zu niedrig ist und die Ausgangsspannung
zusammenbricht. So kann es nur an oder (fast) aus geben, alles
dazwischen regelt der Spannungsregler ja auch weg.


Re: LUXEON LED an elektronischem Trafo un Dimmer
James Piater schrieb:
Quoted text here. Click to load it
Der Trafo erzweugt dir eine 100Hz modulierte (ca. Sinushalbwellen oder
gedimmt, also abgeschnitten) 40kHz Spannung mit 11,8V effektiv, also
möglicherweise Spitzen bis zum 3 fachen. Den Spitzenwert kannst du aber
mit einer 1N4148 und einem kleinen Elko mit dem DC Voltmeter messen.
Ich würde in Serie zum Gleichrichter einen Widerstand hängen
(ausprobieren, sodaß die LED nicht überlastet wird) und einen Elko nach
dem Gleichrichter, der aber klein Genug ist, sich nicht auf die
Spitzenspannung (der 100Hz Halbwellen)aufzuladen, wenn die LED dran
hängt. Die 40kHz Pulse sollte er allerdings wegfiltern, das sollte die
Pulsstrombelastung der LED verringern. Sie ist nämlich bei hohem Strom
etwas weniger Effizient (unter anderem wegen Erwärmung). Das beste wäre
also reiner DC. Muß aber nicht sein, ich glaub sie hält 500mA Puls aus
(gut gekühlt).

Martin

Re: LUXEON LED an elektronischem Trafo un Dimmer

Quoted text here. Click to load it

Nachteil, der Widerstand wird dann vermutlich so heiss, wie die
Halogenbirne ;-).

M.
--
Bitte auf snipped-for-privacy@pentax.boerde.de antworten.

Re: LUXEON LED an elektronischem Trafo un Dimmer
Quoted text here. Click to load it

Ein Brueckengleichrichter aus SCHNELLEN Dioden (ultra fast recovery,
MURxxx), darin zwischen + und - die LED parallel an einem kleinen
Kondensator von so 100nF, davor ein Vorwiderstand, der so bemessen
ist, das bei voll aufgedrehtem Dimmer die LED nur 350mA fliessen,
also ca. 27 Ohm/5 Watt.
--
Manfred Winterhoff, reply-to invalid, use mawin at despammed.com
homepage: http://www.geocities.com/mwinterhoff /
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: LUXEON LED an elektronischem Trafo un Dimmer
Quoted text here. Click to load it

Zusätzlich braucht ein elektronischer Trafo natürlich noch eine gewisse
Grundlast,  die ist auch drauf angegeben. (Das gilt für
selbstschwingende Schaltungen, Hightech Lösungen mit Ansteuer-IC,
sollten auch ohne Grundlast funktionieren)

Als Grundlast empfiehlt sich natürlich eine Halogenlampe.

Klüger wäre natürlich ein beliebiges Gleichstromnetzteil mit passender
Spannung. Noch klüger wäre es natürlich die Halogenlampe gar nicht durch
eine LED zu ersetzen.

Rick

Site Timeline