16 (n)and gates?

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Moin ihrs,

... der 7400 ist ja ein Quad 2-Input NAND Gate Chip. Ich brauche 16  
Gates und habe etwas Platzprobleme. Eigentlich brauche ich 16 AND Gates  
und keine NAND Gates. Gibt es einen Chip mit 16 AND Gates? Es wäre  
etwas unschön, wenn ich wirklich vier 7400 plus Invertern verbacken  
muss. Dann wird es wirklich sehr eng im Gehäuse. Hat da vielleicht  
jemand einen Tip?

Merci schon mal im Voraus.
--  
cul8er

Paul
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: 16 (n)and gates?
Paul Förster wrote:
Quoted text here. Click to load it

7408 wäre dann was du suchst, davon bräuchtest du dann vier.

Wie schnell muß es sein? Bei kleiner 1 MHz nimm besser irgendeinen
Microcontroller mit internem Oszillator, dann ist es nur ein Chip den du
brauchst. Bei mehr als 1 MHz nimm einen schnelleren Microcontroller, bei
viel mehr (bis 100 MHz) einen CPLD. Gibt es aber leider kaum noch mit 5V
Ausgängen, aber die XC9500 Familie kommt zumindest mit 5V an den
Eingängen klar, sodaß du nur noch zwei 74LVC8tT45 für die
Pegelkonvertierung von 3,3V auf 5V am Ausgang brauchst, wie ich es hier
verwendet habe:

http://www.frank-buss.de/c64/pla/index.html

--  
Frank Buss, http://www.frank-buss.de
electronics and more:
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: 16 (n)and gates?
Am Mon, 1 Apr 2013 20:55:23 +0200

Quoted text here. Click to load it

Kommt drauf an, wenn das ein einziges Signal werden soll, müssen die ja
noch zusammengefaßt aka verknüpft werden - aber das wirst Du besser
wissen.

Quoted text here. Click to load it

7408 und programmierbare Logik wurde ja schon genannt, wenn's wirklich
richtig nostalgisch sein soll:

7421 hat 2*UND mit vier Eingängen. Braucht auch vier Stück, aber die
sind gleich zu vier Ausgaängen zusammengefaßt.

Oder 7430 ist ein NUND mit acht Eingängen. Plus Inverter dann, je nach
Logik (man "bool'sche Algebra", "KNF", "DNF" und "KV-Diagramm").

Marc


Re: 16 (n)and gates?
Marc Santhoff wrote:
Quoted text here. Click to load it

Bei so kleinen Problemen kann man das gut anwenden, notfalls auch auf
einem Blatt Papier. Ist aber nicht mehr Stand der Technik, wenn man es
mal mit tausenden bis Millionen von Gates zu tun hat. Dann hilft sowas hier:

http://en.wikipedia.org/wiki/Binary_decision_diagram

--  
Frank Buss, http://www.frank-buss.de
electronics and more:
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: 16 (n)and gates?
Am Mon, 01 Apr 2013 21:46:21 +0200

Quoted text here. Click to load it

Jaja, das ist wirklich ziemlich lange her. Und 74xx sind auch eher
selten anzutreffen. Hilft beim Verständnis, wenn man daraus eine CPU
bauen darf ...

Quoted text here. Click to load it

Intressant.

Marc


Re: 16 (n)and gates?
Quoted text here. Click to load it

XC2C32A-4QFG32C gäbe es im 5 x 5mm grossen QFP Gehäuse und der kann das.

--  
Manfred Winterhoff, reply-to invalid, use mawin at gmx dot net
homepage: http://www.oocities.com/mwinterhoff/
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: 16 (n)and gates?
Paul Förster wrote:

Quoted text here. Click to load it

Ja, nennt sich FPGA.

Wenn's nicht besonders schnell sein muß, könnte man auch einen µC
nehmen. Wobei man da auch gleich bei den etwas größeren Eisen ist, denn
16x AND mit je zwei Eingängen bedeutet ja automatisch, daß es ein IC mit
mindestens 50 Pins sein muß.

Was willst du denn eigentlich tatsächlich machen? Vielleicht gibt es ja
auch eine andere Lösung für dein Problem als 16 AND's.


Re: 16 (n)and gates?
Heiko Nocon wrote:

Quoted text here. Click to load it
Die kommen typischerweise mit ein paar Tausend Gattern...
Die Klein-Version davon mit wenigen Gatter nennt sich aus historischen  

Gründen "CPLD". Und auch von denen tut es das kleinste regulär  
erhältliche.
Da wir uns hier auf Altera eingeschworen haben, würde ich zu einem MA
X-V  
greifen. Zm Beispiel 5M40ZE64C5N, 32 Zellen, 64 Pins. Wenn man sonst mi
t  
5V-Logik arbeitet, sind die 1.8 V Versorgungsspannung etwas  
gewöhnungsbedürftig. Aber dafür gibt es diverse Pegelumsetzer. Au
ßerdem  
muss man sich die für programmierbare Logik nötige Infrastruktur fü
r die  
Verbindung zwischen Desktop-Rechner und Logik-Chip zulegen.

---<)kaimartin(>---
--  
Kai-Martin Knaak                                  tel: +49-511-762-2895

Universität Hannover, Inst. für Quantenoptik      fax: +49-511-762-
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: 16 (n)and gates?
Kai-Martin Knaak wrote:
Quoted text here. Click to load it

Es gibt ja scheinbar auch immer noch simple 5V-PLDs, z.B. Atmel
ATF22V10C. Das TSSOP-24 Gehäuse wäre von der Größe ähnlich dem SO-14, es
passen aber mehr als 4 AND gates rein.


Micha

Re: 16 (n)and gates?


Michael Baeuerle schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Hallo,

aber bei 2 Pins für die Stromversorgung nicht mehr als 7 Gatter mit zwei  
Eingängen und einem Ausgang. Nicht sehr ökonomisch wenn man 16 solche  
Gatter braucht.

Bye


Re: 16 (n)and gates?
Uwe Hercksen wrote:
Quoted text here. Click to load it

Ack. Drei solche statt vier 7408 im SO Gehäuse wären aber zumindest ca.
25% Platzersparnis. Wenn nur 5V da sind belegt ein
FPGA+Spannungsregler+Pegelwandler wohl eher mehr Fläche, es sei denn man
nimmt irgendwelche BGA Gehäuse.

BTW: 74HC08 gibt es auch im TSSOP Gehäuse, vielleicht bringt man die
vier Stück so unter.


Micha

Re: 16 (n)and gates?
Quoted text here. Click to load it

Den Platz braucht dafür das Kraftwerk, fürs Sparschwein braucht man  
zumindest keinen mehr, wenn man HC08 durch 3/4 ATF22V10 ersetzt.

Ist bei aller Spekulation eigentlich irgendwo mal geschrieben worden, ob  
es wirklich 16 einzelne Gatter sein sollen, oder ob die noch irgendwie  
verknüpft werden sollen?

Re: 16 (n)and gates?
Am 03.04.2013 20:16, schrieb Stefan Huebner:
.............>
Quoted text here. Click to load it

Eben, oder um es so auszudrücken:

Ist bei aller Spekulation schonmal überlegt worden, ob die Diskussion  
den OP überhaupt noch interessiert?
(da überhaupt keine erkennbare Reaktion)


Wolfgang

Re: 16 (n)and gates?
Quoted text here. Click to load it

Müssen es AND Gates mit 2 Eingängen / 1 Ausgang
sein ?
Es gäbe Tiny Logic mit jeweils einem Gate
in variabel mühsam lötbarer SMD-Bauform.
Beschaffbarkeit, Versorungsspannung
wäre dann noch zu klären.

Oder soll es ein AND mit vielen
Eingängen werden ?
A la   CD4068 8 Input AND/NAND

MfG  JRD


Re: 16 (n)and gates?
Paul Förster wrote:

Quoted text here. Click to load it

 Hallo zusammen,

gabe vor den 74xx als TTL nicht DTL? Also frisch ans Werk 16 Dioden, zwei  
Transistioren und drei Widerstände.

Die 16 Dioden mit einem Widerstand sind das Und-Gatter. Da das aber nicht  
den u.U. gewünschten Strom treiben kann, kommt eine Transistorstufe in  
Emitterschaltung dahinter. Nun haben wir aber ein Nand. Also noch eine  
Transistorstufe mit Widestand dahinter und schon gehts.  

Ist zwar Steinzeittechnik, aber funzt.

Hier noch ein Link: http://de.wikipedia.org/wiki/Diode-Transistor-Logik
noch einer http://en.wikipedia.org/wiki/Diode-transistor_logic

und diesen : http://www.elektronik-kompendium.de/sites/dig/0710091.htm
Der letzte Link erklärt das ganz besonders gut.

Manfred


Re: 16 (n)and gates?
Manfred Kuhn wrote:
Quoted text here. Click to load it

Müssten das dann nicht 32 Dioden sein? So wie ich es verstanden habe,
wollte er aber nicht ein dickes UND-Gatter mit 16 Eingängen, sondern 16
UND-Gatter, also 32 Dioden, 32 Widerstände und 16 Transistoren. Da er
schrieb, daß es sehr eng im Gehäuse ist, gibt es mit dieser Lösung
bestimmt keine Probleme, wenn man SMD-Widerstände in 0201 Bauform, sowie
Dioden und Transistoren im SC70 Gehäuse verwendet :-)

--  
Frank Buss, http://www.frank-buss.de
electronics and more:
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: 16 (n)and gates?
Frank Buss schrieb:
Quoted text here. Click to load it



16 Doppeldioden (BAT54A oder so) täten das. Widerstände braucht  
es auch nur 16 Pullups an den Anoden. Und dann könnte er 2 Stück  
74*244 o.ä. verbasteln.  
Allerdings brauchen 4 Stück 74*08 weniger Platz.  

MfG
hjs

Re: 16 (n)and gates?
Am Mon, 01 Apr 2013 20:55:23 +0200 schrieb Paul Förster:

Quoted text here. Click to load it

Es gab mal Gatterbausteine mit 6 AND-Gates in einem Gehäuse (20-Pin),  
74xx808. Sind leider nicht mehr einfach zu beschaffen. Davon zwei und ein  
74xx08, das wäre es in herkömmlicher Technik

--  
MfG Andreas

Re: 16 (n)and gates?
Am 03.04.2013 07:34, schrieb Andreas Graebe:
Quoted text here. Click to load it

sind halt teuer:

z.B.  
http://www.ebay.de/itm/IC-BAUSTEIN-74AS808AN-15280-116-/130760913949?pt=Bauteile&hash=item1e71f5341d


Re: 16 (n)and gates?


Andreas Graebe schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Hallo,

zwei ICs mit 20 Pins und einer mit 14 Pins, das bringt kaum einen  
Platzvorteil gegenüber 4 ICs mit 14 Pins. Mit einem Raster Zwischenraum  
sind das 29 zu 31 Raster in der Länge. Wenn es 8 Gatter in einem Gehäuse  
mit 26 Pins geben würde bräuchte man damit trotzdem noch 27 Raster.

Bye


Site Timeline