Zufällige Fehler beim Lesen und Schreiben in den AVR

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Hallo Leute!

Es hat mich einige Zeit gekostet das "Programmiergerät" für die AVRs
aufzubauen. Letztlich ist es dennoch gelungen und es gab mir richtig
Glücksgefühle, als ich in yaap auf "Detect device" klickte und alles sauber
funktionierte.

Jetzt gibt es aber noch einen kleinen Schönheitsfehler, bei dem ihr
sicherlich auf Anhieb wisst, was da falsch läuft. Ich übertrage mein
Programm. Anschließend klicke ich auf "Verify" und das Programm scheint
falsch übertragen worden zu sein. Meist steckt der Fehler so um die Adresse
0x200, manchmal aber auch direkt bei 0x000 (dazwischen ist eigentlich noch
nie ein Fehler aufgetreten). Die Übertragung scheint dabei, mit Ausnahme der
Adresse 0x000, immer erfolgreich zu laufen, denn: Klicke ich nachher (sogar
bei gelöschtem Chip!) auf "Programm einlesen" erhalte ich zufällige Werte an
zufälligen Stellen vorallem im Bereich um Adresse 0x200 und später.
Irgendwie scheint die Kommunikation also nicht so ganz zu klappen, denn ohne
im Chip was zu ändern kann ich ja nicht ständig neue Werte bekommen.

Das erste woran ich da dachte war, das die Spannungsversorgung vielleicht
ein wenig schwankt. Ich habe in der Schaltung einen 7805-Spannungsregler und
versorge mit 9V. Am Spannungsregler ist 1 Elko mit 10µF und 2 Kondensatoren
104, also 100nF, jeweils davor und dahinter. Bei den beiden ICs, die ich
verwende (74HCT244 und der µC selbst), sind bei beiden IC-Sockeln innen
jeweils ein 100nF Kondensator zwischen VCC und GND eingelötet. Ich dachte
eigentlich, das das für eine stabile Spannung reicht. Das Netzteil ist
vielleicht etwas schwächlich: 9V, 5W, max. 300mA.

Liegt das jetzt an der Spannung oder ist was an der Schaltung gefuscht? Wäre
gut, wenn mir da jemand helfen kann. Als Anfänger ist das nämlich ein
ziemlich schwieriger Fehler.

Vielen Dank für alle Antworten
Michael B. Simon



Re: Zufällige Fehler beim Lesen und Schreiben in den AVR
Wie lang ist denn die Zuleitung zu Deinem Programmer?
(Par-Port -> Programmer)

Artur

Re: Zufällige Fehler beim Lesen und Schreiben in den AVR
Quoted text here. Click to load it
scheint
Adresse
eigentlich noch
Ausnahme der
(sogar
Quoted text here. Click to load it
Werte an
denn ohne
[...]
Kontrolliere doch mal ob RESET die ganze Zeit der Programmierung auf
LOW bleibt;
ansonsten RESET manuell ziehen und dann schauen ob es fehlerfrei
klappt....

Wenn das nicht klappt, würde ich es mal mit einem 74LS244
probieren....

Leitung von ParPort - wie geschrieben - ist bei mir auch 2m lang; null
Probleme;
GND und SHIELD nur am PC zusammen !

...und natürlich die Verdrahtung nochmal kontrollieren (bei Deinem
STK200 Nachbau :-)

noch ein Tipp: probiere es noch mit dem "BASCOM AVR", der ist schnell
downgeloaded
und ich finde das Programmer-Interface recht stabil; evtl auch mal ein
paar Delays in Deinen
Programmer einbauen (PC zu schnell; LPTx nicht sauber ?)

Viele Grüße, Stephan





Re: Zufällige Fehler beim Lesen und Schreiben in den AVR
Quoted text here. Click to load it
Kabel mit
ich am
keine Brücke
Quoted text here. Click to load it
nicht
verbunden.
das ist wahrscheinlich weniger schlimm als auf beiden Seiten :-)
"Störfelder" können wir also wohl erstmal ausschliessen, da Du den
ganzen Apparatus
auf Deinem Schreibtisch aufgebaut hast ?!

Quoted text here. Click to load it
Programmierung auf
ihn aber
Eine LED ersetzt das schnelle Messgerät !
... oder eben der Finger auf dem RESET taster/DIP-Brücke
...... der RESET Pin ist mit ca. 10k nach Vcc gezogen ?

Quoted text here. Click to load it
gedacht, das
klar, aber nicht für diese recht bescheidenen Übertragungsraten...

Quoted text here. Click to load it
vorschlägst.
die CMOS Dinger sind halt etwas sensibel auf offenen Eingänge;
vielleicht schwingt bei Dir
auf dem Testboard was ?? (ausser dem Quarz :-)
Bei solchen fliegenden Aufbauten KANN das ein Problem sein....

Quoted text here. Click to load it
...und ?

Der BASCOM hat auch einen ResetButton (und in der Hilfe sind sogar die
Schaltpläne der
üblichen Programmer enthalten; vergleiche doch nochmal alles !)

.... hth, Stephan







Re: Weitere Tests verwirren noch mehr
Quoted text here. Click to load it

Seltsam. Findet man evtl. nie raus woran das liegt.

Quoted text here. Click to load it

Liegt möglicherweise gar nicht mal an der Stabiliesierung sondern evtl.
an der besseren unterdrückung von Störungen aus dem Netz. So ein
Beispiel hatte ich schon mal. Am Steckernetzteil hatte ich immer
Watchdog-Resets, am guten Netzteil keine Probleme.

Quoted text here. Click to load it

Bei WinNT u.ä. ist ein genaues Timing an der Schnittstelle glückssache, ich
gehe mal davon aus dass der Port nicht "normal" genutzt wird sondern das
Programm versucht eine bestimmtes Timing trotz Betriebsystem zu erzeugen.
Probier mal ein möglichst altes OS aus, Win98 oder vorher, evtl. auch
DOS. Da gehen solche Sauereien mit Schnittstellen noch besser.


Quoted text here. Click to load it

Sollte kein Problem sein, da die AFAIK auch im Rechner so verbunden
sind.

Bis die Tage
Georg

Re: Weitere Tests verwirren noch mehr
Hallo Michael,

"Michael B. Simon" schrieb:
Quoted text here. Click to load it

Du hast vermutlich zwei Fehlerquellen.
1. Fehler hast du ausgeschaltet durch ein gutes Netzteil,das eine
saubere und stabile Gleichspannung liefert.
Quoted text here. Click to load it
2. Fehler ist das Betriebssystem Win 2000. Zugriffe auf die
Schnittstellen werden vom OS abgefangen. Dadurch hast du
Timingprobleme,und je schneller der Rechner desto schlimmer. Aber diese
Angaben ohne Gewähr ,da ich sie auch selber nur aus dritter Hand
habe.Deshalb arbeite mit Win 95/98, dies sind ja aufgemotzte DOS-Systeme
und damit klappt es bei mir prima.
Quoted text here. Click to load it
s. oben.

Gruß
Bodo



Re: Weitere Tests verwirren noch mehr
Quoted text here. Click to load it
verwirren!
@Michael:
wie ist denn der Stand der Dinge ?!

Quoted text here. Click to load it
naja... immer leicht gesagt !
Ich hab auch w2k und KEINE derartigen probleme.

Viele Grüße, Stephan



Re: Weitere Tests verwirren noch mehr
Hallo Michael,

"Michael B. Simon" schrieb:
Quoted text here. Click to load it

Du hast vermutlich zwei Fehlerquellen.
1. Fehler hast du ausgeschaltet durch ein gutes Netzteil,das eine
saubere und stabile Gleichspannung liefert.
Quoted text here. Click to load it
2. Fehler ist das Betriebssystem Win 2000. Zugriffe auf die
Schnittstellen werden vom OS abgefangen. Dadurch hast du
Timingprobleme,und je schneller der Rechner desto schlimmer. Aber diese
Angaben ohne Gewähr ,da ich sie auch selber nur aus dritter Hand
habe.Deshalb arbeite mit Win 95/98, dies sind ja aufgemotzte DOS-Systeme
und damit klappt es bei mir prima.
Quoted text here. Click to load it
s. oben.

Gruß
Bodo

Site Timeline