Videorecorder zeichnet von PC nur s/w auf - Page 2

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Re: Videorecorder zeichnet von PC nur s/w auf
[Flackern]

Dann kommt, wenn ich mich nicht irre, aber auch eine 50Hz-Brummschleife
als Ursache in frage!

Gruß Lars

Re: Videorecorder zeichnet von PC nur s/w auf
Quoted text here. Click to load it

PS: Ich glaube trotzdem noch an einen zu schwachen Farbhilfsträger oder
ein aus sonstigen Gründen nicht normgerechtes Signal. Die billigste
Lösung wäre wirklich eine ältere Grafikkarte mit gutem TV-Out.

Gruß Lars

Re: Videorecorder zeichnet von PC nur s/w auf

Quoted text here. Click to load it

Nunja, das kann man nicht wissen. Z.B. bietet der bei WindowsXP
mitgelieferte Treiber für meine GF2MX auch keine Möglichkeit, zwischen
S-Video und Composite umzuschalten oder vielmehr ist sie so gut
versteckt, daß man schon sehr intensiv suchen muß, um sie zu finden.

Default ist S-Video und dann ergibt sich an der Composite-Buchse genau
das von dir beschriebene Bild. Ein angeschlossener TV zeigt das Bild in
Farbe an (wenn auch mit starkem Farbrauschen und gelegentlichem
Umschalten auf S/W), mit einem VCR ist aber nur S/W-Aufzeichnung
möglich.  

Quoted text here. Click to load it

Die kenne ich leider nicht, da kann ich keine konkreten Tips geben, ob
und wo im Treiber eventuell eine derartige Einstellmöglichkeit versteckt
sein könnte.


Re: Videorecorder zeichnet von PC nur s/w auf
Am Fri, 14 Nov 2003 15:43:39 +0100, meinte Heiko Nocon

Quoted text here. Click to load it

Mhm. Gibt mir zu denken ... Ich werde mal schauen, ob ich eine neueren
Treiber auftun kann.

Quoted text here. Click to load it

Ich habe alle "offiziellen" Einstellmöglichkeiten des Treiber
durchgeorgelt. Wie sollte man da etwas "verstecken"?

Beste Grüße

Dr. Michael König
--
    RA Dr. M. Michael König * Anwaltskanzlei Dr. König & Coll.
          D-65843 Sulzbach/Ts. * Antoniter-Weg 11
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Videorecorder zeichnet von PC nur s/w auf
"RA Dr.M.Michael König" schrieb:
Quoted text here. Click to load it
Ist möglicherweise da eine falsche Farbnorm eingestellt (vgl. PAL /B/G
oder M oder gar NTSC) die von einigen Geräten dank Multinormtauglichkeit
korrekt wiedergegeben werden kann, vom Video auch durchgeschliffen wird,
aber nicht aufgezeichnet werden kann?

Martin

Re: Videorecorder zeichnet von PC nur s/w auf
Am Thu, 06 Nov 2003 14:07:51 +0100, meinte Martin Lenz

Quoted text here. Click to load it

Daran habe ich auch schon gedacht - und zwar beim PC und beim VCR. ISt
aber negativ: Der PC steht korrekt auf  PAL (Deutschtland) und beim
VCR ist ebenfalls PAL aktiviert. Sicherheitshalber hatte ich auch
schon alle anderen Einstellungen getestet - negativ.

Beste Grüße

Dr. Michael König
--
    RA Dr. M. Michael König * Anwaltskanzlei Dr. König & Coll.
          D-65843 Sulzbach/Ts. * Antoniter-Weg 11
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Videorecorder zeichnet von PC nur s/w auf

Quoted text here. Click to load it

Steht der Output der Grafikkarte auf FBAS/CVBS oder S-Video?
Wenn du S-Video ausgibst und per Adapter auf den FBAS-eingang
des VCR legst nimmt der nur s/w auf da das Farbsignal fehlt.

 Gerrit

Re: Videorecorder zeichnet von PC nur s/w auf
Gerrit Heitsch schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Das ist zum Teil auf eine Frage des benutzten Adapters. Steckt man das
S-Video-Kabel direkt in die Graka und benutzt einen handelsüblichen Adapter
(mit Widerstand oder Kondensator), ist das etwas anderes, als wenn man den
mitgelieferten Adapter von Mini-DIN auf Cinch benutzt und diesen direkt in
die Graka steckt. Denn meist liegt FBAS auf einem zusätzlichen Pin in der
Mini-DIN, den nur der mitgelieferte Adapter Kontaktiert.

Gruß
Henning
--
henning paul home:  http://www.geocities.com/hennichodernich
PM: snipped-for-privacy@gmx.de , ICQ: 111044613


Re: Videorecorder zeichnet von PC nur s/w auf
Am Sat, 08 Nov 2003 09:18:50 +0100, meinte Gerrit Heitsch

Quoted text here. Click to load it

Die Karte hat beide. Der Cinch-Stecker steckt, wie beschrieben,
natürlich im FBAS-Ausgang. Andernfalls würde ja auch der
Kontrollmonitor nicht Farbe anzeigen - nicht?
Ich wiederhole: Es macht keinen Unterschied, ob ich direkt in den
Cinch-AVR-Eingang des VCR gehe oder über einen Adapter in den
SCART-Eingang.

Beste Grüße

Dr. Michael König
--
    RA Dr. M. Michael König * Anwaltskanzlei Dr. König & Coll.
          D-65843 Sulzbach/Ts. * Antoniter-Weg 11
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Videorecorder zeichnet von PC nur s/w auf

Quoted text here. Click to load it

Also fasse ich mal zusammen, du hast einen VCR, an dem hast du deine
Grafikkarte angesteckt. Bei der Widergabe des Signals über den VCR auf
z.B. einen TV kommt Farbe und bei der Aufnahme ist nur das auf den
Band s/w?
Mein VCR macht das auch, wenn ich in LP vom TV-Out der Grafikkarte
aufnehme, bei SP habe ich das Problem allerdings nicht. Wie hast du
es bis jetzt ausprobiert? Hast du auch mal ein neues Band genommen,
oft liegt das an zu schwachen Pegeln, die bei alten Bändern, bzw.
bei LP noch schwächer werden und dann beim abspielen so schwach sind,
das der VCR beim abspielen das Farbsignal nicht mehr erkennt.
Es kann natürlich auch sein, daß das Problem schon bei der Aufnahme
entsteht, wenn dem Farbdecoder im VCR die Signalstärke nicht ausreicht
um ihn einzuschalten, dann würde der Rekorder auch s/w aufnehmen.

Frank


Re: Videorecorder zeichnet von PC nur s/w auf
Am Tue, 11 Nov 2003 13:22:31 +0100, meinte Frank Müller

Quoted text here. Click to load it

Genau.


LP und SP, älteres und neues Band (nicht absichtlich, aber es hat sich
so ergeben).

Quoted text here. Click to load it

Danach sieht es doch wohl aus ... Aber die Signalstärke selbst kann es
doch wohl nicht sein, da auch beim Zwischenschalten einer
2.4GHz-Funkstrecke, die mit anderen Bildquellen problemlos fuisoniert,
der Effekt auftritt.

Beste Grüße

Dr. Michael König
--
    RA Dr. M. Michael König * Anwaltskanzlei Dr. König & Coll.
          D-65843 Sulzbach/Ts. * Antoniter-Weg 11
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Videorecorder zeichnet von PC nur s/w auf

Quoted text here. Click to load it

Der Farbdecoder dekodiert das was er bekommt, bei so einer
2,4Ghz-Übertragung ändert sich das Composite-Signal kaum,
es wird schließlich nur auf eine Trägerfrequenz aufmoduliert
am Empfänger wieder daraus demoduliert. Was am Ende raus
kommt ist nicht viel anders als das was rein geht, an der
zusammensetzung des PAL-Signal ändert sich da nichts.

Frank


Re: Videorecorder zeichnet von PC nur s/w auf

Quoted text here. Click to load it

Das lag mir auch schon die ganze Zeit in den Fingern. Das Signal wird
durch die Funkübertragung höchstens noch schlechter (Bandbreite und
Rauschabstand).

Bernd


Re: Videorecorder zeichnet von PC nur s/w auf
Am Fri, 14 Nov 2003 12:58:57 +0100, meinte Frank Müller

Quoted text here. Click to load it

Sicher, aber die reine Signalamplitude ändert sich doch, denn im
Empfänger sitz ja ebenfalls Elektornik, die zwar nicht die
Signazusammensetzung beeinflußt aber die Amplitude.

Beste Grüße

Dr. Michael König
--
    RA Dr. M. Michael König * Anwaltskanzlei Dr. König & Coll.
          D-65843 Sulzbach/Ts. * Antoniter-Weg 11
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Videorecorder zeichnet von PC nur s/w auf
x-no-archive: yes
Quoted text here. Click to load it

Klärungsfrage: zeichnet er wirklich nur schwarz/ weiss auf? Zeigt der
Kontrollbildschirm nur während der Aufnahme Farbe?
Ciao, Gerd

--

homepage mit der Satelliten FAQ, PC-Tipps, Mopped, Katzen:
http://home.t-online.de/home/gerd.j.schweizer/ oder
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Videorecorder zeichnet von PC nur s/w auf
Am Fri, 07 Nov 2003 13:45:06 +0100, meinte Gerd Schweizer

Quoted text here. Click to load it

Ja, Aber nur vom PC; alle anderen Signalquellen (interner Tuner,
externer anderer VCR pp.) in Farbe.

Quoted text here. Click to load it

Er zeigt auch Frabe, wenn nicht aufgezeichnet wird. s/w ist lediglich
die Auzeichnung selbst (Wiedergegeben auf diesem oder irgend einem
anderen VCR).

Beste Grüße

Dr. Michael König
--
    RA Dr. M. Michael König * Anwaltskanzlei Dr. König & Coll.
          D-65843 Sulzbach/Ts. * Antoniter-Weg 11
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Videorecorder zeichnet von PC nur s/w auf
Quoted text here. Click to load it

Das ist in der Tat komisch. Ich hatte das Problem in der Art, dass an einem
Fernseher das Bild farbig aber nicht überragend, an einem anderen
schwarz/weiß war. Die Ursache des Problems scheint meist ein zu schlechtes
Signal aus dem TV Ausgang zu sein. Hast du vielleicht einen anderen
Videorecorder zur Hand, um diesen mal zu testen?

Ich schätze bei der Betrachtung über den Videorecorder schleift dieser das
Bildsignal 1:1 durch. Dem Fernseher genügt dieser Pegel dann, er zeigt alles
an. Bei der Aufnahme reicht der Pegel aber für den Videorecorder nicht aus.

Hat der PC einen SVHS Ausgang? Versuch mal diesen, wobei die meist auch
nicht besser sind. Es gibt im Netz Schaltungen für SVHS zu Scart Adapter mit
integriertem Verstärker. Ich kann dir aber leider nicht sagen, ob das hilft.
Link habe ich gerade auch nicht parat.

Gruß
Wolfgang



Re: Videorecorder zeichnet von PC nur s/w auf
On Tue, 04 Nov 2003 09:30:14 +0100, RA Dr.M.Michael König
Quoted text here. Click to load it
Hmm, wenn am Empfänger der Funkstrecke wirklich ohne irgendetwas
zu ändern ein Monitor das Signal farbig anzeigt und der Videorecorder
aber nur s/w aufnimmt und mit exakt derselben Empfängerkonstellation
und nur beliebigen anderen Quellen am Eingang der Strecke der Recorder
wieder Farbe sieht und auch sonst mit dem Recorder keine Probleme
aufrtreten, dann liegt der Verdacht nahe, dass das Signal der
Grafikkarte nicht wirklich PAL kompatibel ist. Denn die Absplittung
des Farbsignals vom s/w Videosignal a'la SVHS ist spätestens über
die 2,4GHz Funkstrecke neutralisiert, insofern ist der Test mit der
Strecke und einem Tausch lediglich einzelner Komponenten nicht
mal der dümmste.

Monitore nehmen das meist weniger übel als Videorecorder, letztere
wollen ein *ganz genaues* Timing und korrekt aufgebautes PAL
Signal haben, da die Synchronisation mit dem Band und dem
rotierenden Videokopf nicht trivial ist, der Farbanteil wird beim
Recorder vor der Aufzeichnung abgesplittet, da das Magnetband
aufgrund seiner physikalischen Eigenschaften eine direkte
Aufzeichnung des FBAS mit übelsten Verzerrungen quittiert.
Deshalb ist es (neben gewollten Empfindlichkeiten) leicht möglich,
ein Videosignal so zu verändern, dass es zwar angesehen,
aber nur schlecht aufgezeichnet werden kann.

Zur technischen Info:
Der Color Burst muss *extrem* frequenz- und phasenstabil erzeugt
werden und teilweise auch während der Austastlücke bereitstehen,
zur Kennzeichnung der phaseninvertierten Zeilen wird er zudem
jede zweite Zeile in seiner Phasenlage geändert (A-Burst versus
B-Burst) und steht auch noch in Relation zum Halbbild und wird
sehr definiert beim Bildrücklauf unterdrückt (PAL 8er Sequenz bzw.
Bruch Sequenz zu Ehren des PAL Erfinders).

Dies sind die kleinen aber sehr wichtigen Details, die Hang Chang's
Billiglohn-ASIC-Block-Zusammensetzingenieur vielleicht doch nicht
so ganz bewußt waren, die aber für eine korrekte Aufzeichnung
auf Video *sehr* wichtig sind. Ein Monitor schluckt Formatfehler
ggf. leichter und quittiert dies nur mit schlechterer Bildqualität,
beim Videorecorder ist praktisch sofort Schicht im Schacht.

Wenn die Grafikkarte schon getauscht wurde, könnte ein Designfehler
vorliegen, hochkomplexe Computerschaltungen sind halt doch etwas
anderes wie Bier, Blaukraut und sonstige Produkte, für die Discounter
sicher besser qualifiziert sind
( Ich - obwohl ich keine Grafikkarten entwickle - könnte nun hoffen,
dass *dieser* rechtlich doch sehr versierte Kunde dies dem Discounter
einmal mit allen Mittel der juristischen Kunst klarmacht, da hätten
ganz sicher alle Entwickler solch komplexer Produkte keinerlei
Einwände, wenn es die wir-können-nur-billig-Geier endlich mal trifft,
die den Entwicklern letzlich ihr Brot vortenthalten wollen, nur um
noch mehr Profit einschieben können ;-)

Wenn dies der Fall sein sollte (herausbekommen kann man das
praktisch nur über eine Signalanalyse mit einem guten
Speicheroszi mit viel Speichertiefe und TV-Trigger), dann hilft
nur ein Tausch der Grafikkarte gegen ein anderes Modell.

( Womit spätestens jetzt klar ist, dass das PC Angebot doch nicht
  so günstig war, weil man für eine wichtige Komponente zweimal
  Geld ausgeben darf ... )

Gruß Oliver

--
Oliver Bartels + Erding, Germany + snipped-for-privacy@bartels.de
http://www.bartels.de + Phone: +49-8122-9729-0 Fax: -10

Re: Videorecorder zeichnet von PC nur s/w auf
Am Sun, 09 Nov 2003 01:10:12 +0100, meinte Oliver Bartels

Quoted text here. Click to load it

Ohne entsprechende Kenntnis der Technik geht meine Vermutung in diese
Richtung. Etwas anderes bleibt ja auch nicht mehr übrig.
Könnte es sein, daß diese "Empfindlichkeit" durch bestimmte
VCR-Technik begünstigt wird? Denn da das andere Problem vom Service
anstandslos beseitigt wurde (die "zicken" also nicht aus Printip
herum), das Problem mi der VCR-Aufzeichnung aber auf ähnliche
Verständnisprobleme wie hier stieß (daß eben nur die Aufzeichnung
betroffen ist) scheint dies kein übliches bzw. bekanntes Problem zu
sein. Da aber deses Geräte hunderttausendfach verkauft werden, ist die
Annahme, daß ich der einzige sei, der vom PC mit VCR aufzeichnen will,
doch recht gewagt. Und da man sich auch hier schwertut, das Problem zu
verstehen oder gar eine Ursache zu finden, drängt sich so langsam der
Verdacht auf, daß es sich um das Problem einer bestimmten Kombination
von Videosignal und VCR-"Empfindlichkeit" handelt. Oder aber nur die
VCR-Technik ist zu empfindlich.

Quoted text here. Click to load it

Das dürfte, wenn es tatsächlich am Videosignal liegt, der Fall sein.

Quoted text here. Click to load it

Ach nee, das ist doch nicht nötig. Aldi baut die Dinger ja nicht
selbst sondern läßt sie von Leuten bauen, die mehr davon verstehen als
von Bier und Blaukraut. Sicherlich gibt es da bestimmte Vorgaben
hinsichtlich der Komponenten, aber da andererseits die 2 Jahre
Gewährleistung seit 2002 nebst der bundesweite vor-Ort-Service (der
tatsächlich problemlos fusioniert) auch Geld kostet, muß sich Aldi
schon mehr Mühe geben, als es noch vor 2002 genügt hätte.

Quoted text here. Click to load it

Nun ja, hier ist halt das Problem, daß ein Gutachter (ohne den es
nicht gehen wird, da Aldi natürlich behaupten wird, daß es nur am VCR
liegt - und in der Tat spricht ja die "Einmaligkeit" dieses Falls für
eine Mitursächlichkeit des VCR) zum Ergebnis kommen könnte, daß es
nicht allein am VCR liegt bzw. die Videosignale "gerade noch" o.k.
sind und nur der VCR zu "empfindlich" ist. Solange dies nicht klar
ist, ich also nicht definitiv weiß, daß und warum das Video-Signal
nicht o.k. ist, werde ich (wie ich auch jedem Mandanten in ähnlichen
Situationen rate) keinen Prozeß anfangen.

Quoted text here. Click to load it

Und natürlich dem entsprechenden Fachwissen.

Quoted text here. Click to load it

Aber nicht nur. Denn da ich offenbar der einzige mit diesem Problem
bin, muß ich zuvor ein paar andere VCR organisieren und mit diesen
testen. Wenn die auch nur s/w aufzeichnen ist die Sache recht
eindeutig. Andernfalls wird es wirklich ärgerlich ...
Quoted text here. Click to load it
Beste Grüße

Dr. Michael König
--
    RA Dr. M. Michael König * Anwaltskanzlei Dr. König & Coll.
          D-65843 Sulzbach/Ts. * Antoniter-Weg 11
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Videorecorder zeichnet von PC nur s/w auf
On Tue, 11 Nov 2003 08:17:09 +0100, RA Dr.M.Michael König
Quoted text here. Click to load it
Das wird dann aber eine Technik sein, die in vielen VCR's enthalten
ist.

Kurz zur Erläuterung (nicht lang, das wollte ich gestern schon
mehr im Detail erläutern, bis mich Fa. EON - N^HKeine Energie
geärgert hatte, da war der RAM-Inhalt wech ... ) :

Es gibt zum einen neben den normalen horizontalen Sync.-Pulsen
in der Austastlücke Ausgleichsimpulse (Trabanten). Zum anderen
wird der Color Burst gezielt für 9 Zeilen (eben nicht Hsync.-Pulse,
sondern Zeilen) unterdrückt und fängt über einen Zyklus von
*vier* Halbbildern (eben der Bruch-Zyklus, nicht zwei!) immer wieder
in einer anderen Zeile an. Ein Entwickler, der diese nicht so
offensichtlichen aber sehr wohl *genormten* Details nicht kennt,
fällt auf die Nase, wenn er ein aufzeichnungstaugliches PAL Signal
nach ITU Norm erzeugen möchte.

Der Zyklus wird u.a. zur Erkennung von korrekten PAL Signalen genutzt
(neben dem allseits bekannten Color Killer Flip-Flop in Fernsehern),
zudem führt ein Videorecorder während der Austastlücke Messungen
am Signal aus, um das nachfolgende Halbbild richtig ausgesteuert
aufzuzeichnen (AGC). Dabei gilt beim VCR üblicherweise
ein ganz-oder-garnicht für den *zeitlich* korrekten Aufbau des PAL
Signals für ein Halbbild, während ein Monitor Fehler im PAL Timing
ggf. "nur" mit schlechter Bildqualität quittiert.

Wenn das eigentliche Color Burst Timing nicht stimmt (und wir
reden dann nicht mehr über eine "Empfindlichkeit" wie etwas mehr
oder weniger Pegel, sondern schlicht über ein Videosignal, das
kein PAL Signal ist, weil bestimmte notwendige Komponenten zum
richtigen Zeitpunkt nicht anwesend oder zum falschen Zeitpunkt
anwesend sind), dann wird der VCR das Einmessen der Color
Komponenten abbrechen und nur s/w aufzeichen. Ein Monitor
hat eine einfachere Erkennung und quittiert Timing-Fehler an der
Stelle ggf. nur durch schlechte Bildqualität (Color PLL zappelt am
Bildanfang).

[...]
Quoted text here. Click to load it
Ich hab auch gedacht, dass die Wahrscheinlichkeit, dass 54G WLAN
PCMCIA Karten für Notebooks verkauft werden, die die Performance
durch ständige Swaps nach ein paar Stunden Betrieb in Richtung
"völlig unbenutzbar" treiben, gering ist.

Leider war dem nicht so :-(

Quoted text here. Click to load it
Wenn es um Amplituden geht, mag das sein, ich *glaube* (gemessen
habe ich bisher nix an dem System) das aber nicht und *vermute*,
dass die Karte schlicht das Timing während der Austastlücke und/oder
den Bruch Zyklus nicht sauber einhält. Dann ist das Signal aber
kein PAL Signal mehr, der VCR lehnt soetwas zu Recht ab.

Quoted text here. Click to load it
Bei Timingproblemen ist das sicher der Fall.

Wohlgemerkt: Das alles steht unter dem Vorbehalt der Kristallkugel,
da nicht gemessen, unsere wurde zwar gerade neu poliert, aber ein paar
Trübstellen sind leider immer noch da ;-)

Quoted text here. Click to load it
Naja, sie beziehen halt Hardware von Leuten, die glauben, sie von
Produzenten zu beziehen, die verstehen, wie man IC's, die von
irgendeinem "what-the-heck-is-PAL, why-do-these-Germans-with-
their-Moscow-capital-need-this, we-always-use-Never-The-Same-Color"
California Boy designt wurden, auf eine Leiterkarte lötet.

Ich empfehle, mal spasseshalber jemanden im third level
Support nach dem Thema PAL und Bruch Zyklus zu fragen ;-)
Ich schätze, es wird ein "was ist da zu Bruch gegangen,
nein, unsere Hardware geht nicht zyklisch zu Bruch" die
Antwort sein.

[...]
Quoted text here. Click to load it
Richtig, sie *bemühen* sich mit ihren Mitteln.
man Zeugnissprache ;-)

Quoted text here. Click to load it
Nun, sowas kommt normal eh' nicht zum Prozess, der PC wird
dann sang-und-klanglos zurückgenommen.

Was es selten gibt: Eine *Lösung*, denn die Rücknahme ist
auch keine.

Und damit sind wir exakt beim Prinzip, warum die Discounter
trotzdem noch leben:

$KUNDE kann zwar $WARE an Discounter D zurückgeben, macht
das aber eher nicht, weil mit extrem viel Arbeit verbunden (hier:
Daten auf PC usw.). Stattdessen kauft er das nächste Mal bei
Discounter E ein, und sei es auch nur die eine Komponente, die
bei D nicht gescheit läuft. Ergo: Doppelter Umsatz für die
Discounters. Weil der Kunde von E zu D läuft (die Menge aller
Discounter ist in .de begrenzt), ist auch der Kundenverlust
Wurscht (die $KUNDE gleich ebenfalls mitnimmt ;-|

Die Konsequenz, dass man, wenn technische Detailprobleme
am Callcenter abgeschmettert werden, eben bei Leuten kauft,
die etwas davon verstehen (ein Radio-Fernsehtechniker sollte
den Aufbau eines PAL Signals kennen), ziehen nur die wenigsten
Kunden.

Quoted text here. Click to load it
Sicher ist eigentlich nur:
Der einzige, der das Problem hat *und* im Usenet postet.
( Bei *und* ist die Wahrscheinlichkeit ein Produkt, ein kleines )
Viele andere halten einfach nur die Klappe.

Quoted text here. Click to load it
Meine Kristallkugel sagt mir, dass viele andere VCR's auch maulen
werden. Das PAL Signal ist extra so aufgebaut worden, dass es
auch übelste Behandlung durch weite Funkstrecken mit Reflexionen
überlebt, da sollten ein paar Meter Kabel und ein bisserl
Amplitudenschwankung kein Problem sein. Meine Kristallkugel
sagt mir auch, dass ein Macrovision Copykiller ebenfalls wenig
bringen wird, da er nur gezielt an bestimmten Stellen eingreift,
nicht aber das Signal komplett restauriert.

Aber wie gesagt: Ich habe bisher nichts gemessen, es ist eben
nur eine geratene Vermutung aus der Kristallkugel ;-)

Viele Grüße
Oliver Bartels

--
Oliver Bartels + Erding, Germany + snipped-for-privacy@bartels.de
http://www.bartels.de + Phone: +49-8122-9729-0 Fax: -10

Site Timeline