USB Raketenwerfer umbauen oder Elektromot orsteuerung -> Kameraauslöser

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Hallo!

ich habe mir in den Kopf gesetzt, einen Spielzeug-USB-Raketenwerfer zur
360 Grad Panoramafotografie zu nutzen.

Zum Auslösen der montierten Kamera würde ich gerne die Fire-Funktion des
Raketenwerfers verwenden.

Ein Foto gibt's hier:
http://self.mestrona.net/blog/wp-content/uploads/2009/05/top.png

Gegebenes Verhalten:
   FIRE Befehl via USB
     Falls mind einer von drei Tastern (S_LOADED_?) gedrückt,
     Elektromotor beginnt zu drehen
     solange bis der S_STOP-Taster gedrückt wird

Benötigtes Verhalten:
   FIRE Befehl via USB:
     Kurzer (ca.) 5V Implus an der Kamera.

(siehe auch hier: http://chdk.wikia.com/wiki/USB_Remote_Cable )

Die Frage: Kann man die Motorsteuerung mit möglichst einfachen Mitteln
so umbauen, dass statt des Wechselstroms für den Motor ein einziger
kurzer 5V Implus erzeugt wird? Der Implus könnte durch direktes
kurzschließen der STOP-Leitung wieder beendet werden.

Viele Grüße,
   Alexander

Re: USB Raketenwerfer umbauen oder Elektromotorsteuerung -> Kameraauslöser

 >ich habe mir in den Kopf gesetzt, einen Spielzeug-USB-Raketenwerfer zur
 >360 Grad Panoramafotografie zu nutzen.

Ich vermute mal nur mit einer kleinen Spielzeugkamera?

 >Die Frage: Kann man die Motorsteuerung mit möglichst einfachen Mitteln
 >so umbauen, dass statt des Wechselstroms für den Motor ein einziger
 >kurzer 5V Implus erzeugt wird?


Was veranlasst dich zu glauben das ein Motor in einem USB-Geraet mit
Wechselstrom laeuft? Das ist mit 99.9% ein DC-Motor. Die Anpassung an
den Ausloeser duerfte wohl mit einem Transistor, oder vielleicht einem
Optokoppler erledigt sein. Ausser dein Ausloeser benoetigt noch ein
extra Signal fuer den AF. Aber das ware bei Panorama wohl nicht so
produktiv.

Allerdings gehe ich mal davon aus das die Kiste keine Rueckmeldung
ueber ihre Istposition hat? Wie willst du dann eine bestimmte
Sollposition anfahren?


Olaf


Re: USB Raketenwerfer umbauen oder El ektromotorsteuerung -> Kameraauslöser
Hallo Olaf,

Quoted text here. Click to load it

Nein, ich habe vor eine Canon PowerShoot Kamera draufzumontieren, weiß
aber noch nicht genau, ob die Motoren stark genug sind.

Erste Versuche mit nem relativ wuchtigen Handy verliefen aber
vielversprechend

http://self.mestrona.net/blog/2009/usb-missile-launcher-for-panorama-photography-part-2 /

Quoted text here. Click to load it

Vorweg: Ich hab unterm Strich fast keine Ahnung von Elektronik ;-)
So ein Motor hat ja Masse und zwei weitere Pins an dem irgendwie ein
wechselndes Feld angelegt wird. Das meinte ich mit Wechselstrom.

 > Das ist mit 99.9% ein DC-Motor. Die Anpassung an
Quoted text here. Click to load it

Ich habe ja sowieso nur genau ein Signal zur Verfügung, welches ich per
Computer ansteuern kann.
Wie meinst du das mit dem Transistor? Weiterhin brauche ich eine
Möglichkeit, den Implus nur kurz auszulösen.
Wenn per Software der FIRE Befehl kommt, dreht der Motor genau so lange,
bis der STOP Taster gedrückt wird (die haben das mechanisch realisiert,
die Abschuss-Spindel dreht sich irgendwie einmal ganz rum, dann ist's
fertig)

Ich würde elektronisch erreichen, dass das Kamera-Auslöse Singal nur
z.B. 100ms lang anliegt (wie lange genau, und auch die Spannung ist
eigentlich völlig egal). Folglich muss jedes Mal wenn sich am
MOTOR-Ausgang der Steuerung was tut, kurz dannach auch der STOP-Kontakt
geschlossen werden.

Quoted text here. Click to load it

Das Ding wird vor dem Fotoshooting auf 0-Stellung kalibriert. Ich fahre
dann die Positonen in 40 Grad schritten ab - ganz einfach in dem ich
gemessen habe, wie lang ich dafür drehen muss. Das ganze funktioniert
hinreichend genau.


Grüße, Alexander

Re: USB Raketenwerfer umbauen oder Elektromotorsteuerung -> Kameraauslöser

 >Vorweg: Ich hab unterm Strich fast keine Ahnung von Elektronik ;-)

Ach so. :-)

 >So ein Motor hat ja Masse und zwei weitere Pins an dem irgendwie ein
 >wechselndes Feld angelegt wird. Das meinte ich mit Wechselstrom.

Alles unter dem Vorbehalt das ich dein Teil ja nicht kenne. Aber damit
duerftest du wohl falsch liegen. Erwarten wuerde man in so einem Teil
einen kleinen DC-Motor und nachdem was ich auf deinem Photo so gesehen
habe ist das wohl auch so. Der Motor hat dann zwei Anschluesse und je
nachdem wierum du deine Spannung anlegst dreht er auch. Die ganzen
Kondensatoren die da noch am Motor und ans Motorgehaeuse geloetet sind
haben die Aufgabe Stoerungen vom Motor zu unterdruecken.

Der Motor der  fuer die Drehung zustaendig ist haengt also an einer
Vollbruecke, soll heissen die Elektronik kann die Spannung da umdrehen
um in beiden Richtungen zu drehen. Aber da musst du ja nicht dran.

Als Ausloeser haette ich eigentlich einen kleinen Elektromagnet
erwartet, es koennte aber auch sein das da auch ein Motor etwas
Mechanik bewegt. Ich gehe mal davon aus das in letzerem Fall der Motor
nur in einer Richtung dreht. Da wird also wohl nur ueber einen
Transistor der Motor/Magnet geschaltet. Sehr wahrscheinlich haengt der
mit einem Pin immer an +5V und der andere Pin wird nach Bedarf an
Masse geschaltet.

 >Wie meinst du das mit dem Transistor?

Die Frage ist was erwartet deine Kamera eigentlich zur Ausloesung. Der
Klassiker waere das die Kamera an zwei Pinnen eine Spannung
bereitstellt welche du extern mit einem Schalter kurzschliessen kannst
und dann ausloest. Dann braeuchtet du lediglich einen Optokoppler und
einen Widerstand um den Ausgang deiner USB-Elektronik an die Kamera
anzupassen.

 >Weiterhin brauche ich eine
 >Möglichkeit, den Implus nur kurz auszulösen.

Warum? Macht deine Kamera mehrere Bilder wenn du den Ausloeser
gedrueckt haellst? Andererseits ist das natuerlich einfach zu
bewerkstelligen. Du koenntest, deinen Etechnikkenntnissen angemessen,
einfach nur noch einen Kondensator in Serie mit der Diode des
Optokopplers schalten, oder falls das nicht klappt da noch ein
Monoflop dazwischen bauen. Der alte Klassiger dafuer waere wohl ein
NE555. Ich wuerde aber lieber einen halben CD4538 nehmen weil er weniger
Aussenbeschaltung braucht.

 >Wenn per Software der FIRE Befehl kommt, dreht der Motor genau so lange,
 >bis der STOP Taster gedrückt wird (die haben das mechanisch realisiert,
 >die Abschuss-Spindel dreht sich irgendwie einmal ganz rum, dann ist's
 >fertig)

Ah..gut. Jetzt verstehe ich. Deine Schaltung sieht derzeit so aus:


Elektronik+ ------------------------+
                                    |
                                  Motor
                                    |
Elektronik- ------------------------+


Mach daraus soetwas:


Elektronik+ ---R----C------------+      +----- Kamera+
                                 |A    C|
                                   4N32    
                                 |K    E|
Elektronik- ---------------------+      +----- Kamera-


R33%0R
C10%-100uF

 >Ich würde elektronisch erreichen, dass das Kamera-Auslöse Singal nur
 >z.B. 100ms lang anliegt (wie lange genau, und auch die Spannung ist
 >eigentlich völlig egal). Folglich muss jedes Mal wenn sich am
 >MOTOR-Ausgang der Steuerung was tut, kurz dannach auch der STOP-Kontakt
 >geschlossen werden.

Wenn du soetwas willst dann nimm einen CD4538. Anschlussbelegung und
notwendige Bauteile stehen im Datenblatt.

Olaf

Re: USB Raketenwerfer umbauen oder El ektromotorsteuerung -> Kameraauslöser
Hallo Olaf,

Quoted text here. Click to load it

also das ist alles .. hoch interessant ;-) Bevor ich das Teil
aufgeschraubt habe, hatte ich ja gehofft, dass ich mir einfach zwei
Drähte via Multimeter raussuchen und die an die Kamera hängen kann. Zum
Auslösen wird übrigens ein 5V Signal am USB Port der Kamera erwartet.
Ganz so einfach ist das ganze wohl nicht.

Ich habe mal weiter geforscht und festgestellt, dass sich meine Kamera
wohl vollständig via USB Interface vom Computer aus steuern lässt. Dann
kann ich auch noch rein und rauszoomen wie es mir passt. Nun werde ich
es also mal so versuchen. Ein zusätzliches USB Kabel erscheint mir da
doch einfacher.

Wenn das nicht klappt, werde ich mir wohl mal den entsprechenden IC
zulegen.

Grüße, Alexander


Re: USB Raketenwerfer umbauen oder Elektromotorsteueru ng -> Kameraauslöser

Quoted text here. Click to load it

Wäre wohl möglich. Aber was mich wundert: Es klingt so, als wolltest du die
Panoramafotografien nicht von einem statischen Punkt aus machen, wenn du
von Fotoshooting sprichst, also z.B. unterwegs. Willst du da immer einen
Laptop mit herumschleppen?

Gibt mittlerweile auch gute Programme, die aus mit der Hand aufgenommenen
Fotoserien was zusammensetzen können, z.B. das hier:

http://hugin.sourceforge.net

Ansonsten würde ich eine kleine Microcontrollerschaltung empfehlen, die
dann unabhängig von einem PC läuft, wozu du allerdings ohne Vorkenntnisse
einiges an Einarbeitungszeit einrechnen müsstest.

--
Frank Buss, fb@frank-buss.de
http://www.frank-buss.de , http://www.it4-systems.de

Re: USB Raketenwerfer umbauen oder El ektromotorsteuerung -> Kameraauslöser
Das CHDK erlaubt eine Fernsteuerung der Kamera: sobald 5 Volt am USB-
Anschluss der Kamera anliegen, wird ausgelöst. (NB: es funktioniert auch
noch mit 4 Volt;  und die Kamera zieht dabei kaum Strom, auch ein 10k
Widerstand zwischen den 5 Volt von außen und der Kmera lassen die Kamera
auslösen.)

Die Drehung der Abschussrampe scheint ja mal gelöst zu sein, es geht
also noch darum, wie ausgelöst werden kann. Ich würde mal schauen, wie
der Raketenwerfer angesteuert wird: sollten zufällig 5 Volt anliegen,
wenn geschossen wird, dann würde ich die nehmen und über einen 1k
Widerstand mit der Kamera (über den USB Anschluss) verbinden.

Grüße
c.

Re: USB Raketenwerfer umbauen oder Elektromotorsteuerung -> Kameraauslöser

Quoted text here. Click to load it

Wieso so kompliziert? Also ich meine eine komplette Umbaut. Da muss man=
 ja
erst alles das rC3%BCckbauen, was man nicht braucht, die Software reve=
rsen usw.
In diesem Fall ist es IMHO echt einfacher, das selber zu machen.

Wie wC3%A4re es damit: 2 Modellbauservos. Einen klebt man auf die Achs=
e des
anderen (am besten auf die Runde Steuerscheibe). Zur Ansteuerung gibt's=

fertige Controllerboards, die man per RS232 oder USB an den Computer
anschlieC3%9Ft. Wenn man ein wenig Programmieraufwand nicht scheut kan=
n man die
Servo-Steuersignale auch per Bit-Banging auf dem Parallel-Port erzeugen=
.
(Die Statusleitungen von RS232 eignen sich auch, allerdings muss man da=

dann noch eine Pegelwandlung vornehmen).

FC3%BCr den AuslC3%B6ser der Kamera braucht man wahrscheinlich gar ke=
ine Elektronik
basteln, falls es sich um eine neuere Digitalkamera (also nicht einfach=
 nur
eine billige Webcam) mit USB-Port handelt. Die lassen sich C3%BCbliche=
rweise
auch per USB fernsteuern und kC3%B6nnen die Bilder auch gleich an den =
Computer
C3%BCbertragen. Das Protokoll dahinter nennt sich PTP. CLI-Programme d=
ie man
per Skript steuern kann findet man im Linux-Paket gphoto2.


Wolfgang


Site Timeline