Unbekannter Spannungsregler

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Moin,
ich habe hier eine Platine vor mir, die als Netzteil fungiert und nicht
mehr tut, was sie soll. Gespeist wird netzseitig über externe SMPS, ist
also alles Niederspannung. Der vermutlich defekte Teil hängt hinter
einem 7805, der gut heiß wird, weil zwischen Vout und GND knackige 0 Ohm
zu messen sind. Den Regler kann ich nicht identifizieren, weil ich den
Code auf dem SO8 nicht deuten kann:

<
http://www.studiorepair.de/files/IMG_9747_cropped.jpg

Die untere Zeile könnte "S7C4D30" heißen, lässt sich leider auch 'in
echt' nur ganz schwer lesen. Entweder ist das ein integrierte
SMPS-Controller (da sitzen auch noch zwei Drossel in der Nähe aber sonst
nichts Verräterisches) oder ein linearer mit (Ultra-)LDO. Bei ST bin ich
einzig mit 'nem L6932 [1] fündig geworden, passt aber vom Pinout dann
doch nicht ganz (Pin 5-8 liegen in der Schaltung auf +V und nicht auf
GND, soweit ich das nachverfolgen konnte).

Was könnte das wohl sein?


[1]
<http://www.st.com/internet/com/TECHNICAL_RESOURCES/TECHNICAL_LITERATURE/DATASHEET/CD00002172.pdf>

Re: Unbekannter Spannungsregler
Am 3/10/2012 6:10 PM schrieb Nikolaus Riehm:

Quoted text here. Click to load it


http://www.datasheetcatalog.com/datasheets_pdf/S/T/S/7/STS7C4F30L.shtml

Crowbar?

Die Pins 5-8 koennten die Drains der beiden FETs sein.

hth
fritz

Re: Unbekannter Spannungsregler
Am 10.03.2012 19:19 schrieb F.Schoerghuber:
Quoted text here. Click to load it

Hm, dann müsste ja am Ausgang wieder etwas erscheinen, wenn ich das Teil
auslöte, oder? Drumrum gibt's echt nur 'n bisschen Hühnerfutter und
einen LM339 - den hatte ich erstmal nur als Power-Good-Detector in
Verdacht, aber das könnte im umgekehrten Sinne ja auch zum reißen des
Crowbar dienen.

Ich löt das Ding mal aus und geb' ohne angeschlossenen Verbraucher Saft
drauf, das könnte in der Diagnose schonmal weiterbringen (Schaltplan
gibt's nicht und die Hoffnung darauf ist auch eher schmal bis schmalst).

Gruß und Dank,
 Niko

Re: Unbekannter Spannungsregler
Quoted text here. Click to load it

Ich tippe gegen Crowbar und auf Doppel-FET fC3%BCr einen Schaltregler mi=
t
Synchrongleichrichtung.  Die Drains sind der Ausgang des ICs und fC3%BCh=
ren zur
Speicherdrossel, Source des N-FET (Pin 1) is Ground, Source des P-FET
(Pin 3) ist Eingangsspannung.

Kommt das hin?

GruC3%9F,
  Michael Karcher

Re: Unbekannter Spannungsregler
Moin Niko,

Quoted text here. Click to load it

Selbstzeichnen macht glücklich :) und fördert das Schaltungsverständnis.
Wo steckt der denn drin, dass Du keine Hoffnung auf Unterlagen hast...?

Re: Unbekannter Spannungsregler
Am 10.03.2012 20:31 schrieb Stefan Huebner:
Quoted text here. Click to load it

Bei *der* Kiste ist mir das ziemlich schnuppe... *eg*

Quoted text here. Click to load it

In einem Mackie-Gerät, da ist die Hoffnung ja schon schnell bei den
Ersatzteilen gestorben (jedenfalls seit deren Übernahme), an Internas
will ich gar nicht erst denken. Yamaha hat den offiziellen
Service-Manual-Weg inzwischen auch dicht gemacht und verweist galant an
den Schaltungsdienst Lange.

Grüße, Niko


Re: Unbekannter Spannungsregler

Quoted text here. Click to load it

Ah daher weht der Wind - Du magst gar nicht so recht :)

Quoted text here. Click to load it

Wörgs. Mach Dir nichts draus - ich hatte neulich das Vergnügen mit nem
Eurodesk. Da meinet ich noch, das wurde nicht entwickelt, das wurde
nachts heimlich aus der Gitterbox hinterm Mackie-Werk gezottelt und mit
dem entsprechenden Firmennamen versehen.

Um welches Gerät geht es denn konkret?

Re: Unbekannter Spannungsregler
Am 11.03.2012 00:24 schrieb Stefan Huebner:
Quoted text here. Click to load it

Bei 'nem Eurodesk 8000 hatte ich mich mal erniedrigt und habe die
Kanalfader gereinigt (ja, rauslöten, zerlegen, etc.pp.) - ich war jung
und brauchte das Geld. Leider hieß 'jung' damals auch: falsche Ansage
gemacht und am Ende natürlich weniger als nichts verdient außer 'nem
dickeren Fell und ein Prass auf alles mit dreieckigem Ohr drauf.

Quoted text here. Click to load it

Um eine Logic Control der ersten Serie. Zum Glück sind die Fader nicht
ausgefädelt, das wäre ja der nächste Spaß an der Kiste... ;)

 Grüße, Niko


Re: Unbekannter Spannungsregler
Am 10.03.2012 18:10, schrieb Nikolaus Riehm:
Quoted text here. Click to load it
<http://www.st.com/internet/com/TECHNICAL_RESOURCES/TECHNICAL_LITERATURE/DATASHEET/CD00002172.pdf>

Könnte der passen?
http://www.alldatasheet.com/datasheet-pdf/pdf/24718/STMICROELECTRONICS/STS7C4F30L.html

Grüße
Thilo

Site Timeline