uC mit 1.5 V?

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Hallo,
jeder kennt die Melodie-ICs in Grußkarten o.ä. Da deren
"Melodienschatz" aber auf wenige, meist unsägliche Melodien beschränkt
ist, dachte ich an einen kleinen Controller mit Flash oder OTP.
Dann könnte man seine Wunschmelodie programmieren, was ein netter Gag
für Geschenke wäre.
Leider habe ich aber nicht viel gefunden, das mit nur einer Batterie
auskommt. Gibt es solche uC, die man auch in Einzelstückzahlen
erwerben kann? Oder hat jemand eine einfache diskrete Lösung für einen
Einzellenwandler parat, um mit einem Standardcontroller mit 3-6V
arbeiten zu können?
Eine 3V Lithiumzelle oder 2 Batterien will ich auf keinen Fall
verwenden. Der Preis eines Moduls sollte deutlich unter 5 EUR liegen.

Re: uC mit 1.5 V?

Quoted text here. Click to load it

www.holtek.com.tw: HT47C10L, HT47C20L, HT49C30L, HT49C50L, HT49C70L

Quoted text here. Click to load it

Aeh. Dir kann man's nicht recht machen.

www.ti.com: Schau mal unter MSP430. TI WebSite funktioniert
allerdings mit meinem Explorer uberhaupt nicht. Na, wenn sie nichts
verkaufen wollen...
--
Manfred Winterhoff, reply-to invalid, use mawin at despammed.com
homepage: http://www.geocities.com/mwinterhoff /
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: uC mit 1.5 V?

:> Leider habe ich aber nicht viel gefunden, das mit nur einer Batterie
:> auskommt. Gibt es solche uC

: www.holtek.com.tw: HT47C10L, HT47C20L, HT49C30L, HT49C50L, HT49C70L
Sind nur maskenprogrammierbar und ungünstiges Gehäuse.

: www.ti.com: Schau mal unter MSP430. TI WebSite funktioniert
Ist laut Datenblatt erst ab 1.8V. Braucht aber sehr wenig Strom und
ist bei Reichelt unter 2 EUR zu haben.

Re: uC mit 1.5 V?
Hallo!

Quoted text here. Click to load it

Ich kenn eine noch günstigere Quelle: TI selbst!
Ich hab mir da mal ein paar Samples zukommen lassen. Obwohl es aus den
Staaten kommt, ist das zeug sehr schnell da (Sonntag bestellt - Mittwoch im
Briefkasten).

Es sei gesagt, dass man leider nur 3x Samples holen kann - also dann nicht
kleckern, sondern klotzen ;) (Sample-Cart bis zum Anschlag füllen)

MfG

C(R-Soft)hris  ;)



Re: uC mit 1.5 V?

Quoted text here. Click to load it

MSP430 läuft ab 1.8V bis 3.6V. Genau richtig für eine CR2032 Li-
Batterie. Bei Reichelt.de kostet eine CR2032 0.45Euro (bzw. 1.15 Euro
die Einlötversion). Der MPS430 beginnt ab 1.95 Euro. Eine Piezoquäke
findest du bei Reichelt bestimmt auch noch. Im LPM3 läuft er Jahre von
der Batterie (2uA im Schlafmode). Zum Programmieren kannst du mspgcc
(GPL-ware) verwenden. Beschreiben läßt er sich auch per RS232
und seinen integrierten Bootstraploader (brauchst also keinen
Programmer). Einen Quarz usw braucht er nicht unbedingt (läuft vom
internen RC-Oszi).
So, nun sind nur noch die Versandgebühren höher als die Kosten für das
ganze Projekt.... ;-)

M.
--
Bitte auf snipped-for-privacy@pentax.boerde.de antworten.

Re: uC mit 1.5 V?

:>
:> www.ti.com: Schau mal unter MSP430.

: MSP430 läuft ab 1.8V bis 3.6V. Genau richtig für eine CR2032 Li-
: Batterie. Bei Reichelt.de kostet eine CR2032 0.45Euro (bzw. 1.15 Euro
Gerade dies wollte ich unbedingt vermeiden, obwohl ich weiß, daß mit
3V die Auswahl an uC wesentlich größer ist.

Re: uC mit 1.5 V?

Quoted text here. Click to load it

Ja warum denn eigentlich? Ich glaube es gibt keine Flashcontroller
für nur 1V Betrieb (du musst ja die Lebensdauer der Batterie
berücksichtigen, die ist ja erst bei 1V so richtig leer).
Ansonsten musst du halt mit einem Step-Up-Wandler 3 oder 5 Volt
aus den 1 V machen: Kostet aber Energie und Geld und Platz.
Es gibt auch Li-Rundzellen.

M.
--
Bitte auf snipped-for-privacy@pentax.boerde.de antworten.

Re: uC mit 1.5 V?

Quoted text here. Click to load it

Mein News-Server frisst wohl gerade ein paar Nachrichten, deshalb kenne ich
die Vorgeschichte nicht.
Was ist denn mit einem Step-Up-Regler?

Z.B. MAX1724, ich mein- ich habe da noch keine Ahnung von, aber sowas sollte
doch gehen.


Re: uC mit 1.5 V?

 >auf einem Chip als die vergleichbaren westlichen Produkte. Warum die
 >aber kaum bekannt sind hier (bzw. kaum eingesetzt werden) ist ne andre
 >Frage. Vieleicht Verständigungsprobleme, Beschafffungsproblem, zu

Es kann dir z.B passieren das es das Datenblatt ausschliesslich in
Japanisch gibt.
Umgekehrt bekommt du aber z.B Datenblaetter von amerikanischen Firmen
(z.b Maxim) eben auch in japanisch.

Wir sind einfach zu unbedeutend das man fuer uns noch etwas extra
uebersetzt und haben halt nur das Glueck oft Englisch zu koennen.

Olaf


--
D.i.e.s.S. (K.)

Re: uC mit 1.5 V?


Olaf Kaluza schrieb:
Quoted text here. Click to load it

Hallo,

aber ein von einem Japaner ins Deutsche FC%bersetztes Datenblatt wE4%re20%
evtl. auch ziemlich schwer verstE4%ndlich, besonders bei lE4%ngeren20%
Textpassagen. Tabellen und Bilder sind nicht so kritisch.
Man kennt ja die Probleme von japanischen Bedienungsanleitungen.

Bye


Re: uC mit 1.5 V?
Quoted text here. Click to load it
Der Fairchild F8 war im Consumerbereich extrem erfolgreich und
hat dem Intel 8048 dort das Wasser recht gut abgegraben.
Von AEG kam für den F8 bestenfalls die Inspiration, soweit daß
man den damals in Europa produzieren hätte können war man eh
nicht.

MfG JRD

Re: uC mit 1.5 V?
Peter Heitzer schrieb:
Quoted text here. Click to load it
 Oder hat jemand eine einfache diskrete Lösung für einen
Quoted text here. Click to load it

MAX1678
Grusz Niko

Re: uC mit 1.5 V?
: Peter Heitzer schrieb:
:>
:> Hallo,
:  Oder hat jemand eine einfache diskrete Lösung für einen
:> Einzellenwandler parat, um mit einem Standardcontroller mit 3-6V
:> arbeiten zu können?

: MAX1678
Ich meinte mit diskret eher 1-2 Transistoren und ein paar Widerstände
und Kondensatoren. MAX1678 schaut aber nicht schlecht aus.


Re: uC mit 1.5 V?
Quoted text here. Click to load it
google mal nach dem Stichwort "Joule Thief" das gabs auch ne Seite mit ner
geregelten Erweiterung. Im Prinzip ist das Elektor-Teil vom Sommer (9V Block
aus Goldcap) ähnlich gestrickt.

Martin



Re: uC mit 1.5 V?
:> Ich meinte mit diskret eher 1-2 Transistoren und ein paar Widerstände
:> und Kondensatoren. MAX1678 schaut aber nicht schlecht aus.
: google mal nach dem Stichwort "Joule Thief" das gabs auch ne Seite mit ner
: geregelten Erweiterung. Im Prinzip ist das Elektor-Teil vom Sommer (9V Block
: aus Goldcap) ähnlich gestrickt.
Den "Supercap 9V" Wandler hab ich schon gebaut und er funzt recht gut.
Der Ruhestrom ist halt etwas hoch, aber wenn man eine
Abschaltautomatik dazubaut, sollte es gehen.


Re: uC mit 1.5 V?
Quoted text here. Click to load it
Die unsägliche Grußkarte wird einen Piezolautsprecher verwendet
haben und der läuft mit 1,5V nicht sonderlich.
Es wäre dann nötig per Übertrager Spannung für Piezo hochzu-
übersetzen oder dynamischen Lautsprecher zu verwenden.

MfG  JRD

Re: uC mit 1.5 V?
:> Eine 3V Lithiumzelle ... will ich auf keinen Fall verwenden.
: Die unsägliche Grußkarte wird einen Piezolautsprecher verwendet
Das unsägliche an den Grußkarten ist IMHO nicht der Sound an sich,
sondern die Melodieauswahl. Das wird eigentlich nur von diversen
Handy-Klingeltönen getoppt.


Re: uC mit 1.5 V?

Peter Heitzer schrieb:

Quoted text here. Click to load it
Hallo,

ich fFC%rchte die bekannten Orgelwerke von Bach wFC%rden FC%ber Handy ode=
r20%
GruDF%karte doch recht "unsE4%glich" klingen, besonders fFC%r den der das=
20%
Original auf der Orgel gehF6%rt hat, wenn auch als Aufnahme.

http://www.deutsches-museum.de/ausstell/dauer/musik/musikcd.htm

Bye


Re: uC mit 1.5 V?

Moin Uwe,

Quoted text here. Click to load it

"würden" ?!?

Sowas dudelt doch überall :-/

Rainer

--
"Well, that is my great contribution to fantasy:
dwarves don't float."
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: uC mit 1.5 V?
Quoted text here. Click to load it

Hast Du in einer Armbanduhr schon mal 'n Trafo gesehen?

Martin



Site Timeline