Spulenauswahl Schaltregler

Ich habe mal eine Frage an den erfahrenen Schaltreglerdesigner.
Ich will ein Schaltregler mit dem TPS54360 aufbauen.
16V Eingangsspannung, 3-14V Ausgang bei 2A. Schaltfrequenz sind 650kHz.
Die minimal notwendige Induktivitaet die ich ausgerechnet habe sind 9.3uH.
Sinnvoll waere es also wohl eine Spule mit 10uH zu kaufen.
Jetzt habe ich aber aus einem Sonderangebotskauf von Pollin noch
einige fette Induktivitaeten rumliegen. XF0806S11 von XFMRS
Die hat 80uH.
formatting link

Spricht da etwas dagegen ausser das die Spule vermutlich groesser ist
wie die gesamte restliche Schaltung und das es normalerweise in der
Praxis keiner machen wuerde weil die Spulen viel zu teuer waeren wenn
man sie nicht bei Pollin gekauft haette?
Olaf
Reply to
Olaf Kaluza
Loading thread data ...
Am 28.10.2012 09:18, schrieb Olaf Kaluza:
formatting link

Kaum anzunehmen, dass die SRF ausreiched hoch ist.
Gruß Dieter
Reply to
Dieter Wiedmann
formatting link
Leider spricht da was gegen. XF0806S11 ist keine Spule sondern ein Uebertrager mit 20:1 Wicklungsverhaeltnis, zur Messung von Stroemen (Current Sense Transformer):
formatting link
--
Gruesse, Joerg 

http://www.analogconsultants.com/
Reply to
Joerg
Am 10/28/2012 9:18 AM schrieb Olaf Kaluza:
formatting link
Hallo Olaf!
Die hab' ich bei mir auch 'rumliegen. Ich hab' die testweise mit einem 3A-Schaltregler bei ca. 50kHz eingesetzt. Bei der Frequenz gings noch gut. Mit einem 150kHz Simple-Switcher hat die Schaltung dann nicht mehr funktioniert, obwohl die Induktivitaet ge- passt haette. Ich bin sicher, dass Du mit dem Ding bei 650kHz keine Freude haben wirst. Pollin hat auch eine 47uH- Spule im Programm. Probier' lieber die.
Such' nach Bestellnummer 250 327 (SLF12565T-470M2R4-PF)
hth fritz
Reply to
F.Schoerghuber
Nee, das ist ganz sich kein Uebertrager.
Ich hab jetzt mal eine kleinere Spule mit 6.8uH genommen. Die hatte ich auch noch rumliegen. Den Wert hatte ich zuerst auch ausgerechnet, allerdings verlangt er sehr gute Kondensatoren, aber das ich am Ausgang sowieso fuenf Keramik parallel habe muesste das eigentlich gehen.
Olaf
Reply to
Olaf Kaluza
Also perfekt geeignet fuer den MC34063. Wenn sich das rumspricht dann ist bei Pollin bald das Lager leer. :-)
Nein, wenn ich extra eine kaufen muss dann kann ich auch gleich die richtige nehmen. Der TPS54360 braucht nur 6.8uH fuer LowESR Keramik und 10uH fuer Tantal am Ausgang.
Olaf
Reply to
Olaf Kaluza
Erstaunlich. Normalerweise vergibt XFMRS fuer verschiedene Kategorien keine gleichen Prefixes, und ein Datenblatt fuer S11 findet sich bei denen nicht. Ist es schon soweit das chinesische Firmen von anderen chinesischen Firmen ...? :-)
Solange der Ripple ok ist und nichts heiss wird.
--
Gruesse, Joerg 

http://www.analogconsultants.com/
Reply to
Joerg
Naja, der ist doch arg schwach auf der Brust fuer so ein riesiges Teil. Nimm' lieber einen aelteren 3A aus der Simple-Switcher-Serie (LM2576 oder 2577) oder den LT1074/76 dann passt das eher.
hand fritz
Reply to
F.Schoerghuber
Ein klassischer 'Joerg' halt.
Gruß Dieter
Reply to
Dieter Wiedmann
Olaf Kaluza schrieb:
formatting link

Scheint so als ob die 0806 in der Typenbezeichnung für die Induktivität steht, es gibt auch eine 0176 mit 17.6 uH (bei 10 kHz), die ein ähnliches Gehäuse hat:
formatting link

P.
Reply to
Peter Schneider
formatting link
Interessant, Joe Huff der auf dem Datenblatt abgezeichnet hat kenne ich. Das seltsame ist dass XFMRS zu dem XF0806S11 im Gegensatz zum XF0176S11 kein Datenblatt hat. Rausnehmen nach Abkuendigung eines Bauteils ist bei denen an sich unueblich, sowas macht eine vernuenftige Firma nicht.
--
Gruesse, Joerg 

http://www.analogconsultants.com/
Reply to
Joerg
formatting link
Pollin "verramscht" häufig Restmaterial aus der Elektronikfertigung - es könnte sich somit dabei auch um kundenspezifische Teile handeln, die nie den Weg in einen offiziellen Katalog gefunden haben.
Grüße, Stefan
Reply to
Stefan Wiest
Naja, ich hab MC34063 immer gerne mit einem externen Transistor genommen.
Aber jetzt ist das vorbei. :-) Ich hab gerade den TPS54360 in Betrieb genommen. Ist schon cool. Man kann 3Ampere aus einem kleinen SOT8 Gehaeuse ziehen. Richtig schnuckelig. Da ist mein Poti um die Ausgangsspannung einzustellen schon fast groesser wie die ganze Schaltung.
Olaf
Reply to
Olaf Kaluza
formatting link
Das koennte sein. Obwohl es dort an sich ueblich ist keine NRE zu berechnen und dafuer in den Katalog aufnehmen zu duerfen. So landete auch meine von vor zwei Jahren im Katalog:
formatting link
--
Gruesse, Joerg 

http://www.analogconsultants.com/
Reply to
Joerg
Olaf Kaluza schrieb:
Hehe, kenn' ich:
formatting link

Hab' ein paar davon im Einsatz. Treibt eine Cree XM-L mit bis zu 3A. Schau' Dir den VK-Preis an...
hand fritz
Reply to
Fritz Schoerghuber

ElectronDepot website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.