Netzteilproblem

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Hallo,

ich habe mir die Mühe gemacht und folgendes Netzteil nachgebaut:
http://mitglied.lycos.de/hobbyelec/spannung-messen/NT40315.GIF

Jetzt habe ich das Problem, dass sich die Spannung zwar wunderbar regeln
läßt, aber nicht bis auf 0V.
Wenn ich 0V einstelle, kann ich keine Spannung mehr regeln, es bleiben immer
0V. An Pin3  des 723 liegt dann einen negative Spannung an.
Erst nach Ausschalten, Warten, Einschalten lässt sich die Spannung wieder
regeln.
Desweiteren ist die Stromregelung mit dem 2. OPV nicht möglich. sobald an
dem Poti gestellt wird, sinkt die Spannung auf 0V und die Diode leuchtet.
Die Widerstände RSV und RSA habe ich mit 1MOhm Trimmpoti´s realisiert. Die
Spannung läßt sich damit wunderbar auf Maximalwert einstellen, nur halt die
Stromregelung zeigt keine Wirkung.
Als Transitoren habe ich 2x 2N3772 eingesetzt. Einen Kondensator habe ich
verändert. der 820n war nicht zu bekommen. Ich habe einen 1uF benutzt.
Woran könnte dies liegen?

Danke

MfG
Jan



Re: Netzteilproblem

Quoted text here. Click to load it
Oje, das Ding ist ja recht komplex, ob es so wie im Schaltplan angegeben
ist, funktionieren sollte, kann ich nicht abschätzen.
Aber 2 Hinweise hätte ich:

Die Potis von 1M parallel zu 10k bzw 15k sind ungeeignet. Versuchs mal mit
wesentlich kleineren Werten, 50k zB., damit kannst Du den Gesamtwert etwas
sensibler einstellen.

Die Änderung von 820nF in 1uF sollte mit Deinem Problem kaum etwas zu tun
haben.

Re: Netzteilproblem
Quoted text here. Click to load it
immer

Negative Spannung hat an diesem Pin nichts zu suchen. Wenn einer der beiden
OPs aus irgendwelchen Gründen für längere Zeit abregeln will, also das Netz
an der Basis von T2 runterzieht, darf Pin 3 von IC1 nicht mitgezogen werden.
Falls das soch der Fall ist, ist entweder die Betriebsspannung des Reglers
zu hoch (die 2x12V gehören eigentlich auch stabilisiert) und/oder der
2k2/0W5 an der T2-Basis ist zu niedrig und/oder der 22R am IC1 Pin 10 ist zu
gross (vielleicht 2k2 oder 22k genommen?).
Probier zuerst mal den 2k2/0W5 auf den doppelten Wert zu vergrössern, und
mal prüfen, ob IC1 Pin 3 immer noch negativ wird.
Dann kontrollieren, ob was schwingt, wenn der Regler "verriegelt". Bleiben
in diesem Zustand die Pegel an den OP Ein- und Ausgängen plausibel?
Ganz zu allerletzt: Schaltungsfehler? Der Plan ist jedenfalls fehlerfrei.

Quoted text here. Click to load it

An Deiner Kompromissbereitschaft.


Mit besten Grüssen

  Andreas Donner





Re: Netzteilproblem
Quoted text here. Click to load it

Einen Schaltungsfehler konnte ich gerade ausschhließen, werde den Rest mal
testen.
MfG

Jan



Re: Netzteilproblem
Danke, genau das war das Problem.

MfG
Jan

Quoted text here. Click to load it



Re: Netzteilproblem
Quoted text here. Click to load it

No reason. Weil so lange keine Antwort, hab ich schon befürchtet, es wird
was wirklich kompliziertes... ;-)


Mit besten Grüssen

  Andreas Donner





Site Timeline