MP3 Player

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Hi
Ich wollte mal selber ein MP3player bauen... Ich habe schon mit google
gesucht, und gefunden. Aber alles hat mich mehr verwirt als geholfen. Ich
habe noch ein par festplatten (alt, 40 MB-500 MB) und ansonsten nichts.
Könnte mir jemand da helfen? am anfang soll das teil nur mp3 spielen, lcd
hebe ich mir auf...

Jan



Re: MP3 Player
www.yampp.com

oder einfach mal googlen nach "avr mp3" oder "pic mp3"

Grüßle

Thomas



Re: MP3 Player
: Hi
: Ich wollte mal selber ein MP3player bauen... Ich habe schon mit google
: gesucht, und gefunden. Aber alles hat mich mehr verwirt als geholfen. Ich
: habe noch ein par festplatten (alt, 40 MB-500 MB) und ansonsten nichts.
Da du nicht geschrieben hat, wie groß das Teil sein soll, könntes du
auch an das Recycling eines älteren PCs denken.
Für einen Rechner, der unter Linux mp3s spielt, ist neben einem
Rechner ab P60 mit Soundkarte nicht mehr viel nötig.
Wenn du nur Festplatten hast, wird das natürlich nichts.


Re: MP3 Player
Hi jan,


Quoted text here. Click to load it

Willst du das Ding wirklich selber designen, oder hats du eher an Nachbau
gedacht ? Falls zweiteres Zutrifft, dann sieh dir mal die Links hier an:
http://www.h-mpeg.de
http://elm-chan.org/he_a_e.html
http://www.indata.si/grega/megapeg.htm
http://www.myplace.nu/mp3/index2.htm

Ich bin auch grade dabei selber einen zu designen, bin zwar noch im
Anfangsstadium, aber wenn du Tips brauchst dann kannst ruhig mal fragen.

Quoted text here. Click to load it

Hauptproblem an der Sache wird das IDE Interface, denn das musst du mit
einem Controller machen.
Wenn dir als Speichermedium auch Compact Flash, Smart Media oder SDI-Cards
genügen, dann kann man fürs MP3 decoden und Audioausgabe eine Single-Chip
Lösung verwenden. Den Controller brauchst du dann nurmehr im den Chip zu
steuern, der MP3 Datenstrom ist aber Controllerunabhängig (IMHO ein Vorteil,
da man so mehr Features im Controller Implementieren kann).

Was willst du denn für einen MP3 Player bauen ? Fürs Auto, für die
Stereoanlage, mit/ohne Endstufe, tragbar ??


lg Steve

E-Mail: Nachname(mit ae). snipped-for-privacy@aon.at



Re: MP3 Player
Hi
also jetz wo ich mir mal mehr gedanken gemacht habe ist folgendes da:
- Der player sollte für die stereoanlage sein
- EIn alten PC habe ich noch, das könnte gehen denk ich mal. Nur weiss ich
noch nicht welche software ich nehmen soll. DOS denke ich mal, mit MPXplay.
ein lcd habe ich auch noch (lm16a21 oder so, mit dem hitachi chip), und eine
fernbedienung wollte ich auch bauen. Soundkarte ist drinn
- aber selber designen hat auch seinen charm. WIe sollte das den gehen mit
dem CF/SM karten? und wieviel soll dass den kosten (ich habe nur noch einen
PIC16f84, KA ob ich da wass mit machen kann, meine anderen PIC sind in
gebrauch/nicht verwendbar (weil in entwiklungsumgebung))

Jan



Re: MP3 Player


Jan schrieb:
Quoted text here. Click to load it

Die alten Festplatten würde ich bestenfalls auch nur im Rahmen eines
Alt-PCs als MP3-Player aufbrauchen, im Falle eines Selbaus gibt es 512
MB CF-Karte für unter 100 Euro.

SD-Karten kannst Du per SPI auslesen, für CF-Karten gab es kürzlich
was in der Elektor.

Gerald


Re: MP3 Player
Hi Jan,

mit den PC-MP3 Sachen kenn ich mich nicht so aus. Ich hab meinen Winamp, und
das reicht. :-)

Quoted text here. Click to load it
einen

Naja, die Art und Weise der Realisierung hängt im Wesentlichen von den
gewünschten Features und dem verwendeten Audio Dekoder ab.
Zu den Dekodern: Es gibt den MAS3507, welcher die MP3 Daten vom Controller
bekommt und keinen DAC intern hat. Weiters gibts den VS1001, der hat den DAC
On-Chip, bekommt die Daten ebenfalls vom Controller. Der MAS3587 ist eine
Single-Chip Lösung, d.h. DAC On-Chip und der Speicher (CF,SM,MMC,SDI-Card)
kann direkt an den Chip angeschlossen werden.

Hauptunterschied besteht bei den Preisen:
    MAS3507 (ohne DAC): 9,90 Euro bei Reichelt
    VS1001K 25 Euro, weiß jetzt grad nicht wo
    MAS3587 ??, aber sicher nicht billig.

Ob das mit dem PIC zu machen ist weiß ich nicht, das müsste ich mir mal
ansehen. Werde ich auch tun, aber erst am WE.

lg Steve





Re: MP3 Player
Hi Alexander,

Quoted text here. Click to load it

Danke für die Info, hab mich jedoch entschieden doch den MAS3507 zu nehmen.
Weiß jemand von euch etwas das dagegen sprechen würde ?
Als Prozessor werde ich den ATMega128(L) nehmen. Ist ein ziemlich grosses
ding, aber für meinen Zweck gut geeignet da ich ein Display auch noch
ansteuern will (wahrscheinlich ein grafisches).

Das Speichermedium wird eine SmartMedia Karte. Auch hier meine Frage: Wer
einen Grund weiß das nicht so zu melden soll sich bitte melden.


Jan,
wegen der Kosten siehts momentan bei mir so aus: MAS3507 9,90 ; DAC ca. 9,00
(ist noch nicht festgelegt); Prozessor ATMega128 17,00
Den SmartMedia Connector hab ich bei mir in der Firma ergattert, der kostet
mich nichts. Ich muss mal sehen was ich jetzt noch so an Bauteilen brauche,
aber ich denke ich komme mit 60-70 Euro (Ohne Speichermedium) aus, wenn
jetzt nicht noch irgenwelche Überaschungen auftauchen.

lg Steve
E-Mail: snipped-for-privacy@aon.at




Re: MP3 Player
Quoted text here. Click to load it

Hoppla, Sorry ! :-)

Quoted text here. Click to load it
nehmen.
wenn du

Bei reichelt gibts den MAS3507D im PLCC Package.
Der externe DA Wandler stört mich nicht, da die beiden Varianten mit on-Chip
DAC wesentlich teurer sind (MAS3587 und VS1001). Kennst du vielleicht noch
andere Chips die den Dekoder+DAC On-Chip haben ? Wäre ne echte Alternative.


           lg Steve
--------------------------------------------------------
E-Mail: snipped-for-privacy@aon.at





Re: MP3 Player
Quoted text here. Click to load it

ich hätt noch den hier anzubieten, allerdings hab ich keine Erfahrung damit.
http://www.atmel.com/dyn/products/devices.asp?family_id63%6

Gruß
Roland



Re: MP3 Player
Quoted text here. Click to load it
noch
Alternative.
damit.


Wäre in der Tat eine Alternative, allerdings bezweifle ich das man das Ding
irgendwo herkriegt. Schein, auf dem ersten Blick jedenfalls, doch noch
relativ neu zu sein.

           lg Steve
--------------------------------------------------------
E-Mail: snipped-for-privacy@aon.at




Re: MP3 Player
Quoted text here. Click to load it

http://www.mikrocontroller.net/forum/read-3-18036.html

--
AVR-Tutorial, über 350 Links
Forum für AVRGCC und MSPGCC
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: MP3 Player
Hallo!

On Fri, 4 Jul 2003 22:45:02 +0200, "Roland Praml"
Quoted text here. Click to load it

Zwar kein DAC onboard, aber sonst alles, was man braucht. Praktisch
ist das eingebaute Hilfsregister für 16Bit-IDE-Bus-Zugriffe, wenn man
nen Harddisk-Player oder CF im IDE-Mode betreiben will. MMC-Support
hat er auch.

Allerdings ist er von der Software nicht so komfortabel zu behandeln
wie ein MAS3507: an den MAS3507 schickt man "irgendwie" den
Datenstrom, und Musik kommt raus; beim Atmel will vorher die Takt-PLL
passend zur Samplerate eingestellt werden, und er reagiert etwas
allergisch auf "Datenmüll", sprich, er setzt ein Errorflag und hört
auf, neue Daten anzufordern.
Etwas blöd ist, daß, solange man kein MP3 abspielt, er auch keinen
Takt am Audiointerface ausgibt, was die üblichen Cirrus-DACs 4334 etc.
in den Mute-Zustand versetzt, was erstens "Plopp" macht und zweitens
ca. 1-2sek dauert, bis der DAC da wieder raus geht. Kann man
allerdings mit Software umgehen.

Gruß

Tassilo

--
µC Assembler-IDE für AVR, 8051, Z80, 8048 =>
http://www.theeg.de/aside/index.html
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: MP3 Player
Hi !

Quoted text here. Click to load it

Wie kann ich bei dem Ding komfortabel auf das IDE - Interface Zugreifen  ?
Und wie führe ich dem Decoder die Daten zu, wahrscheinlich über ein Register
?
Du scheinst dich ja mit dme teil ein wenig auszukennen. Womit kann man das
Ding eigentlich Programmieren (Compiler mein ich jetzt) ?


Quoted text here. Click to load it

Okay, heißt das jetzt ich muss die Sampling Rate vorher selbst aus dem MP3
Header rausholen und die PLL dementsprechend einstellen ?

Quoted text here. Click to load it

Definition von Datenmüll = defekte MP3 Frames ?
Reicht es nicht hier das Errorflag zu löschen, damit er wieder neue Daten
fordert ?

Quoted text here. Click to load it

Was würdest du daher aufrgund dieser Dinge vorziehen ? MAS3507 + DAC +
Irgendein Prozessor oder den beschriebenen AT89C51SND1 ?

Weiß jemand von euch Websites wo der 89c51SND beschrieben ist bzw. schon
eingesetzt wurde. Mich würden vor allem die Programmtechnischen Dinge
interessieren, d.h. welcher Compiler, wie Programmieren, wie auf was
zugreifen ....



           lg Steve
--------------------------------------------------------
E-Mail: snipped-for-privacy@aon.at





Re: MP3 Player
Hallo!

On Sun, 6 Jul 2003 08:48:10 +0200, "Martetschläger Stefan"
Quoted text here. Click to load it

16Bit-Modus einschalten, normalen externen Speicherzugriff
(MOVX-Befehl) machen => LoByte landet im Akku, HiByte landet im
Register DAT16H. Schreibzugriff entsprechend.

Quoted text here. Click to load it

Also ich hab Assembler genommen (siehe meine Signatur), da einige
Stellen eh ziemlich zeitkritisch sind (wenn man vernünftige Datenrate
am USB-Bus haben will zwecks MP3s draufschaufeln; das FA32-Dateisystem
bearbeiten; ans Ende einer Datei springen zwecks ID3-Tag-auswertung
das bedeutet immerhin einige tausend Einträge in der FAT zu lesen, und
soll ja keinesfalls länger als ne halbe Sekunde dauern). Im Prinzip
müsste es aber auch z.B. mit dem SDCC C-Compiler gehen.

Quoted text here. Click to load it

Ja. Genau so.

Quoted text here. Click to load it

Decoder enable ausschalten und wieder anschalten reicht im Prinzip.
Allerdings schlägt hier auch das schon erwähnte Problem mit dem Takt
für den externen DAC zu.

Quoted text here. Click to load it

Also der Integrationsgrad von dem 89C51SND1 ist schon sehr nett. 64k
Flash in System über USB programmierbar auch. Die erwähnten
Problemchen kann man ja auch umschiffen. Jedenfalls spielt er jetzt
seit einigen WOchen problemlos mit ner HDD in meinem Auto. Beim
nächsten Mal würde ich einen anderen DAC nehmen, evtl. einen von
Micronas, oder Texas hat auch einige nette, bei denen das
Mute-Plopp-Problem nicht auftauchen sollte.

Wenn man partout vermeiden will, irgendwelche MPEG-Header in einem
File per Software zu suchen und auszuwerten, dann ist der MAS3507
besser.

Quoted text here. Click to load it

Wenn Du bei Atmel nett fragst, schicken die dir den C-Quellcode für
das Referenzdesign.

Viele Grüße

Tassilo
--
µC Assembler-IDE für AVR, 8051, Z80, 8048 =>
http://www.theeg.de/aside/index.html
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.

Site Timeline