Mikroprozessorumstieg von PIC auf AVR - Page 2

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Re: Mikroprozessorumstieg von PIC auf AVR
Heiko Weinbrenner schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Bei mir tut ein "passiver" serieller Dongle (nur Widerstände und Z-Dioden)
am seriellen Port meines Laptops unter Linux mit PonyProg2000 ganz
hervorragend. Ist auch sehr angenehm, das 5m serielle Verlängerungskabel
nutzen zu können... :-)
Das letzte, was ich programmiert habe war ein AT90S2333, noch aus der
Sammelbestellung von September 2001 hier in der NG. Meine Mega128er warten
noch auf einen Einsatz, das Interfacing auf Lochraster muß ich noch
gefummelt bekommen... ;-)

Gruß
Henning
--
henning paul home:  http://www.geocities.com/hennichodernich
PM: snipped-for-privacy@gmx.de , ICQ: 111044613


Re: Mikroprozessorumstieg von PIC auf AVR
Hallo Heiko,


Quoted text here. Click to load it
Grund war
kann
Preissegment

Hast Du Dir mal den 16F627/628 angeschaut? Fuer die A-Type basteln wir
gerade an einem preiswerten Programmiergeraet.

Gruss, Kurt

--
MBTronik, Kurt Harders
http://www.mbtronik.de



Re: Mikroprozessorumstieg von PIC auf AVR

Quoted text here. Click to load it

Jetzt schon.
Sieht auch gut aus. Ist aber auch wieder "nur" ein 18-"Beiner".

Quoted text here. Click to load it

Ja, ich habe nur ein Programmiergerät für den 16F84 und auch nur Software
dafür, daher bin ich auch bis jetzt an den gebunden.
Ich hab ja auch noch "ein paar" 16F84 hier, die kann man ja als Controller
für irgendetwas nehmen (PS2->Parallel, DCF77 Dekoder oder sowas). Nur als
größeren "Steuermann" ist der zu "klein".

Beim PIC hab ich bis jetzt noch keinen kostenlosen C-Compiler gefunden (bei
den ca. 30 HW-Befehlen und nur 1kByte Flash beim 16F84 wird sich das eh
nicht lohnen).
Auch deshalb wollte ich mal bei Atmel gucken, der C-Compiler ist frei.

Danke!

MfG, Heiko.


Re: Mikroprozessorumstieg von PIC auf AVR
Quoted text here. Click to load it

Sollte aber auch mit einem 16F87x laufen. Der 877 ist ja auch schon ganz
nett, viele Pins, viel Peripherie und dank Selbstprogrammiermöglichkeit
kann man einen Bootloader verwenden, das ist recht bequem.


Re: Mikroprozessorumstieg von PIC auf AVR

Quoted text here. Click to load it

Hui, der Preis ist aber auch nicht ohne- da bekomme ich ja 2 Mega 8515 für.
Hab jetzt aber nicht die Vor- und Nachteile abgewogen, hab nur gesehen, dass
der wohl 3 Timer hat. Timer mit separaten Interrupt kann man ja nie genug
haben.
Bei den PIC-Programmern hat sich wohl auch was getan, da gibt es ja jetzt
auch einige...

Na, mal sehen. Aber jetzt möchte ich erstmal in die Atmel-Welt
reinschnuppern ;)

Danke!

MfG, Heiko.


Site Timeline