Magnetkarten Schreiber TTL

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Hallo Zusammen,

Bin mit meinem Latein am Ende, suche verzweifelt einen Schaltplan für meinen
Omron 3S4YR-MAR5W6 Infos zu dem Magnetkarten Schreiber gibts leider keine
Mehr aber sollen der 3S4YR-MBW Serien ähnlich sein (Motor Karteneinzug)

Ja mein Problem, ich brauch ein TTL Interface um meinen o.G. Magnetkarten
Schreiber an zu steuern, gibt es eine möglichkeit das ganze ohne ein TTL
Interface zu lösen oder wie sieht das aus ??

Das ding braucht einmal zum Ansteuern 5V und für die motoren 24V von einem
Externen Netzteil alles klar, aber wo krieg ich so ein TTL Interface zum
selbst löten her?

Der Pin Belegungsplan der eigtl. für mich Nichtsaussagend ist findet ihr
unter http://www.ins4ne.biz/belegung.JPG

Wäre echt nett wenn mir von euch jemand helfen kann !!



Re: Magnetkarten Schreiber TTL


Daniel Steiner schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Sieht auf den ersten Blick so aus, als wäre es ein serielles Interface mit
Read/Write Clock und Data, ggf. 4 Device-Select oder sonstig geartete
Steuerleitungen.
Selbst wenn Du ein passendes Interface findest, führt die Suche weiter nach dem
Protokoll bzw. entsprechenden Treibern, um die Gerätschaft zu bedienen.

Viel Glück.

Gruss Udo





Re: Magnetkarten Schreiber TTL
Quoted text here. Click to load it
Auf http://www.embeddedFORTH.de Heft 8 gäbs die Anschaltung für
Omron 3S4YR MKW 1 PC.
Das pdf-manual von omron als scan war via google im www zu finden.

Bezüglich MAR und MBW: in Omron-Prospekten aus 80ern und 90ern
ist der gar nicht aufgeführt.

MfG JRD

Re: Magnetkarten Schreiber TTL
Hallo,

Tut mir leid, hatte mcih verschieben, mir wurde die MKW Reihe als Ähnlich
Empfohlen.

Wäre nett wenn mir jemand bezüglich eines Interfaces zum Ansteuern unter die
Arme greifen könnte :)

Quoted text here. Click to load it



Re: Magnetkarten Schreiber TTL
Quoted text here. Click to load it
  MKW ist kein Problem, da hab ich das Manual ( 1,5 MByte ) und zwei
Shortforms noch als scans. Kann ich bei Bedarf schicken.
  Vermutlich wäre es am einfachsten das Ding bei ebay zu verhökern und
dort einen MKW zu kaufen.
  Wegen der Anforderungen an Timing dürfte der direkte Anschluß an PC
per TTL-Grab nicht so einfach sein. Controller oder Einplatinencomputer
mit externem RAM sind schon nötig.

MfG JRD

Re: Magnetkarten Schreiber TTL
Hi,

Wenn das die gleiche Manual zum MKW ist die ich schon hab als pdf dann nützt
die mir auch gerade nicht viel aber kannst mir diese ja trozdem mal schicken
:-)

Danke

Daniel
Quoted text here. Click to load it



Re: Magnetkarten Schreiber TTL
Was ich noch gefunden habe das euch vielleicht helfen könnte, aber mir auch
nix sagt :(

http://www.omron.com/card/cardreader/product/mttl/03/MKW_e.pdf

Das wäre der Alternativ Typ zu meinem Magnetschreiber

Quoted text here. Click to load it
meinen



Re: Magnetkarten Schreiber TTL
Sorry wenn ich hier so viel schreib aber will endlich das Ding zum laufen
kriegen ;-)

Also in meiner Datenanleitung steht irgendwas von einem 74HC14 Chip den ich
hier noch auf nem Selbstgelötetem LPT Datenkabel habe.

Was ich jetzt noch gefunden habe auf Ebay den gleichen Magnetkarten
schreiber den ich schon besitze mit nem Selbstgelöteten Interface, nur
leider will der der diesen Versteigert 50 EUR für das Abzeichnen des Plans
*grummel*

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item27%68418276&sspagename=calrem#ebayphotohosting

http://oeiwcsnts1.omron.com/pdfcatal.nsf/0/9A84D2C9161F001586256921004B0D81 /$File/D23MKW0600.pdf?OpenElement
(Seite 3)

Ich mein irgendwie muss es ja einfacher gehen dieses Ding an zu steuern auch
wenn es nicht mehr Produziert wird.

Wäre um jede hilfe dankbar, weil die kann ich jetzt gebrauchen ;)

Quoted text here. Click to load it
auch
keine
Magnetkarten
einem



Re: Magnetkarten Schreiber TTL
Daniel,

ich habe Dein Problem nicht so richtig verstanden, was willst Du denn nun
mit dem Magnetkartenleser/schreiber machen, am PC betreiben?

So'n 3S4YR-MBW ähnliches Teil habe ich vor ca. 10 Jahren mal mit 'nem
80C535-Controller verheiratet, damit ein Kunde das Teil am PC mittels
Sellerie-Interface nutzen konnte. Das war eigentlich total einfach, beim
Lesen gab's Daten und Clock vom Kartenleser und beim Schreiben gab's auch
ein Clock synchron zum Karten-Transport vom Leser um die Schreib-Daten
seriell am Leser anzulegen...

Allerdings habe ich dazu weder Unterlagen noch Erinnerungen. Du mußt halt
mal 'nen bischen Kreativität beim Einsatz diverser Messinstrumente an den
Tag legen und das Interface mittels Scope, PC-einfachst-Logikanalyser
untersuchen.

Sind denn die Steuersignale schon TTL-Pegel? Wahrscheinlich TTL mit offenem
Kollektor Ausgängen ...

Ausserdem wäre es ja auch interessant, welche Kartenformate bzw.
Schreibdichte das Teil beherrscht und ob es die ISO-Spur 1,2,3 oder alle
lesen/schreiben kann. Es gibt da Unmengen von Kombinationen, ganz zu
schweigen von den Sonderlösungen, wie die Mittelspur beim Parkhausticket...

Erstmal mußt Du rausfinden, welche Pins man wie belegen muß, damit das Teil
Vor/rückwärtstransportiert, dann mit welchem man Lesen/Schreiben umschaltet
und dann welche die Daten Ein/Ausgänge sind und welche die Clocks sind...

Und manchmal gibt's auch 'nen Eingang zur Umschaltung der Schreibdichte
75bpi oder 210bpi...

Allerdings ist diese Magnetkartentechnik inzwischen so dermaßen
uninteressant, dass sich hier wohl kaum einer findet, der so'nen
Staubfänger noch betreibt (ausser im Parkhaus, weil die Papiertickets
einfach unschlagbar einfach und preiswert sind und sich Mehrweg, wie
Chipkarte oder RFID-Tag nicht so richtig bewährt haben)...

an mehr kann und will ich mich beim besten Willen nicht erinnern!

trotzdem viel Spaß

Ing.olf

Re: Magnetkarten Schreiber TTL
Hallo,

Das Gerät schreibt/liest alle 3 ISO Spuren

Track1: 270 bpi
Tack2: 75 bpi
Track3: 210 bpi

Die Signale die an den Controller gesendet werden müssen sind TTL Pegel, wie
du schon sagtest.

Was ich brauch ist ein Schaltplan für ein Interface das ich an den COM Port
(TTL->RS232) oder LPT anschließen kann zum Ansteuern.


Mfg
Daniel
Quoted text here. Click to load it
offenem
Parkhausticket...
Teil
umschaltet



Re: Magnetkarten Schreiber TTL

Quoted text here. Click to load it

Hallo Daniel,
wenn ich das richtig sehe, hat Dir Rafael ja schon eine passende Quelle
für Pläne genannt.
Grundsätzlich kannst Du mit Deinen TTL-Pegeln auch direkt in den Computer
gehen; schwieriger wird dann schon die passende Software zu erstellen.
Serielle Schnittstellen kann man meist auch mit TTL bedienen, besser
ist aber das Zwischenschalten eines MAX232. Passende Schaltpläne findet
man im Datenblatt, und dieses mit Google im Netz.
Gruss
Harald

Re: Magnetkarten Schreiber TTL
Hi,

Ein MAX232PE hab ich hier noch rumliegen, nur wie muss ich den dann verlöten
bzw mit dem LPT Pins verlöten ??
Quoted text here. Click to load it
wie
Port



Re: Magnetkarten Schreiber TTL



Quoted text here. Click to load it

Naja, dafür bekommt man die alter Teile jetzt bei E-Pay billig zum basteln.
Hab mir dort auch einen für nen paar euro besorgt (MCT245 von Sankyo), sogar
mit rs232-Interface.

Nur finde ich kein Datenblatt, in dem das Protokoll beschrieben ist und auch
keine PC-Software (damit könnte ich dann das Protokoll erschnüffeln).

Fällt da zufällig jemanden was zu ein?

Oder sollt es gar eine Quasi-Norm für sowas geben?

MfG Bernd


Re: Magnetkarten Schreiber TTL

Quoted text here. Click to load it

Mal eine generelle Frage:
Gibt es eine (bezahlbare) Möglichkeit, eine Magnetkarte zu kopieren?

Achim

Re: Magnetkarten Schreiber TTL


Quoted text here. Click to load it

Ja.

Es gibt sogar bezahlbare Möglichkeiten eine kopierte von einer 'echten'
Karte zu unterscheiden. Geldautomaten machen sowas.
Und dann werden SIE dich kriegen, auch ohne Realname! ;)

MfG Bernd


Re: Magnetkarten Schreiber TTL
Es muss nicht immer alles mit EC-Karten zu Tun haben wenn es um Magnetkarten
geht.

So eine der letzten Fragen, habe nun einen gefunden der den gleichen Omron
Magnetkarten Schreiber hat wie ich inkl. Interface für den LPT Port.

Ich hab hier ein paar Fotos von Ihm bekommen mit der Plantine:

http://www.ins4ne.biz/CIMG0001.jpg
http://www.ins4ne.biz/CIMG0002.jpg

Die Plantine eingescannt:
http://www.ins4ne.biz/Scan1.jpg

So wie die Plantine aussieht, ist da kein Wiederstand verbaut, sondern ist
ein ganz simples TTL Interface.

Auf dem Chip Ist ein Aufkleber mit V3.01 nur unter dem Chip ist keine Typen
bezeichnung.

Könnte sich die Schaltung mal jemand ansehen und mir sagen was das eventuell
von der belegung her, für ein Chip Sein könnte??

Ich pers. würde zu einem 74HC14 Tendieren....

Danke für eure Mühe :-)

Quoted text here. Click to load it



Re: Magnetkarten Schreiber TTL
Quoted text here. Click to load it
Sachen mit Papperl sind typisch Controller.

Quoted text here. Click to load it
Mit 16 Pins ?

Das Parallelinterface des MKW braucht überigens
ziemlich viele Pins, weshalb ich eher vermuten würde,
daß es hier die V24 Version des Geräts ist.

MfG  JRD

Re: Magnetkarten Schreiber TTL
Nein meine Version hat folgende Anschlüsse:

Connector 1: 34
Connector 2: 26

Quoted text here. Click to load it



Re: Magnetkarten Schreiber TTL

Quoted text here. Click to load it
;-))
An Geldkarte habe ich nicht gedacht, ich vermute, das da n paar
erhebliche "Hürden" zu nehmen sind ;-)

Ich brauche meinen Firmenausweis zum einen als Zugang zur Firma und
zum Einbuchen in den Gleitzeitkasten, und zum anderen zum Bezahlen von
Futter in der Mittagskantine.
Leider wechsle ich dazwischen die Klamotten und so bin ich ständig
meine Clubkarte am Suchen.

Nun habe ich mir überlegt, wenn ich ein einfaches Duplikat hätte,
könnte ich damit morgens durch die automatische Torsperre, die
lediglich eine "Gültigkeit" überprüft, nicht die Personaldaten.



Re: Magnetkarten Schreiber TTL


Quoted text here. Click to load it

Dann frag doch einfach deinen Arbeitgeber.

MfG Bernd


Site Timeline