Frage zum Mainframe für das Hameg-Modulsystem

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Hi,

kennt sich hier jemand mit dem Hameg-Modulsystem aus? In der

Stromversorgung, die das Mainframe bietet. Das (auch
deutschsprachige) Benutzerhandbuch zum Mainframe ist hier

<https://cdn.rohde-schwarz.com/hameg-archive/HM8001_2_D_GB_E_F.pdf

zu finden.

In den technischen Daten ist zu lesen:

2 x 8 VAC mit je 0,5A belastbar
2 x 5 VDC mit je 1A belastbar
4 x 20 VDC mit je 0,5A belastbar


Da das Mainframe zwei Module aufnehmen kann, sind die Angaben zu
"halbieren"; pro Modul also:

1 x 8 VAC mit 0,5A belastbar     =>  4 VA
1 x 5 VDC mit 1A belastbar       =>  5 W
2 x 20 VDC mit je 0,5A belastbar => 20 W

Bei Betrieb von zwei Modulen "sind zusammen max. 36 W entnehmbar". So
weit, so klar.

Auf S. 8 des o. g. Benutzerhandbuchs ist auch eine Zeichnung der




"An den mit VAC bezeichneten Kontakten liegen die Wechselspannungen

Gleichrichtung und Spannungsregelung auch im Modul erfolgen."





Offen ist aber folgendes: Lt. besagter Zeichnung auf S. 8 steht an
den Kontakten 6+28 der Buchsenleiste auch eine Gleichspannung von 8 V

finden. Deshalb meine Frage: Kann jemand von Euch, der das System
nutzt, was dazu sagen?



Reinhard

Re: Frage zum Mainframe für das Hameg-Modu lsystem
Reinhard Zwirner schrieb am Mon, 24 May 2021 16:50:58 +0200:



https://www.sm5cbw.se/hameg/hm80/hm8001.htm

HTH

Frank


Re: Frage zum Mainframe für das Hameg-Modulsystem
Frank Scheffski schrieb:
Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Hallo Frank,

vielen Dank! Alle Klarheiten restlos beseitigt ... ;-)!

Ciao

Reinhard

Site Timeline