FORTH 1: (was Re: (Atmel-) Mikrocontroller: Interrupts und "lange" ISRs - Page 5

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Re: FORTH 1: (was Re: (Atmel-) Mikrocontroller: Interrupts und "lange" ISRs
Am 21.08.2019 um 19:17 schrieb Johannes Bauer:


Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it



baren Funktionen vermieden werden, ist Pascal fast so schnell wie C.

Jede Programmiersprache hat Nachteile und bei Pascal gibt es aufgrund
des Aufbau des Compilers einige wenige Anweisungen, die z.B. als sich



In C gibt es ein unglaubliche Vielzahl an Bibliotheken, die sich einfach

oder .Net oder C++ mit den Vtables von Windows wesentlich besser umgehen
kann.



wohl machen? Ich kenne Leute die finden Basic (Bascom-AVR) aufgrund
der vielen libs ganz toll. Warum nicht?

Wenn es in den Bereich von DO-178C, ISO 26262 ... geht, tut man sich mit



Es gibt Wettbewerbe ab wann eine "Sprache" voll Turing tauglich ist.


jemand ein gutes Auskommen findet.

Bei Excel-Formeln finde ich es problematisch, dass ich nicht wirklich

zwar mit =Aufrufen(kernel32,rtlmovememory... ein RET positionieren aber,



Re: FORTH 1: (was Re: (Atmel-) Mikrocontroller: Interrupts und "lange" ISRs
On 21.08.19 21:29, Stefan Engler wrote:
Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it


das auf den Usecase ankommt. Insbesondere glaube ich, dass bei einem
Benchmark, bei dem einem Pointergefriemel hilft, Pascal deutlich


keine objektiven Zahlen sondern nur "ich hab das gemessen aber sag dir


Quoted text here. Click to load it



Ja! Danke!

JEDE Programmiersprache hat Nachteile, JEDE hat Vorteile. Genau das ist
das, wie ein Ingenieur denkt. Ich muss einen Kompromiss finden, es gibt

Sondern jeweils nur in bestimmten Dimensionen optimal, und die muss eben


Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Genau, das ist beides vollommen richtig. Und vollkommen legitim.

[...]


Quoted text here. Click to load it

Kann ich nur 100%ig unterschreiben. Die allermeisten Programmiersprachen
haben ihre Daseinsberechtigung. Und die allermeisten Programmiersprachen
sind nicht deswegen erfunden worden, weil den Erfindern langweilig war,
sondern weil sie halt Wert auf einen Aspekt X gelegt haben, die
Programmiersprache Y nicht so hatte.

Man muss aber halt ehrlich in seinen Vergleichen sein und nicht
Cherrypicking mit bestimmten Aspekten betreiben.


Johannes

Re: FORTH 1: (was Re: (Atmel-) Mikrocontroller: Interrupts und "lange" ISRs
Am 21.08.2019 um 22:12 schrieb Johannes Bauer:


Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it


Quatsch, in Delphi kannst du auch *jede* Schweinerei kodieren, nur es  
geht da auch so, dass Delphi im Gegensatz zu einigen C-Programmen nicht  
als "Write-Only-Language" daherkommt.

Meine Lieblings-URL dazu ist

http://www.henning-thielemann.de/CHater.html




Quoted text here. Click to load it

Ich habe 25 Jahre Delphi hinter mir, und es gab kein Problem, was nicht  

abliefern mussten.

Schneller Anwendungen gehen m.E nur noch durch CUDA, aber das ist mir  
als Alter Sack zu hoch (seit einem Jahr im Ruhestand).



Re: FORTH 1: (was Re: (Atmel-) Mikrocontroller: Interrupts und "lange" ISRs
On 21.08.19 22:33, Alfred Gemsa wrote:


Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Dann ist es ja genauso unsicher wie C. Und wieder ist Cherrypicking am


genauso schlecht wie C, unsicheren Speicherzugriff.

Quoted text here. Click to load it


nicht, dass die Geige ein untaugliches Musikinstrument ist.

Quoted text here. Click to load it

Naja, "Hass" ist schonmal ein ganz schlechtes Argument, sondern eher was




Compiler dutzendweise Warnungen generiert.



Ja du, ich programmiere jetzt seit etwa 20 Jahren C, ich glaube ich

trotz herablassendem Ton.

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Mit Delphi kriegst du halt aber z.B. keinen Kerneltreiber implementiert.
Ist jetzt nur ein Beispiel, aber das habe ich schon gemacht.



vergeblich (obwohl GTK/Glade da mittlerweile fast, aber nur fast, rankommt).

Quoted text here. Click to load it

Kommt immer drauf an, was man macht, was sich massiv parallelisieren




Johannes

Re: FORTH 1: (was Re: (Atmel-) Mikrocontroller: Interrupts und "lange" ISRs
Am 21.08.2019 um 23:41 schrieb Johannes Bauer:

Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it

Ich bezog mich nur auf das hochgelobte "Pointergepfriemel". Der Kompiler  
ist schon richtig schlau, dass er vor unsicherem Code warnt. Nur  
beachten muss man das ja nicht.

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Mozart ist besser als Katzenjammer ;-)

Quoted text here. Click to load it





Quoted text here. Click to load it

:-)

Der Wermutstropfen: Delphi kostet richtig viele Ocken, C-GUIs gibt es  


Quoted text here. Click to load it



Da hast du leider recht.




Re: FORTH 1: (was Re: (Atmel-) Mikrocontroller: Interrupts und "lange" ISRs
On 22.08.19 00:18, Alfred Gemsa wrote:

Quoted text here. Click to load it



gefragt:
https://stackoverflow.com/questions/2263474/can-i-write-windows-drivers-with-delphi-2010


Language Bindings. Die konnte man glaube ich irgendwie kompatibel
deklarieren, wenn ich mich recht errinere. Ich hab mal Win32-API
Programmierung gemacht in Delphi und das ging auch irgendwie. Aber das
ist echt zu lange her.



Quoted text here. Click to load it


Puh, in der Tat. Habe gerade mal nachgesehen, die Professional-Version


irgendwann glaube ich Delphi 6, da hat das nie mehr als 300. Hm ja Mark

ja EUR bestimmt oder.


nicht verstehen dass Borland so verscherbelt wurde.


Johannes

--  

selben Hardware." -- Hans-Peter Diettrich in d.s.e.

Re: FORTH 1: (was Re: (Atmel-) Mikrocontroller: Interrupts und "lange" ISRs
Am 22.08.2019 um 01:17 schrieb Johannes Bauer:
Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it



http://www.delphibasics.info/home/delphibasicsprojects/delphidriverdevelopmentkit



Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Verstehe ich auch nicht, ich habe Delphi 7 Prof, das ist zwar schon  

Signalverarbeitung, mehr brauchte ich nicht.
(siehe z.B. http://www.gemsa-online.de/perseus/analyzer.html )

Alfred.


Re: FORTH 1: (was Re: (Atmel-) Mikrocontroller: Interrupts und "lange" ISRs

On 21 Aug 19 at group /de/sci/electronics in article qjkktb$7eg$ snipped-for-privacy@news.albasani.net

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Da tut sich bei mir nix, PING gemsa-online.de rund 250ms

Auch nicht von gemsa-online.de, nur leerer screen.





Wolfgang

--  
Ich bin in Paraguay lebender Trollallergiker :) reply Adresse gesetzt!

ihr Niveau herunter und schlagen mich dort mit ihrer Erfahrung! :p
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: FORTH 1: (was Re: (Atmel-) Mikrocontroller: Interrupts und "lange" ISRs

On 22 Aug 19 at group /de/sci/electronics in article EsLuS+wjQoB@allinger-307049.user.uni-berlin


Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it




In Chrome geht es. Grrr an Motzwiller :(



Wolfgang

--  
Ich bin in Paraguay lebender Trollallergiker :) reply Adresse gesetzt!

ihr Niveau herunter und schlagen mich dort mit ihrer Erfahrung! :p
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: FORTH 1: (was Re: (Atmel-) Mikrocontroller: Interrupts und "lange" ISRs
Am 22.08.2019 um 13:02 schrieb Wolfgang Allinger:


Quoted text here. Click to load it

Das Ding ist schon uralt, wurde aber von der Perseus-SDR-Gemeinde sehr  


War einklich nur'n Versuch, einen bestimmten DLL-Call des Perseus zu  




Da es aber in Delphi entwickelt wurde, kommen die Nachfolger bestens mit  
dem Code zurecht (Merke auf: Schwerer Seitenhieb auf  
"Write-Only-Language"). :-)



Re: FORTH 1: (was Re: (Atmel-) Mikrocontroller: Interrupts und "lange" ISRs
Am 22.08.2019 um 01:17 schrieb Johannes Bauer:
Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Wenn man die Upgrade-Angebote annimmt, bekommt man heute RAD Studio Pro  

wenn man nur OPL braucht.


Quoted text here. Click to load it


nach. Das Produkt wurde mehrmals verkauft, und die Chefentwickler wurden  


auch nicht, aber solange sich noch Programmierer und Projekte finden,  


DoDi

Re: FORTH 1: (was Re: (Atmel-) Mikrocontroller: Interrupts und "lange" ISRs
On Wed, 21 Aug 2019 22:33:16 +0200, Alfred Gemsa wrote:
Quoted text here. Click to load it


Welche Programmiersprache bevorzugt denn der C-Hasser? Das war mir bei all



sich allein aufgrund ihrer Syntax gut zum Hassen." brachte mich leider
auch nicht weiter.

http://www.henning-thielemann.de - ah: "Haskell". OK, keine weiteren
Fragen.

Quoted text here. Click to load it


Allein die Strichpunkte in Delphi fand ich schon immer niedlich. Eigentlich
schon immer nach jedem Statement. Nach end. aber nicht. Und beim letzten

(warum eigentlich "then"?) nur nach dem else-Teil. Aber das sind
Marginalien.


aus"ker

Re: FORTH 1: (was Re: (Atmel-) Mikrocontroller: Interrupts und "lange" ISRs
Am 22.08.2019 um 11:21 schrieb Volker Bartheld:

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it
Du hast die If-Anweisung nicht durchdacht, sie lautet

IF bedingung THEN
   anweisung1;

oder

IF bedingung THEN
   anweisung1
ELSE
   anweisung2;

sonst nichts.

Falls anweisung1/2 aus mehreren Teilen bestehen, sind diese mit BEGIN  
und END zu kapseln, also z.B.:

IF bedingung THEN
   BEGIN
     anweisungen1
     ...
   END;

oder

IF bedingung THEN
   BEGIN
     anweisungen1
     ...
   END
ELSE
   BEGIN
     anweisungen2
     ...
   END;


terminiert, also nicht nur der ELSE-Teil.

Da gips nix kryptisches.

Die einzige Ungereimtheit hast du richtigerweise genannt: Vor dem end.  


Alfred.


Re: FORTH 1: (was Re: (Atmel-) Mikrocontroller: Interrupts und "lange" ISRs
Am 21.08.2019 um 22:12 schrieb Johannes Bauer:



Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it



der gleichen Programmiersprache vegleicht, hat spezielle Eigeninteressen.

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it


Bei meinem Nachbau des ACK war Delphi ca. 5% langsamer als C.


Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it


keine Ahnung von Pascal hat :-]


Quoted text here. Click to load it

So wie das Herumreiten auf Benchmarks mit unglaublichem Faktor 500?

DoDi

Re: FORTH 1: (was Re: (Atmel-) Mikrocontroller: Interrupts und "lange" ISRs
On 21.08.19 23:25, Hans-Peter Diettrich wrote:


Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it


Argumente untermauern und deine widerlegen?



fies, ey!


auch alles nachvollziehen, komplett transparent und mit vollem
Sourcecode. Also, wenn du dazu in der Lage bist, deinesgleichen der
Wolfgang war dazu ja nicht kompetent genug und du scheinst mir da nicht
weit von entfernt zu sein.

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Klar, poste doch mal den Sourcecode. Dann vergleiche ich das selber. Du
kannst ja meinen Code auch sehen und vergleichen.


im Kopf hast?

Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it


darauf bezogen, dass jede Programmiersprache Nachteile hat. Sollte auch


Quoted text here. Click to load it

Messung, Junge, Messung. Mach doch mal selber eine bevor du hier dummes



Johannes

Re: FORTH 1: (was Re: (Atmel-) Mikrocontroller: Interrupts und "lange" ISRs
Am 22.08.2019 um 00:00 schrieb Johannes Bauer:
[...]


Quoted text here. Click to load it



dann mach doch selber einen Benchmark, damit ich Deinen Quelltext  

ordentlichen (vergleichbaren) FORTH oder Pascal Code. Dein  

beweisen zu wollen.


Entwicklungsumgebung ist. Wenn Du das auf Benchmarks reduzierst, dann  
kannst Du mir nur noch leid tun :-(


WinHelp Decompiler. Danach habe ich nur noch in Delphi codiert, weil das  
einfacher, sicherer und schneller ging als in C oder C++. Sowohl was die  
Entwicklung als auch die Laufzeit betrifft.

DoDi

Re: FORTH 1: (was Re: (Atmel-) Mikrocontroller: Interrupts und "lange" ISRs
On 22.08.19 00:38, Hans-Peter Diettrich wrote:


Quoted text here. Click to load it

C ist keine Entwicklungsumgebung.

C ist eine Programmiersprache.


wohl nicht erwarten, den Unterschied zwischen den Zweien zu kennen.


Johannes

--  

selben Hardware." -- Hans-Peter Diettrich in d.s.e.

Re: FORTH 1: (was Re: (Atmel-) Mikrocontroller: Interrupts und "lange" ISRs
Am 22.08.2019 um 01:10 schrieb Johannes Bauer:
Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

C ist nicht *eine* Programmiersprache, sondern gleich mehrere. Neben der  
klassischen Precompiler-Sprache kommen heute aus der Toolchain noch make  
und M4 hinzu, mit nochmal eigener Syntax. Zumindest haben mir das  

Verbesserung der Toolchain angesprochen habe.

DoDi

Re: FORTH 1: (was Re: (Atmel-) Mikrocontroller: Interrupts und "lange" ISRs
On 22.08.19 01:37, Hans-Peter Diettrich wrote:

Quoted text here. Click to load it

BWAAAAAAAAHAHAHAHAHAHA!


beides rein GAR NICHTS miteinander zu tun.

Make funktioniert ohne Autotools. C kompilieren kann ich mit meinem
Compiler. Nur weil viele Leute Makefiles benutzen, um C zu kompilieren
ist Make noch lange kein C. Genau wie viele Leute einen Editor
verwenden, um C zu schreiben, aber der Editor deswegen trotzdem nicht


dasselbe war.




Wissensstand. Das sind locker 70, 80 vielleicht sogar 90 dB.

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it











Johannes

--  

selben Hardware." -- Hans-Peter Diettrich in d.s.e.

Re: FORTH 1: (was Re: (Atmel-) Mikrocontroller: Interrupts und "lange" ISRs
Am 22.08.2019 um 03:14 schrieb Johannes Bauer:



Ja, ich finde Deine Einstellung auch entsetzlich :-(

DoDi

Site Timeline