Bauteil gesucht - Page 2

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Re: Bauteil gesucht
Am 23 Jul 2003 13:18:09 GMT, meinte snipped-for-privacy@in.tum.de (Georg Acher):

Quoted text here. Click to load it

In der Doku vom 24C01 wird aud ein Diagramm, bei dem maßgeblich die
Buskapazität den Lastwiderstand bestimmt. 2k2 ist da der niedrigste
Wert ("empfohlen" ist da nichts). Von welcher Buskapazität müßte ich
ausgehen?
Quoted text here. Click to load it

Wieviel ist "langsam" quantifiziert? Gibt es eine alternative
Beschaltung?
Quoted text here. Click to load it
Beste Grüße

Dr. Michael König
--
    RA Dr. M. Michael König * Anwaltskanzlei Dr. König & Coll.
          D-65843 Sulzbach/Ts. * Antoniter-Weg 11
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Bauteil gesucht
  snipped-for-privacy@drkoenig.de (RA Dr.M.Michael König) writes:
|> Am 23 Jul 2003 13:18:09 GMT, meinte snipped-for-privacy@in.tum.de (Georg Acher):
|>
|> >Ja, 2k2 ist der "empfohlene" Pullup-Widerstand für I2C, CMOS wird sich davon
|> >nicht stören lassen (sind ja nur max. 2mA).
|>
|> In der Doku vom 24C01 wird aud ein Diagramm, bei dem maßgeblich die
|> Buskapazität den Lastwiderstand bestimmt. 2k2 ist da der niedrigste
|> Wert ("empfohlen" ist da nichts). Von welcher Buskapazität müßte ich
|> ausgehen?

Naja, kommt auf die Länge des Kabels an... Wenn es direkt (in cm-Entfernung) an
den Chips hängt, ist das inkl. Pins wohl weniger als 40pF.

|> >|> +5V -----2.2k-----+
|> >|> O   ---------|<---+----- SDA
|> >|> I   -------+-|<---+
|> >|> 0V  --47k--+
|> >Das sollte gehen wenn der I2C-Takt langsam genug ist (sonst fällt I über
|> >den 47K nicht schnell genug wieder auf 0).
|>
|> Wieviel ist "langsam" quantifiziert? Gibt es eine alternative
|> Beschaltung?

Hängt auch wieder von der Kapazität ab. So aus dem Bauch heraus würde ich mit 47k
nicht schneller als einige 10kHz wollen, sonst wird das Signal an I nicht mehr so
ganz digital. Die Entladeverzögerung muss man dann natürlich auch bei der
Auswertung von I berücksichtigen, sonst speichert man den Wert schon ab, während
er gerade noch stark fällt. Wenn man schon Werte variiert, darf der "neue" 47K
auch nicht zu klein werden, da er sonst den "2k2"-Pullup zu stark belastet...

--
         Georg Acher, snipped-for-privacy@in.tum.de
         http://wwwbode.in.tum.de/~acher
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Bauteil gesucht


Quoted text here. Click to load it


Was ich jetzt nicht verstehe ist, warum Du so einen Aufwand betreibst um =

einen Laien zu verarschen.

Soll es ein Nachbau-Schutz sein (bE4%h!) oder willst Du Deine Schaltung20%
aufpeppen, so daDF% sie kompliziert aussieht?

Ciao Dschen

--20%
Dschen Reinecke

3D%3D3D% der mit dem Namen aus China 3D%3D3D%

http://WWW.DSCHEN.DE mailto: snipped-for-privacy@dschen.de


Re: Bauteil gesucht
Am 21 Jul 2003 08:27:35 GMT, meinte "Peter Heitzer"

Quoted text here. Click to load it

:-))) Jaja, die selbst hergestellten Blackboxes. Dann würde es auch
max. 8 SMD-Dioden angelötet an einer 16pol-Fassung tun. Aber abgesehen
von dem Fummelaufwand (zu dem ich keine rechte Lust habe), habe ich
nicht die geringste Erfahrung mit "Vergußmasse". Aber man soll ja nie
"nie" sagen ... was käme denn dafür in Betracht?

Quoted text here. Click to load it

Naja, ein offen sichtbarer und als solcher erkennbarer Schalter ist
doch irgendwie kontraproduktiv ....

Quoted text here. Click to load it

Wenn es sich um einen DIP-Schalter handelt: Zweifellos. Aber ein nicht
beschrifteter Käfer gibt dem normalen Dau Rätsel auf. Sie dürfen nicht
den typischen Fehler des Fachmanns begehen und von sich ausgehen. Der
normale Anwender ist noch nicht einmal in der Lage, fehlerfrei einen
Schaltplan von der Platine aufzuznehmen - noch weniger gar, aus den
Anschlüssen einer Blackbox auf deren konkreten Inhalt zu schließen.

Quoted text here. Click to load it

Ja, das ist richtig. Das mit einem Freigabesignal wäre halt die
einfachste Lösung. Es scheint aber, daß ich es mir nocht so einfach
machen kann. Andererseits ist natürlich interessant, sich einmal mit
seriellen EPROMs zu beschäftigen; das kann bei "sinnvolleren"
Anwendungen zweifellos hilfreich sein.

Beste Grüße

Dr. Michael König
--
    RA Dr. M. Michael König * Anwaltskanzlei Dr. König & Coll.
          D-65843 Sulzbach/Ts. * Antoniter-Weg 11
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Bauteil gesucht
: Naja, ein offen sichtbarer und als solcher erkennbarer Schalter ist
: doch irgendwie kontraproduktiv ....
Siehe weiter unten..
:>Jeder halbwegs Elektronikbegabte durchschaut so eine Blackbox. Eine

: Wenn es sich um einen DIP-Schalter handelt: Zweifellos. Aber ein nicht
Man nehme einen DIP-Schalter mit obenliegenden Schalthebeln und
verklebe die Hebel nach der Programmierung mit Schraubensicherungslack
o.Ä.
Man könnte sogar den DIP-Schalter noch ersetzen durch eine gedrehte
IC-Fassung und Drahtbrücken. Diese Fassung dann mit einer
Pappeinfassung versehen und mit Spachtelmasse aus dem Autobedarf
verschmieren. Nach dem Aushärten kann man den Rohling dann mit
Schleifpapier auf IC Form trimmen.
Angesichts des Arbeitsaufwands würde ich aber doch lieber zu einer
Microcontrollerlösung mit kleinem PIC oder AVR raten.

Darf man erfahren, was durch diese Blackbox abgesichert werden soll
und vor Allem, warum 8 Bit parallel?

mfg.



Re: Bauteil gesucht
Am 23 Jul 2003 15:34:16 GMT, meinte "Peter Heitzer"

Quoted text here. Click to load it

Wenn nur ein (un)beabsichtigtes Verstellen verhindert werden soll -
ja.

Quoted text here. Click to load it

Ach ja ...

Quoted text here. Click to load it

:-)) Stimmt .... Gerade so eine Arbeit wollte ich vermeiden ...

Quoted text here. Click to load it

Weil es im konkreten Fall am einfachsten auszuwerten ist. Aber das es
offenbar nichts passendes gibt ...

Beste Grüße

Dr. Michael König
--
    RA Dr. M. Michael König * Anwaltskanzlei Dr. König & Coll.
          D-65843 Sulzbach/Ts. * Antoniter-Weg 11
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Bauteil gesucht
Am Sat, 19 Jul 2003 23:19:53 +0200, meinte

Quoted text here. Click to load it

Ach, das kann man so und so sehen. Eigentlich sind alle meiner
gewerblichen Mandanten, wenn sie über so etwas nachzudenken gezwungen
sind, nicht dieser Meinung.

Beste Grüße

Dr. Michael König
--
    RA Dr. M. Michael König * Anwaltskanzlei Dr. König & Coll.
          D-65843 Sulzbach/Ts. * Antoniter-Weg 11
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Bauteil gesucht
"RA Dr.M.Michael König" schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Wie wärs mit Conrad 187607+187658, ein paar 1N4148 und etwas 2K-Kleber.

Gruß Dieter

Re: Bauteil gesucht
: Diodenmatrix erschlagen; aber es soll ein Teil in IC-Form sein.
: Ntaürlich preiswert (daher kein PIC), klein (daher kein EPROM) und
Preiswert ist relativ. Wenn man die Arbeitszeit für das Vergießen
der Blackbox oder das Erstellen der dafür notwendigen Platine rechnet,
kommt ein Atmel AT90S1200 im DIP20 für EUR 2.65 (Reichelt) wohl
billiger. PICs gibts teilweise noch preiswerter.
Ist auf jeden Fall zukunftssicherer, wenn irgendwann das Protokoll
für die Freigabe z.B. auf seriell umgestellt werden soll.


Site Timeline