Bauteil gesucht

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Hallo,

ich suche ein Bauteil, das auf ein Freigabe-Signal hin (bzw. für
dessen Dauer) einen zuvor "einprogrammierten" 8-Bit-Code an die 8
Ausgänge legt.Technisch läßt sich dies natürlich mit einer
Diodenmatrix erschlagen; aber es soll ein Teil in IC-Form sein.
Ntaürlich preiswert (daher kein PIC), klein (daher kein EPROM) und
leicht zu "programmieren".
Was käme dafür in Betracht?

Beste Grüße

Dr. Michael König
--
    RA Dr. M. Michael König * Anwaltskanzlei Dr. König & Coll.
          D-65843 Sulzbach/Ts. * Antoniter-Weg 11
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Bauteil gesucht
Quoted text here. Click to load it

Nur ein Freigabe-Signal oder gibt es mehrere Freigaben die jeweils
ein unterschiedliches Bitmuster erzeugen? Welchen Zustand sollen die
Ausgänge haben wenn die Freigabe nicht da ist? Tri-State oder Low?

Wenn nur eine Art des Freiganbesignals und Tri-State im deaktivierten
Zustand: Ein Bus-Treiber mit dem Bitmuster am Eingang, die Freigabe
schaltet den Output Enable Pin. IC z.B. 74HC245 o.ä.
Wenns LOW sein soll wenn die Freigabe fehlt, dann UND-Gatter. An den
einen Eingang je ein Bit des Musters, die 2.Eingänge aller Gatter
zum Freigabe-Pin. Wahrscheinlich 2x74HC08.
Wenn die Versogungsspannung nit 5V ist, dann evtl. doch die alten
CMOS verwenden. Was anderes fällt mir jetzt nicht ein. Zuwas solls
denn gut sein?

Wenn es mehrere Bitmuster sein sollen je nach Freigabe, und klein,
dann doch uC oder EPROM...

Bis die Tage
Georg

Re: Bauteil gesucht
Am Thu, 17 Jul 2003 15:43:11 +0200, meinte Georg Seegerer

Quoted text here. Click to load it

Genau. Nur eine Freigabe, nur ein Bitmuster.

Quoted text here. Click to load it

Nee. Keine externe Beschaltung - wie eine Art Schlüssel.

Beste Grüße

Dr. Michael König
--
    RA Dr. M. Michael König * Anwaltskanzlei Dr. König & Coll.
          D-65843 Sulzbach/Ts. * Antoniter-Weg 11
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Bauteil gesucht

RA Dr.M.Michael König schrieb:
Quoted text here. Click to load it

Hallo,

das geht mit einem 8 Bit unidirektionalem Bustreiber. Wenn das Enable
Signal anliegt erscheint an den 8 Ausgängen das was man mit Brücken nach
GND bzw. einem Pullup an den Eingängen programmiert hat.
Ist nur ein 20 poliger IC, klein, preiswert und leicht programmierbar.
Z.B. 74LS244
Wie klein soll es denn sein, bzw wieviel Pins?

Bye


Re: Bauteil gesucht
Quoted text here. Click to load it

Ich würde es mit einem SPLD bzw. CPLD probieren.
Ein kleines CPLD von Lattice oder Xilinx kostet in Stückzahlen
unter einen Euro und ist mit einem einfachen Parallelportadapter
in der Schaltung programmierbar. Entwurfssoftware gibts für die
kleinen Typen kostenlos.
Die klassischen SPLDs (PAL, GAL) gibts zwar auch in einfacher zu
lötenden Gehäusen (DIL, PLCC), aber das ist alte Technik mit
hohem Stromverbrauch und vergleichsweise teuer. Ausserdem brauchen
beide idR spezielle Programmiergeräte. Es gibt allerdings auch
einen ispGAL von Lattice, der hat aber ebenfalls einen recht hohen
Stromverbrauch und für Hobbyzwecke unhandliche Gehäuse.

Sicherlich ist für ein einzelnes Gerät ein GAL16V8 die einfachste
Lösung, sofern Du über ein passendes Programmiergerät verfügst.

Beispielhaft Preise bei Reichelt:
Gal16V8             0,90 Euro
AT90S1200            2,65 Euro
Lattice M4A3 CPLD 32/32        2.20 Euro

Das GAL ist aber dann in Uralttechnik mit 75mA Stromverbrauch.
Modernere Typen mit geringem Stromverbrauch sind deutlich teurer
und rentieren sich kaum, da nimmt man lieber direkt ein CPLD.


Re: Bauteil gesucht
snipped-for-privacy@drkoenig.de (RA Dr.M.Michael König) wrote in message

Quoted text here. Click to load it

Wenn der Code nicht immer gebraucht wird, kann man den ganzen Baustein
vielleicht nur nach Bedarf über einen Schalttransistor mit Strom
versorgen.
Gruss
Harald Wilhelms

Re: Bauteil gesucht
Quoted text here. Click to load it

Er will vorher einprogrammieren, also scheint er es nicht
festverdrahtet haben zu wollen. Aber selbst dafuer gibt es
einen passenden TTL, 74LS573 (besseres pinout als der 373).

 Gerrit

Re: Bauteil gesucht

Holger Bruns schrieb:
Quoted text here. Click to load it
Hallo,

was heisst hier keiner, lies mal wie oft diese Lösung hier schon
vorgeschlagen wurde.

Bye


Re: Bauteil gesucht
On Fri, 18 Jul 2003 09:09:52 +0200, Uwe Hercksen

Quoted text here. Click to load it

Ja, sorry. Habe ich erst später gesehen.

Grüße, Holger


Re: Bauteil gesucht
Am 17 Jul 2003 08:48:42 -0500, meinte "Andreas Tönne"

Quoted text here. Click to load it

Daran dachte ich, wie geschrieben, auch schon. Mehr ist es funktional
ja nicht. Aber - abgesehen vom Fummeln -: Wie bekomme ich das Ergebnis
in die Form eines kleines schwarzen Käfers mit 16 (18) Beinen?

Quoted text here. Click to load it

Vielleicht 10, vielleicht 40 - ich weiß es noch nicht. Auf jeden Fall
überschaubar.

Beste Grüße

Dr. Michael König
--
    RA Dr. M. Michael König * Anwaltskanzlei Dr. König & Coll.
          D-65843 Sulzbach/Ts. * Antoniter-Weg 11
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Bauteil gesucht
snipped-for-privacy@drkoenig.de (RA Dr.M.Michael König) wrote in message
Quoted text here. Click to load it

Nach dem Löten mit (schwarzem) Epoxydharz (Zweikomponenten-Kleber)
vergiessen.
Gruss
Harald Wilhelms

Re: Bauteil gesucht
Am 21 Jul 2003 05:04:29 -0700, meinte snipped-for-privacy@web.de (Harald
Wilhelms):

Quoted text here. Click to load it

Also besagte "Gußmasse".. : Womit läßt sich 2K-Kleber am besten
einfärben?

Beste Grüße

Dr. Michael König
--
    RA Dr. M. Michael König * Anwaltskanzlei Dr. König & Coll.
          D-65843 Sulzbach/Ts. * Antoniter-Weg 11
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Bauteil gesucht
snipped-for-privacy@drkoenig.de (RA Dr.M.Michael König) wrote in message
Quoted text here. Click to load it

Meines Wissens mit normaler Ölfarbe.
Gruss
Harald Wilhelms

Re: Bauteil gesucht
  snipped-for-privacy@ccac.rwth-aachen.de (Michael Schwingen) writes:
|> >
|> >Also besagte "Gußmasse".. : Womit läßt sich 2K-Kleber am besten
|> >einfärben?
|>
|> Toner bzw. Ruß?
|>
|> (Vorsicht: kann leitfähig sein, aber man sollte mit so wenig auskommen, daß
|> das bei der Anwendung nicht stört).

Toner ist gut geeignet, da kann man wunderbar das hernehmen, was aus den
Tonerabscheidern alter Kopierer/Laserdrucker rauskommt. Damit lassen sich auch
Silikone und Heisskleber gut färben.

Für Giessharz gibt es im Hobbyladen aber auch extra Farben (sehr ergiebig), die
müssten eigentlich auch für 2K-Kleber gehen.

--
         Georg Acher, snipped-for-privacy@in.tum.de
         http://wwwbode.in.tum.de/~acher
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Bauteil gesucht
Am Thu, 17 Jul 2003 17:05:01 GMT, meinte snipped-for-privacy@gmx.de (Holger Bruns):

Quoted text here. Click to load it

Weil es die Bedingung:
Quoted text here. Click to load it
nicht erfüllt.

Beste Grüße

Dr. Michael König

--
    RA Dr. M. Michael König * Anwaltskanzlei Dr. König & Coll.
          D-65843 Sulzbach/Ts. * Antoniter-Weg 11
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Bauteil gesucht
Michael J. Schülke schrieb:
Quoted text here. Click to load it


wird nicht mehr lange dauern, dfa werden auch die kleinen Elektronen
nicht mehr ohne Rechtsbeistand auskommen können  ;-)
Sorry, nicht persönlich gemeint, aber irgendwie hat mich der thread an
kürzliche Vertragsverhandlungen erinnert.
Warum nicht klare transparente Frage -> entsprechende Antwort ?
Zur Sache:
Es gibt (gab ?) z.B. das 22V10 Gal (Philips/Xilinx)mit 75uA statisch
die coolrunner CPLDS mit mehr Makrozellen liegen statisch in der
gleichen Größenordnung
und: klein, schwarz und 'unensichtig' sind sie wohl auch  ;-)

mfg  Bertram




--
HTL-Bulme Graz, Austria


Re: Bauteil gesucht
Am Sun, 20 Jul 2003 08:32:03 +0200, meinte Bertram Geiger

Quoted text here. Click to load it

Das kan man kaum vergleichen. Bei Verhandlungen kann es durchaus
sinnvoll sein, manche DInge nicht beim Namen zu nennen.
Hier war es nicht erforderlich, mehr zu schreiben, da ich die
Anforderung recht deutlich genannt habe. Außerdem zeigt die Erfahrung
auch in dieser ng, daß mit dem Umfang der Erklärung die
Wahrscheinlichkeit steigt, daß es nicht/nicht ganz gelesen und/oder
nur teilweise verstanden oder berücksichtigt wird.

Quoted text here. Click to load it

??? Die GALs 16V8, 20V8 und 22V10 sind bei Reichelt mit 45 .. 75 mA
angegeben.

Quoted text here. Click to load it

Das trifft auch auf serielle EEPROMs, z.B. das ST24C01 (ST steht wohl
für ST Microelectronics - die haben aber kein St24C01 sondern M24C01
..) zu. Da es offenbar in parallel als DIL nicht die große Auswahl
gibt, muß ich einen seriellen Speicher ins Auge fassen, auch wenn die
Sache dadurch deutlich aufwendiger wird. Gibt es einen Trick, wie ein
I²C-device mit seinem bidirektionalen I/O an unidirektionalen I und O
betrieben werden kann?

Beste Grüße

Dr. Michael König

--
    RA Dr. M. Michael König * Anwaltskanzlei Dr. König & Coll.
          D-65843 Sulzbach/Ts. * Antoniter-Weg 11
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Bauteil gesucht
RA Dr.M.Michael König schrieb:
Quoted text here. Click to load it
...

Das ist richtig.
Philips kam da mit der Coolrunnerserie, diese wurde dann von xilínx
übernommen
ich _glaube_ dass Xilinx die 22v10 aufgelassen hat
Ansonsten gibt es die im vorigen posting zitierten Coolrunner CPLD, die
eben etwas größer sind als ein GAL, dafür kannst du dich cryptographisch
auch mehr austoben  ;-)
Die Entwicklungsumgebung dazu gibt es frei bei Xilinx. Ist sicher eine
gewisse Einstiegshürde, aber eine lohnenden (mit ABEL beginnen, ev. dann
 mal in VHDL reinschnuppern)
wie gesagt, die Coolrunner sind alle unter mA
betreffend Bezugsquellen in de kann ich dir keine Hinweise geben

...

und wenn wir schon bei Einstiegshürden sind:
wie wäre es mit einem kleinen (8 pin) PIC oder AVR ?
Situation ähnlich wie bei CPLD  ;-)

viel Erfolg, Bertram




--
HTL-Bulme Graz, Austria


Re: Bauteil gesucht
  snipped-for-privacy@drkoenig.de (RA Dr.M.Michael König) writes:

|> Sache dadurch deutlich aufwendiger wird. Gibt es einen Trick, wie ein
|> I²C-device mit seinem bidirektionalen I/O an unidirektionalen I und O
|> betrieben werden kann?

Ja. SCL ist sowieso nur unidirektional (den Kram mit Busblockierung mal ausser
acht gelassen). Geht also direkt an einem O.

SDA kann man mit einer Diode so machen:

+5V ----2.2k----+
O   -------|<---+----- SDA
I  -------------+

--
         Georg Acher, snipped-for-privacy@in.tum.de
         http://wwwbode.in.tum.de/~acher
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Bauteil gesucht
Am 21 Jul 2003 10:00:14 GMT, meinte snipped-for-privacy@in.tum.de (Georg Acher):

Quoted text here. Click to load it

Danke. Muß der Widerstand so niederohmig sein (angeschlossen wären
nornale CMOS)?
Vorsorglich: Sind "O" und "I" (wie ich annehme) die Anschlüsse des
anderen Geräts aus Sicht des SDA (also O und I des anderen Geräts)
oder die unidirektionale Umwandlung der bidirektionalen I/O des SDA
aus Sicht des anderen Geräts?
Wenn die Anschlüsse O und I auch (natürlich nicht gleichzeitig) von
anderen, unidirektionalen Devices benutzt werden sollen: Wäre dann
o.k., diese direkt mit O und I zu verbinden, in die I-Leitung um SDA
einen weitere Diode mit der Anode zum SDA einzuschleifen und I mit 47k
auf Masse zu legen? Also:
+5V -----2.2k-----+
O   ---------|<---+----- SDA
I   -------+-|<---+
0V  --47k--+
Zur meiner Klarstellung: Der SDA ist hochohmig (bzw. I), wenn er nicht
explizit als O arbeitet und Daten sendet?

Beste Grüße

Dr. Michael König
--
    RA Dr. M. Michael König * Anwaltskanzlei Dr. König & Coll.
          D-65843 Sulzbach/Ts. * Antoniter-Weg 11
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.

Site Timeline