Tastkopf-Abgleich ... äh ...

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Hallo allerseits!

Ich bin gerade dabei, mich mit meinem neuen Gebraucht-Oszi anzufreunden.



Neffen umziehen.

Ich kenne mich mit Oszis inzwischen ein bisschen aus, aber vieles kenne
ich eben noch nicht ? zum Beispiel den Tastkopf-Abgleich.


Linien eines Rechtecksignals aussehen sollten, wenn korrekt abgeglichen
wurde.





in die eine oder andere Richtung. Siehe
http://test.szaktilla.de/IMGG1771m.JPG .


sieht's mal so und mal so aus.



Alle Infos hochwillkommen! Vielen Dank vorweg!

Gregor


--  
X-ggl-piss-off: yes

Re: Tastkopf-Abgleich ... äh ...




https://www.manualslib.com/manual/498232/Tektronix-Tds-340a.html?page14%4

https://www.ebay.com/sch/i.html?_from=R40&_trksid=p2380057.m570.l1313.TR0.TRC0.H0.X.TRS0&_nkw=P6101B&_sacat=0

Zugegebenermassen verwende ich nichtmal die falschen
probes sondern schlicht abgeschnittene Koaxkabel.
Sind nicht besser, aber ich habe lieber angenehme Clips


MfG JRD

Re: Tastkopf-Abgleich ... Ã?h ...
Quoted text here. Click to load it


50Ohm-Koax?  Das ist dann aber schon bei ziemlich niedrigen





cu
Michael

Re: Tastkopf-Abgleich ... äh ...
Quoted text here. Click to load it


Ich mache ja nicht in wirklich hohen Frequenzen.

http://www.embeddedFORTH.de/temp/koax-probes.pdf

Das 50 Ohm Kabel reflektiert, aber es ist schneller als

Bei denen habe ich nichtmal Schraube zum Abgleich gefunden.
Ich habe halt lieber gute Clips dran:

http://www.embeddedFORTH.de/temp/testclip.pdf






MfG  JRD


Re: Tastkopf-Abgleich ... Ã?h ...
Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Man sieht die Reflexionen aber schon gut - und das bei >500ns

die rise time auf meinem 100MHz-Analogscope so gerade noch mit 5ns ablesen


ist auch bei heutigen "langsamen" uCs das einfache Koaxkabel lange


Wenn es um Digitalkram geht: die klassische 1:21-Variante (1kOhm-Widerstand
am Anfang des Koaxkabels und 50Ohm-Terminierung am Scope) ist mit billigen


http://jahonen.kapsi.fi/Electronics/DIY%201k%20probe/





schlecht - die 10pF eines klassischen 10:1-Tastkopfes wirken auf eine
3ns-Flanke wie 100 Ohm.


flexibel und gut handhabbar.

Quoted text here. Click to load it



Ich bevorzuge die Micro-Gripper, wie sie HP/Agilent an ihren Logic Analyzern

kleinere ICs. Das, was Saleae mitliefert, ist auch brauchbar:

https://sigrok.org/wiki/Probe_comparison#Quality_probes

cu
Michael

Re: Tastkopf-Abgleich ... äh ...

Quoted text here. Click to load it

Das ist die normale risetime des alten AW60 "automotive controllers".
Der hat noch Option in der IO die slew rate zu verlangsamen.
Letztlich habe ich immer bevorzugt <<10MHz auf der Leiterplatte
weil ich sonst am Ende bei der EMV durchfalle.






Quoted text here. Click to load it


Wie dargestellt kann man sie farbig lackieren
dann sind sie isoliert und weniger sperrig.

Quoted text here. Click to load it

Habe ich hier auch rumliegen aber nie verwendet.
Ich hatte anfangs Hirschmann MICRO KLEPS:

https://www.reichelt.de/Klemmen-Pruefspitzen/MICRO-KLEPS-SW/3/index.html?ACTION=3&GROUPID56%33&ARTICLE10%6205


war mir das zu teuer. Ich habe noch ein paar andere




klein skalieren. Kraft erleichtert Kontaktierung:

http://www.embeddedFORTH.de/temp/SOT323.pdf

MfG JRD










Re: Tastkopf-Abgleich ... Ã?h ...
Michael Schwingen schrieb:
Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it





einer nach links, einer nach rechts auf die ground plane) und dann
via 47 bis 51 Ohm (nicht so kritisch, IMHO) ins 50 Ohm Kabel.

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it


bevor sie angammelt.

--  
mfg Rolf Bombach

Re: Tastkopf-Abgleich ... äh ...
Am 16.09.2017 um 16:22 schrieb Rafael Deliano:
Quoted text here. Click to load it


Hallo,




Bernd Mayer



Re: Tastkopf-Abgleich ... äh ...



fertig dran sein.
   Als ich mein Hameg HM307 anno 1979 kaufte war

Zusatz separat teuer verkauft und mir reichte

BNC-Stecker bestellt und ein geschirmtes Audiokabel


MfG  JRD


Re: Tastkopf-Abgleich ... äh ...
snipped-for-privacy@ktilla.de (Gregor Szaktilla)  am 16.09.17 um 15:52:




Quoted text here. Click to load it

Normal.


Quoted text here. Click to load it




Quoted text here. Click to load it

?


Quoted text here. Click to load it



es genug und richtig herum gedreht war, wenn nicht, wiederholen, wenn


Rainer

--  

*Kommandos* erteilen - nein, das geht nun wirklich nicht.



Re: Tastkopf-Abgleich ... äh ...
Am 16.09.2017 um 16:57 schrieb Rainer Knaepper:
Quoted text here. Click to load it


Da sind beide Richtungen zu sehen. Die unteren Linien (links mit R1

100 mV steht, die oberen sind bei 50 mV/Div entstanden.

Bei den unteren Linien gibt es zu Beginn einen kleinen Anstieg, bei den
oberen biegt sich der Linienanfang in die andere Richtung.


Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it






(oder zwanzigmal) am Abgleichdingens drehe.



Gregor



--  
X-ggl-piss-off: yes

Re: Tastkopf-Abgleich ... äh ...
Gregor Szaktilla schrieb:





Quoted text here. Click to load it

... stehen die Tastkoepfe auf 1:10?

Gruss, Matthias Dingeldein

--  
... und immer ne Handbreit Schiene unter den Raedern

Re: Tastkopf-Abgleich ... äh ...
Gregor Szaktilla schrieb:
Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Und wie sieht das Signal insgesamt aus? Vielleicht kommt hier der



--  
mfg Rolf Bombach

Re: Tastkopf-Abgleich ... äh ...
Hallo Gregor,

Du schriebst am Sat, 16 Sep 2017 17:33:38 +0200:


nn



nmal
Quoted text here. Click to load it



ch


begutachten, ggfs. wiederholen ggfs. Richtung wechseln.

evtl.
einfach zu klein.

--  
--  


-----------------------------------------------------------

-----------------------------------------------------------


Re: Tastkopf-Abgleich ... äh ...
Am 16.09.2017 um 23:00 schrieb Sieghard Schicktanz:
Quoted text here. Click to load it




Quoted text here. Click to load it




Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Das ist, was mich so irritiert. Die Abgleich-Dinger lassen sich


gar nichts.

drehtechnisch wie erwartet, jedoch zeigt weder das (alte) analoge noch

Teilen der Kurve.

Da ich heute Abend noch beide Oszis hier habe, habe ich sie mal
?gegeneindander antreten? lassen. Vorhin gemachte Fotos ? bewusst in




Gregor


--  
X-ggl-piss-off: yes

Re: Tastkopf-Abgleich ... äh ...
Gregor Szaktilla schrieb:
Quoted text here. Click to load it


Hmm, sollen die verschiedenen Linien verschiedene Einstellungen
des Tastkopfs darstellen oder wurde auf die falsche Flanke
getriggert?


--  
mfg Rolf Bombach

Re: Tastkopf-Abgleich ... äh ...
Quoted text here. Click to load it


Hm - irgendwie sehe ich da nicht viel.


Signal (High- und Low-Anteil, und ca.  eine ganze Periode) zu sehen ist, und


http://www.radio-electronics.com/info/t_and_m/oscilloscope/oscilloscope-probes.php

hat in der Mitte ein Bild, wie es je nach Kompensationseinstellung aussehen



cu
Michael

Re: Tastkopf-Abgleich ... äh ...
Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it
Der Abgleicheinsteller beim 1:10 ist ein C-Trimmer! Ausser bei uralten  

http://elektronik-kurs.net/wp-content/uploads/2013/01/Bildschirmfoto-2013-01-24-um-15.30.17.png

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Vorderflanke sicher sieht.

Y1 steht auf 2V/cm, wenn der Testpunkt im Bild 5Vss liefert, dann ist  
das nur ein 1:1 Tastkopf! Falls der ein Trimmerloch hat, ist das ohne  
Funktion.

mfG Wolfgang Martens

Re: Tastkopf-Abgleich ... äh ...

Hallo Gregor!

Quoted text here. Click to load it




Quoted text here. Click to load it




Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it

Es gibt Trimmkondensatoren, die sich beliebig drehen lassen.



Die Mechanik hat keinen Anschlag.


Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it


Christoph

Re: Tastkopf-Abgleich ... äh ...
Am 18.09.2017 um 21:51 schrieb Christoph Brinkhaus:

Quoted text here. Click to load it



Quoted text here. Click to load it

Ist das nicht immer so?

Site Timeline