Sockel =?iso-8859-1?b?Zvxy?= Laser-Dioden

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View

Hallo.

Ich bin gerade auf der Suche nach dreipoligen Sockeln, die sich für
Laserdioden im 5.6mm-Gehäuse eignen.
Die Laserdioden sehen so aus:
http://www.thorlabs.com/Diodes/DiodeImage.jpg
Die Beine sind auf drei Ecken eines Quadrats mit 1.4mm Kantenlänge
angeordnet (sie liegen damit auf einem Kreis mit 2mm Durchmesser).
Der Durchmesser der Bein-Drähte ist 0.45mm. Weil die Laserdiode bei
Wackelkontakt im laufenden Betrieb instantan ins Lager der LEDs
überwechselt, sollte der Steck-Kontakt sehr fest und zuverlässig sein.  

Bei der Laserfirma Thorlabs gibt es solche Sockel, allerdings zum echten
Laser-Preis von 4.38EUR:
http://www.thorlabs.com/ProductDetail.cfm?DID=6&ObjectGroup_ID28%6&Product_ID13%92
http://www.thorlabs.com/Thorcat/0800/0801-E0W.pdf

Weiß jemand, wo man die Teile zu Preisen bekommt, die man für
Steck-Sockel eher gewöhnt ist? Bei meinen üblichen
Elektronik-Verdächtigen (Bürklin, Reichelt, Farnell) fand ich
bestenfalls zöllige Varianten mit 2.54mm Kreis-Durchmesser statt 2mm.

  ---<(kaimartin)>---
 
--
Kai-Martin Knaak
kmk@tem-messtechnik.de
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Sockel für Laser-Dioden
On Thu, 29 Jan 2004 03:12:35 +0100, kai-martin knaak

Hi!

Quoted text here. Click to load it

Das ist schon ziemlich klein. Kannst Du die Pins nicht ein bisschen
auseinanderbiegen?

Quoted text here. Click to load it

Kauf Dir ne Reihe Präzisionskontakte (die wie in den Präzisions-IC-
Sockeln). Wenn Du das Plastik ganz abmachst, kannst sie auch enger
setzen. Die machen wenigstens vernünftigen Kontakt.

Quoted text here. Click to load it

Och naja, bei Thorlabs gibts immerhin auch Laser zum echten Physiker-
Preis. Eine Dekade ist da schnell drin.

Gruß,
Michael.

Re: Sockel =?iso-8859-1?b?Zvxy?= Laser-Dioden

Quoted text here. Click to load it

Ja. Ein paar Biege-Experimente an einer toten Laserdiode haben mich
überzeugt, das das machbar ist :-)

Quoted text here. Click to load it

Danke für die Anregung. Wenn ich für eine Anschluss-Platine für die
Laserdiode mache, werde ich es genau so halten.


Quoted text here. Click to load it

Das habe ich mittlerweile auch gemerkt. Eine andere Gruppe von
Komponenten, die ich eigentlich bei Thorlabs beschaffen wollte sind
Faser-Geschichten --- Erstmal Patch-Kabel, Kupplungen, Koppler. Und
später FC-Stecker, Konfektions-Werkzeug und die Fasern selbst.
Da ist Thorlabs sicher auch nicht gerade der billige Jakob. Weiß jemand
eine Alternative? LaserComponents habe ich angefragt, aber gehören
tenziell auch zum Hoch-Preis-Segment. Außerdem dauert es Tage bis
man bei denen die gesuchten Produkte so weit eingenordet hat und den Preis
erfragt hat :-|  
 
Gruß aus Hannover,
                   ---<(kaimartin)>---

--
Kai-Martin Knaak
kmkn@tem-messtechnik.de
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Sockel für Laser-Dioden
On Sun, 01 Feb 2004 01:53:45 +0100, kai-martin knaak

Hi!

Quoted text here. Click to load it


Wenn Du bei den Telekommunikationswellenlängen 1310nm oder 1550nm
arbeitest, ist plötzlich alles um den Faktor 10 billiger. 980nm oder
1450nm (Pumpen für Faserverstärker) gehen auch noch.

Für Telekomkrempel fragst Du am besten bei Municom. Die haben Laser
von Mitsubishi (20mW DFB im Gehäuse mit Peltier, Isolator, PM-Faser
und FC/PC unter 1000 Euro) und Faserkomponenten von Koncent (Isolator
single stage unter 200, double stage unter 300, Zirkulator waren glaub
ich um 700. Koppler für Peanuts. Kollimatoren um die 30. Alle Preise
für incl Faser und FC/APC). Und jetzt hat Municom auch noch Patchcords
und ähnliches ins Programm genommen. Achja: Wir kaufen bei denen auch
immer nur Einzelstücke, machen also sicher mehr Arbeit als Gewinn, und
werden trotzdem immer nett, ausführlich und kompetent beraten.
Drum mach ich auch gern mal Werbung. :-)

Quoted text here. Click to load it

Wie alle, die von Physikern leben.

Quoted text here. Click to load it

Gruß von 60km östlich,
Michael.

Re: Sockel für Laser-Dioden

Quoted text here. Click to load it

ein Vergleich mit Newport kann lohnen (bei einem x2 Koppler gab's zumindest
2 FC-APC Stecker für den gleichen Preis dran montiert), Der Katalog kommt
mit Preisliste, Preise z.T. auch im Netz

Quoted text here. Click to load it
Bist Du Dir sicher das Du Stecker auf Fasern montieren willst???

Wenn jemand was wirklich günstiges für rot und nahes IR gefunden hat, bitte
posten!

Gruß
Martin

Re: Sockel für Laser-Dioden
Quoted text here. Click to load it

Die passen in einen TO18 Transitorsockel, aber selbst Farnell hat nur
die billigen 177-128 von denen man schon bei normalen Transistoren
wegen Wackelkontakt Abstand nimmt. Mit Praezisionsspins habe ich
die auch schon gesehen, weiss aber nicht mahr wo. Viel Spass beim
Suchen, da kann es lohnen Praezisionskontakte selbst in Epoxy
einzukleben.
--
Manfred Winterhoff, reply-to invalid, use mawin at despammed.com
homepage: http://www.geocities.com/mwinterhoff /
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Sockel =?iso-8859-1?b?Zvxy?= Laser-Dioden

Quoted text here. Click to load it


Die Epoxy-Sauerei wollte ich mir gerne ersparen...
Der Hinweis von Richard auf den TF139 von Fischer führt zu TO18-Sockeln
mit Präzisionskontakten :-)

          ---<(kaimartin)>---
--
Kai-Martin Knaak
kmkn@tem-messtechnik.de
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Sockel =?ISO-8859-1?Q?f=FCr?= Laser-Dioden
kai-martin knaak schrieb:
Quoted text here. Click to load it

Mein Favorit für diesen Zweck ist TF183 bei Fischer Elektronik.

CU@MoLECL
Richard

--
Change nomail.afraid.org to 12move.de to reply by email.
(nomail.afraid.org has been set up specfically for
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Sockel =?iso-8859-1?b?Zvxy?= Laser-Dioden

Quoted text here. Click to load it

Hmm, die hat aber auch einen 2.54mm-Lochkreis und sieht auch sonst genau
so aus, wie eine Transitor-Fassung die ich als zu lasch empfunden habe.
Würdest Du die Fischer-Fassung als "leichtgängig" empfinden?

 
Quoted text here. Click to load it

:-))
 
        ---<(kaimartin)>---
--
Kai-Martin Knaak
kmkn@tem-messtechnik.de
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Sockel =?ISO-8859-1?Q?f=FCr?= Laser-Dioden
kai-martin knaak schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Die Laser im 9mm package haben ihre Pins gewöhlich auf einem Kreis mit
2,54mm Durchmesser. Beim 5,6mm package sind es meistens ein Kreis mit
2mm Durchmesser. Der Unterschied ist jedoch nicht tragisch. (Meine ich
jedenfalls... ;-))

Die Steckkraft ist wie man es bei Präzisionskontakten eben erwarten
würde. Auf Verdacht noch eine Anmerkung: Elektrische Kontakte eignen
sich nicht um mechanisch Kraft auszuüben, weder gelötet noch gesteckt.
Ich rate zu einer Einspannung der Laserdiode _und_ einer Zugentlastung
bei der Stromzuführung! Bzw. einer Verschraubung von Platine und
Kollimator.

HTH
Richard

--
Change nomail.afraid.org to 12move.de to reply by email.
(nomail.afraid.org has been set up specfically for
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Sockel für Laser-Dioden

Quoted text here. Click to load it
etwas billiger bei Roithner Lasertechnik

dafür sind die Laser-Dioden dort deutlich billiger (1/5 oder 1/10 des
Thorlabspreises), Optik, Module, LED und Pigtailed gibt's auch

Gruß
Martin

Re: Sockel =?iso-8859-1?b?Zvxy?= Laser-Dioden

Quoted text here. Click to load it

Danke! Die waren bisher nicht auf meinem Radar. Schaut sehr gut aus, für
alles was das Diodenlaserherz begehrt. Allein die Preisliste ist Gold
wert, um mir bei Projekt-Ideen finanziellen Realismus zu vermitteln :-)
(Die Taktik von LaserComponents Preise immer nur auf ausdrückliche
Anfrage raus zu rücken, empfinde ich als mittlere Zumutung)

Ansonsten habe ich gerade Kontakt zu Adtech-Photonics aufgenommen. Das
ist wohl ein aufstrebender Laser-Dioden-Hersteller, der sich nicht vor
kleinen Mengen scheut. Bei einem Preis von $18 für 10 mW und $60 für
200 mW bei 850 nm und 905 nm kann ich mir auch ein präventives
Ersatzteil als Unfall-Versicherung leisten :-)

Tschüss,
           ---<(kaimartin)>---
--
Kai-Martin Knaak
kmkn@tem-messtechnik.de
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Sockel für Laser-Dioden
On Sun, 01 Feb 2004 02:00:10 +0100, kai-martin knaak

Hi!

Quoted text here. Click to load it

Hm, scheinbar doch ne andere Baustelle als bei uns. Schade, daß die
keine Datenblätter auf der Seite haben. Klingt aber alles ziemlich
nach Fabry-Perot, oder sollte ich mich irren?

Achja, Euer Logo kommt mir irgendwie bekannt vor. Seid Ihr öfters auf
dem Norddeutschen Lasertag? Ich bin von da, wo er dies Jahr war. :-)
Der mit "Charakterisierung von Faser-Bragg-Gittern". Inzwischen
allerdings in ner anderen Abteilung.

Gruß,
Michael.

Site Timeline