Re: Prototypen bauen

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View

 >
Quoted text here. Click to load it

Das Wort "Vero" wird in den Preislisten als Multiplikator x5 benutzt. :-))

Gruß von Hartmut



Re: Prototypen bauen
|> Georg Acher schrieb:
|>
|> > Wire-Wrap-Fädeln: ACK
|>
|> Das ist ja offensichtlich, gibt hier eigentlich noch jemand der das
|> anwendet?

Gute Frage, ich tippe mal höchstens auf Backplaneverdrahtung...

|> > Verowire-Fädeln: NACK
|>
|> Hmmm, kannst du deine Meinung mal näher erläutern? Ich finde die Fädelei
|> halt nur bei THM zweckmäßig, 2-3 mal um das Beinchen, ab über die Kämme,
|> zum nächsten Pin usw., anschließend verlöten, und das geht bei SMD
|> meiner Meinung nach nicht. Oder gibts da einen Trick?

Naja, man muss ja nicht immer wickeln ;-) Bei einem Raster von 1.27 kann man auch
noch auf normalen Lochstreifenplatinen arbeiten, wo man einen Streifen halbiert,
da wird dann erstmal das IC festgelötet. Bei feineren Sachen geht das natürlich
nicht mehr. Und der Draht kommt halt vorher kurz auf den Lötkolben und ist dann
auf einem viertel mm abisoliert. Den lötet man dann an einen Pin und windet sich
durch die Kämme. Gerade bei so mittlerem Kleinkram (TTL, Analogzeug), wo es sich
nicht rentiert, echte PCBs machen zu lassen, geht das wunderbar. 0.5mm Grid ist
dann natürlich nicht drin, da haben dann so Adapterplatinen auf THT ihre
Vorteile. Wenn man da bei der Stromversorgung aufpasst, macht das auch keine
Probleme...

--
         Georg Acher, snipped-for-privacy@in.tum.de
         http://wwwbode.in.tum.de/~acher
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Prototypen bauen
Georg Acher schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Aus dem Alter sind meine Kids längst raus.:-)


Quoted text here. Click to load it
halbiert,
Quoted text here. Click to load it
sich
Quoted text here. Click to load it

Kann man natürlich machen, aber der Aufwand......


Quoted text here. Click to load it

Also halt eine Nische.


Quoted text here. Click to load it

Da sind Schienen prima.


Gruß Dieter

Re: Prototypen bauen
<Fädeln bei SMD>
|> Also halt eine Nische.

Naja, kommt darauf an, wofür man es braucht. Wenn es eh nur ein Einzelstück
wird und es auf den Platz nicht ankommt, geht Fädeln wunderbar. Bei mehr als
einem und im Prinzip feststehender Schaltung (FPGA sein dank), ist eine Platine
natürlich angenehmer.

|> > Wenn man da bei der Stromversorgung aufpasst, macht das auch keine
|> > Probleme...
|>
|> Da sind Schienen prima.

Ich nehm da immer Kupferklebeband aus den Tiffany-Bastelbedarf. Unterseite GND,
Oberseite VCC.

--
         Georg Acher, snipped-for-privacy@in.tum.de
         http://wwwbode.in.tum.de/~acher
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Prototypen bauen
Moin Rolf,

Quoted text here. Click to load it

Sollte aber bei Digitalschaltungen nicht so schlimm sein, solange die
Masse ordentlich verlegt ist.
Wenn das olle Kaptonband nicht so teuer wäre, würde ich das auch
machen, dann aber mit der Kupferkaschierten Platine (GND) als Träger.
SMD Abblockkondensatoren kann man ja auch prima hinstellen.

Grüsse
  Robert

Re: Prototypen bauen

Quoted text here. Click to load it
die
Träger.
Quoted text here. Click to load it

Gerade digital wirds zur Katastrophe und in dem Bild ist auch von
einer ganzflaechigen Masse nicht zu sehen. Ist eine nette
Fleissarbeit, aber signaltechnisch so schlecht wie irgendmoeglich.

Kann mich gut an einen industriellen Versuchsaufbau vor ca. 20 Jahren
mit (noch lahmen) LS-TTL erinnern, den einer der Kollegen in
Faedeltechnik als Prototyp erstellt hat. Abblock-C´s gabs genug, das
war nicht das Problem, die Versorgung war auch stabil, aber das
Uebersprechen war nicht in den Griff zu kriegen, ueberall Spikes. Das
war glaub ich das einzige Projekt, das damals bei uns mit Kaemmen
schoen ordentlich gefaedelt wurde, danach haben alle nur noch kreuz
und querg estrippt und die Probleme waren weitaus geringer.

Gruss

Rolf



Site Timeline