Netzwerk über Telefonleitung???

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Hallo

mein Problem:

Ein Neubau, gerade Fertig.

Jetzt soll in den 2 Kinderzimmern DSL kommen, kein Telefon.

In jedes Zimmer geht eine Telefonleitung IY(ST)Y 6x2x0.6mm2 .

Die Leitungen treffen sich alle Sternförmig im Technikraum

Nun dachte ich man könnte ja die Telefonleitungen als LAN-Leitung benutzen.

Aber : hat das einen Sinn? Oder wird das Vorraussichtlich nicht
funktionieren?

Wäre dankbar für eine Antwort :-)



Re: Netzwerk =?iso-8859-2?Q?=FCber?= Telefonleitung???


Michael Berghegger schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Hoffentlich an Netzwerkkabel gedacht?


Quoted text here. Click to load it

Oh, anscheinend doch nicht...

Quoted text here. Click to load it

Bei 100MBit wird's vermutlich grosse Probleme geben, in Funktion und
Störstrahlung,
10 MBit sind weniger kritisch, aber nicht unkritisch.

Eine WLAN-Lösung wäre angebrachter, sieh' nur zur daß dein Nachbar nicht deine
komplette Bandbreite auschöpft. :-))

Gruss Udo



Re: Netzwerk über Telefonleitung???
Quoted text here. Click to load it

Zumindest müssen Fernmeldeleitungen laut DIN 18015-1 austauschbar
sein - sollten also in Leerrohren liegen. Dann könnten die Leitungen
einfach gegen jetzt benötigte CAT-Leitungen getauscht werden.
Sollte dies nicht möglich sein, stellt sich die Frage wer den Neubau
geplant hat - insbesondere die Elektroinstallation?!




Re: Netzwerk über Telefonleitung???
Halli-Hallo!

"Horst-D. Winzler" schrieb:
Quoted text here. Click to load it

Befestigungsmöglichkeit für alles an Hilfsmitteln, die nicht an
exklusiv einer Komponente befestigt werden können, da die inhaltliche
Zugehörigkeit der Beschriftung mehrere Komponenten umfasst.

Ciao/HaJo



Re: Netzwerk =?iso-8859-1?Q?=FCber?= Telefonleitung???
"Dr. Rainer Meergans" schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Häuser sind schon seit langem dafür geeignet, aber es gibt halt auch
Arachnophobie.


CNR,
Dieter

Re: Netzwerk über Telefonleitung???
Quoted text here. Click to load it
So weit ich mich entsinne müssen 1+2 und 3+6 als Päärchen angeschlossen
werden.

Martin
der wenn er auf seine 3com-karte draufschaut auch diese angeschlossen sieht



Re: Netzwerk über Telefonleitung???
On Thu, 18 Dec 2003 18:14:26 +0100, "Michael Berghegger"

Quoted text here. Click to load it

es gibt von Elmeg eine TK Anlage die macht eine Art DSL auf den
Telefonports mit dem Passenden Telefon/Umsetzer  haste dann
auch wieder LAN im Zimmer schau mal nach "Phonenet".
Oder halt Funklan mueste man mal die Preise vergleichen....

chris


Re: Netzwerk über Telefonleitung???
Hallo.

Quoted text here. Click to load it

Uaahh und da habt ihr kein Netzwerk gelegt?
Sieht schlecht aus, da jetzt noch richtig "speed" hinzubekommen.

Quoted text here. Click to load it

10 mbit/s geht oft damit.
Quoted text here. Click to load it
benutzen.

Es kann funktionieren.

Es gibt auch ein System, welches HomePNA heißt und eine Art SDSL auf der
Telefonleitung macht.

Leider nicht sonderlich schnell und auch nicht gerade günstig.




Re: Netzwerk über Telefonleitung???
Quoted text here. Click to load it
Warum nicht. Zumindest mit 10Mbit-Ethernet und nicht zu langen
Leitungen sollte es gehen. Musst nur auf die richtige Zuordnung
der Leitungen achten: paarweise verdrillte TX- und RX-Leitungen
auf den (RJ45-) Netzwerkstecker, Pins 1/2 sind TX+/TX- und 3/6
sind RX+/RX-.
Einfach mal ausprobieren. - Und dann berichten.

Thomas.

Re: Netzwerk =?Iso-8859-1?Q?=FCber?= Telefonleitung???
Quoted text here. Click to load it

Netzwerk über Steckdose, wie sieht es damit für dich aus? Währe eine
alternative...


MfG: Mathias Sahm

Re: Netzwerk =?Iso-8859-1?Q?=FCber?= Telefonleitung???

Quoted text here. Click to load it

Umweltvermüller...  Da wird diskutiert, ob paarweise verlegte
Fernmeldeleitungen dafür geeignet sind, Daten zu übertragen, und Du
willst ihm die Übertragung auf Leitungen nahelegen, die für alles
mögliche konzipiert worden sind, nur nicht für vernünftiges
Impedanzverhalten, Abstrahlungsverhalten (aka. Dämpfung) etc. pp.

Laß ihn lieber richtiges Kabel ziehen oder WLAN machen.
--
J"org Wunsch                           Unix support engineer
joerg_wunsch@interface-systems.de        http://www.interface-systems.de/~j /

Re: Netzwerk =?Iso-8859-1?Q?=FCber?= Telefonleitung???
Quoted text here. Click to load it

Es währe aber so ziemlich die einfachste und schnellste Möglichkeit.
Aber das muss ja jeder selber wissen.


MfG: Mathias Sahm

Re: Netzwerk =?Iso-8859-1?Q?=FCber?= Telefonleitung???

Quoted text here. Click to load it

Von der EMV-Umweltverschmutzung ganz abgesehen: warum sollte es
einfacher oder schneller als WLAN sein?  Im Gegentum, es wird
zumindest von den realen Datenraten eher /viel/ langsamer sein...  Und
ob im Haus wirklich alle Zimmer an der gleichen Phase liegen, wage ich
zu bezweifeln.

Nee, für PLC gibt's nur einen Platz: auf dem Müllhaufen der Geschichte.
--
J"org Wunsch                           Unix support engineer
joerg_wunsch@interface-systems.de        http://www.interface-systems.de/~j /

Re: Netzwerk =?Iso-8859-1?Q?=FCber?= Telefonleitung???
Quoted text here. Click to load it

Es gibt ja Phasenkoppler oder man muss umklemmen.


MfG: Mathias Sahm

Re: Netzwerk über Telefonleitung???
On Sun, 21 Dec 2003 14:58:34 +0100, Michael J. Schülke
Quoted text here. Click to load it
Tja, Geiz ist geil.

Nimm halt einen *gescheiten* Access-Point mit externem
Antennenanschluß und eine vernünftige Antenne, dann
funktioniert es sehr gut.

Been there, done that.

Ich habe hier auch schon WLAN-Schrottkarten rausgeworfen,
die waren nur billig und haben nix getaugt. Mit den jetzigen
bin ich recht zufrieden.

Ganz ehrlich:

Ich weiß nicht, warum es nicht in die Köpfe der Leute reingeht,
dass man für 30 Euro keinen hochwertigen 11 oder gar 55 MBit/s
Transceiver bauen *kann*. Alleine VCO, LAN, PA und Filter
kosten als Einzelteile mehr. Versucht man die Totalintegration
(ja, ist leider heute üblich), dann wird man alleine schon deshalb
auf die Nase fallen, weil dieselbe Technologie auf einem Die
nicht gleich gut für LAN, PA, VCO und auch noch digitales
Zeug geeignet sein *kann*, ganz abgesehen davon, dass
der Digitalanteil auf dem selben Substrat den Funk erheblich
stört.

Solche Billigramschkarten *können nicht* gut funktionieren,
auch dann nicht, wenn durch die Handelsschiene 200%
aufgeschlagen wurden (um dem "er war aber ein bisserl
teurer" vorzubeugen) und die dann für 60 Euro auf dem
Ladentisch liegen. Gleiches gilt für komplette WLAN/DSL-
Router für 130 Euro, die dürfen im EK 65 Euro Kosten,
inkl. Transport, inkl. Netzteil, inkl. Gehäuse usw.
Und die werden auch durch noch soviele Werbeaussagen
nicht besser.

Kauf man den Kram trotzdem, dann muss man sich im Klaren
sein, dass die PC Branche nicht davor zurückschreckt,
halbfunktionierende "Produkte" an den Mann zu bringen.
Punkt.

You get what you pay for ;-)

Quoted text here. Click to load it
Doch. Geiz ist geiler ;-)

Du schließt von einem Schrottlieferanten auf eine ganze
Produktfamilie. Der Unterschied ist:
- WLAN kann sehr gut funktionieren, wenn man es richtig macht.
  Dazu sollte man allerdings auch bereit sein, den Ingenieur zu
  bezahlen, der das richtig machen soll. Mit 30 Euro pro Karte
  wird der Ingenieur ganz *sicher* *nicht* bezahlt.
- PLC für hohe Datenraten ist technisch Schrott, das
  Übertragungsmedium ist einfach dafür untauglich.

Gruß Oliver

P.s.: Ja, ich kenne Leute, die noch die *alten* Lucent WLAN
Karten für Access Points einsetzen, die haben nämlich funktechnisch
viel mehr getaugt als der heutige Geizen Schrott.

--
Oliver Bartels + Erding, Germany + snipped-for-privacy@bartels.de
http://www.bartels.de + Phone: +49-8122-9729-0 Fax: -10

Re: Netzwerk über Telefonleitung???

|> P.s.: Ja, ich kenne Leute, die noch die *alten* Lucent WLAN
|> Karten für Access Points einsetzen, die haben nämlich funktechnisch
|> viel mehr getaugt als der heutige Geizen Schrott.

Oh ja. Die sehen zwar mit dem "Knubbel" am Ende blöd aus, aber sonst immer noch
unerreicht... Schräg durch zwei Stockwerke mit Stahlbetonböden durch (~9-10m
Luftlinie) gehen immer noch 11Mbit.

--
         Georg Acher, snipped-for-privacy@in.tum.de
         http://wwwbode.in.tum.de/~acher
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Netzwerk über Telefonleitung???
On Fri, 19 Dec 2003 13:28:04 +0100, "Mathias Sahm"
Quoted text here. Click to load it
Und die, die allerseits am meisten Probleme macht.
Weil sie mal funktioniert und dann doch wieder nicht,
wenn Bohr- oder Waschmaschine, das Billig-Netzteil
vom PC (hmm PFC, was ist das ;-) usw. ein bisserl
Oberwellen erzeugen. Beim Kunden, beim Nachbarn
oder sonstwo. Und richtig lustig wird es, wenn
$NACHBAR dieselbe "tolle Technik" einsetzt.

Netzwerk über Stromleitungen ist eine typische
Managementidee, die von Leuten propagiert wird,
die immer noch nicht verstanden haben, dass sich
die Physik nicht nach Power Point Präsentationen
richtet. Es geht irgendwie, aber nicht wirklich gut,
weil Stromleitungen von ihrem gesamten Design
niemals für schnelle Informationsübertragung
ausgelegt waren. Bei Telefonkabel ist das anders,
da wurden auch früher schon 2 MBit Leitungen über
Vierdraht-Kupfer geschaltet, ergo hat man sie
halbwegs impedanzrichtig gebaut.

Was bei solchen Management_against_Physics(tm)
herauskommt, darf man live bei Toll Collect (GPS war
nie für nicht kooperative *Nutzer* gebaut) und bei
UMTS (hat gute Chancen als Datennetz zu enden,
wenn überhaupt, CDMA für *Mobil*funk ist keine
wirklich gute Idee, vom Timing inkompatibel zum
GSM ist es eine ganz schlechte solche) besichtigen.
Man kann solchen Kram schon mit gigantischem
Aufwand *halbwegs* ans Laufen bringen, aber es
wird nie so gut sein wie eine technisch wohl
durchdachte Lösung und immer irgendwo Zicken
machen.

Internet über Power Line gehört auch zu dieser
Klasse, bitte ganz schnell vergessen, wenn man
kein Manager oder Power Point Ingenieur ist ...

Ciao Oliver

--
Oliver Bartels + Erding, Germany + snipped-for-privacy@bartels.de
http://www.bartels.de + Phone: +49-8122-9729-0 Fax: -10

Re: Netzwerk =?ISO-8859-1?Q?=FCber?= Telefonleitung???
Am Thu, 18 Dec 2003 18:18:49 +0100, Juergen Hannappel schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Tja da das nicht VDE gerecht installiert wurde liegen die Leitungen nicht
im Rohr....

Lutz

Re: Netzwerk über Telefonleitung???
Quoted text here. Click to load it
Kraeftiger ziehen...
--
Manfred Winterhoff, reply-to invalid, use mawin at despammed.com
homepage: http://www.geocities.com/mwinterhoff /
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Netzwerk =?iso-8859-1?Q?=FCber?= Telefonleitung???
MaWin schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Nöh, baucht er nich.

Zumindest gab es von D-Link mal eine Lösung für dieses Problem: Benötigt
wurde eine Doppelader nach Telefonkabelstandard, geboten wurden 10 Mbit
bis über 100 Meter Entfenung.

Die Bezeichnung kenne ich nicht mehr, aber ich habe das mal vor rund
2,5-3 Jahren einem Kunden angeboten, der zwei Hallen vernetzen wollte,
zwischen denen nur Telefonverbindungen bestanden.

Ansonsten: WLan. Nur für DSL würde ich keine Wände aufstemmen, dafür ist
das drahtlose Gerümpel einfach zu billig geworden.


--
Mit freundlichen Grüßen
  Andreas Bockelmann    
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.

Site Timeline