FM Flankendiskriminator

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Hallo,

Ich suche einen Filter der einen linearen Frquenzgang hat.
Ein Normaler Schwingkreis ist ja sehr unlinear. Irgendwie kann
man den Frequenzgang mit einem zweiten Schwingkreis linearisieren
aber ich habe in keinen meiner Bücher was konkretes gefunden.

Kann mir jemand erklären wie so ein Gegentaktflankendiskriminator
zu dimensionierenist ist?

Danke
 MartinL.

c

Re: FM Flankendiskriminator
Hallo Martin,

Quoted text here. Click to load it

Gibt´s IMHO nicht. Ebensowenig wie es einen realen Küpfmüller-Tiefpass gibt.

Quoted text here. Click to load it

Wen oder was willst Du linearisieren?

Quoted text here. Click to load it

Verständlich.

Quoted text here. Click to load it

Was willst Du denn genau tun? FM demodulieren?

Quoted text here. Click to load it
Klaus



Re: FM Flankendiskriminator
On Mon, 5 Jan 2004 19:55:38 +0100, "Klaus Wagner"

Quoted text here. Click to load it

Und was tut ein Bessel-Filter? Der hat doch IMHO einen linearen
Frequenzgang (dafür aber einen dürftigen Abfall beim Amplitudengang)

--
Laurent

Re: FM Flankendiskriminator

Quoted text here. Click to load it

Naja, er approximiert in immerhin, dafür lineare Gruppenlaufzeit im
Durchlassbereich. Man sollte halt nachlesen bevor man was schreibt :-)

--
Laurent

Re: FM Flankendiskriminator
Quoted text here. Click to load it




+-10% sind mir relativ egal.


Quoted text here. Click to load it

Den Widerstand in Abhängigkeit der Frequenz
um dann einen Spannungsteiler daraus zu bauen.

Das ganz soll zum:

Quoted text here. Click to load it

dienen. Ich hatte es vergessen mit in das Posting zu schreiben.

Tschüss
 Martin L.



Re: FM Flankendiskriminator
Quoted text here. Click to load it
Normalerweise wird dies mit einem einzelnen Schwingkreis gemacht,
der entsprechend bedämpft wird, damit der FM-Hub nur einen nicht
zu großen Bereich auf der Flanke des Filters nutzt. So lassen sich
für Audio-Anwendungen durchaus akzeptable Klirrfaktoren erreichen.
(Es gibt bei FM-Empfängern noch jede Menge anderer Klirrfaktor-
Produzenten, daher ist der Einzelschwingkreis immer noch vergleichs-
weise brauchbar).
Es gibt jedoch auch die Möglichkeit, zwei Schwingkreise zu koppeln
(Bandfilter) um einen vielleicht 6dB größeren linearen Bereich zu
erzielen - im Rahmen eines Ratiodetektors war das in hochwertigen
Rundfunkempfängern zu finden.
Der von Dir nachgefragte "Gegentaktflankendiskriminator" (u.A.) ist
übrigens in Bild 4.12 unter dieser URL beschrieben:
http://www.tfh-berlin.de/~rudolph/SuS_03/FM_Demodulation.pdf

In hochwertigen Empfängern findet man aber heutzutage öfter einen
PLL-Demodulator, der prinzipiell sehr viel linearer arbeitet und
dank jeder Menge integrierter Schaltungen einfach zu bauen ist.

Thomas.

Re: FM Flankendiskriminator

|> In hochwertigen Empfängern findet man aber heutzutage öfter einen
|> PLL-Demodulator, der prinzipiell sehr viel linearer arbeitet und
|> dank jeder Menge integrierter Schaltungen einfach zu bauen ist.

Oder man erschlägt die lästige Analogtechnik gleich mit ADC+DSP ;-)

--
         Georg Acher, snipped-for-privacy@in.tum.de
         http://wwwbode.in.tum.de/~acher
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: FM Flankendiskriminator
     snipped-for-privacy@in.tum.de (Georg Acher) writes:

Quoted text here. Click to load it

In diesem prima PDF habe ich die ultimative Lösung gefunden *g*.

Ich benutze eine Spule mit Konstantstromquelle. Ist super Linear
und erzeugt bei 2kHz Hub auch genug Spannung.
Dann muss ich es nur noch gleichrichten und Tiefpassfiltern ...

Tschüss
 Martin L.

Site Timeline