Chip auf Epson Tintenpatronen - Page 2

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Re: Chip auf Epson Tintenpatronen
"Achim S." schrieb:
Quoted text here. Click to load it
Ist wahrscheinlich deshalb, weil bei vielen modernen Tintendruckern beim
Schwarz/weißdruck auch etwas Farbe mitverwendet wird. Angeblich, um die
Graustufen feiner aufgelöst drucken zu können. vielleicht aber auch nur,
weil man die Tinte im Schwarz verstecken kann und so einfach und
unauffällig den Tintenverbrauch erhöhen kann. Und wenn jemand wirklich
nur Schwarz druckt, dann würde er die teure Farbpatrone nie verbrauchen,
das wäre doch schlecht - für den Umsatz. :-(

Martin

Re: Chip auf Epson Tintenpatronen
Quoted text here. Click to load it
Halt Prinzip Rockefeller. Frueher wollten nur die Banken unser Bestes...
SCNR
Guenter


Re: Chip auf Epson Tintenpatronen
Martin Lenz tut geschreibselt haben:

Quoted text here. Click to load it

Das kann man aber begründen, das es besser für den Kunden ist. Wenn
immer etwas Farbe verbraucht wird, wird der Farbdruckkopf immer etwas
durchgespült und trocknet nicht so schnell ein.

Matthias

Re: Chip auf Epson Tintenpatronen

Quoted text here. Click to load it

Eine große Menge Tinte durchzuspülen, schafft EPSON schon bei der
obligatorischen Druckkopfreinigung. Dazu muß man nicht schwarzes bunt
drucken.

Gruß Lars

Re: Chip auf Epson Tintenpatronen
Quoted text here. Click to load it

Nein.


Ja. Es gibt Geräte dafür. Einfach dran halten und resetten.

Gruß Lars

Re: Chip auf Epson Tintenpatronen
Lars Mueller tut geschreibselt haben:

Quoted text here. Click to load it

Den Reset kann man (angeblich?) auch mit dem Drucker selbst
ausführen, wenn man noch einen "vollen" Chip hat, wenn der Chip fest
mit der Patrone verbunden ist, braucht man noch ne 2. Patrone. Man
setzt die volle Patrone (mit Chip) normal ein, füllt die leere nach
und druckt ein wenig (vielleicht reicht eine leere Seite oder eine
Seite mit einem Punkt). Dann wechselt man die Patrone in der
*Ruheposition*, nicht in der Wechselposition. Danach druckt man
nochmal ein wenig, dabei wird dann der Tintenstand im Chip
überschrieben (jetzt mit "fast voll").

Alles ohne Gewähr, mein Epson hat keinen Chip im Farbband. ;-)

Matthias

Re: Chip auf Epson Tintenpatronen
Am Fri, 14 Nov 2003 00:02:48 +0100, Matthias Kordell schrieb:

[..]
Quoted text here. Click to load it

Dafür müsste ich mein Gehäuse bearbeiten.

Lutz

Re: Chip auf Epson Tintenpatronen
Hallo Lutz,


Quoted text here. Click to load it

Die PC-Professionell hat dazu in der letzten oder vorletzten Ausgabe
empfohlen, das Druckergehäuse "vorsichtig" zu öffnen ("dabei verlieren Sie
jedoch Ihre Garantie") und dann die Patrone in der Ruheposition zu
tauschen.......... :-)

Ciao
Florian

--

"Wenn irgendjemand Dich bittet, eine eMail an alle Deine Freunde weiter zu
leiten: vergiß bitte, dass ich Dein Freund bin..."



Re: Chip auf Epson Tintenpatronen


Quoted text here. Click to load it

Es gibt ein Tool, womit man den Druckkopf in die Mitte bewegen kann, ohne
die "Patronenwechseln" Funktion zu benutzen

http://www.ssclg.com/epsone.shtml

Re: Chip auf Epson Tintenpatronen

Quoted text here. Click to load it

Das Problem ist
1) ich habe kein solches Geraet
2) dabei lernt man nichts
3) vielleicht ist der Chip einer gebrauchten Patrone noch fuer
irgendwelche spielereien "zweckentfremdbar"
4) (mein eigentliches Problem)
Ich habe eine falsche (nachbau) Patrone gekauft (fuer Epson C60, nicht
fuer C62 (welchen ich habe)) Problem dabei: Patrone IST absolut baugleich,
hat uebermittelt offensichtlich nur einen anderen Patronentyp an den
Drucker, druckmanager meckert mit "unbekannte Patrone eingesetzt"
Meine Ueberlegung ist jetzt einfach die Daten auf dem Chip anzupassen,
ODER den Tintenzaehler der alten Patrone zu resetten und deren chip auf
die neue Patrone zu basteln.

MfG
Micha


Re: Chip auf Epson Tintenpatronen
Quoted text here. Click to load it
...

Naja, vielleicht lernst du ja dabei, nächstes mal die richtige Patrone
zu kaufen!

SCNR

Re: Chip auf Epson Tintenpatronen


Quoted text here. Click to load it

Wenn du's genau wissen wilst habe ich die richtige bestellt, aber falsche
geliefert bekommen, aber hab mir um das "c60" das auf der Packung
stand nicht weiter Gedanken gemacht, und reingepackt...

Gruß
Michael

Re: Chip auf Epson Tintenpatronen
Michael Kiausch schrieb:
Quoted text here. Click to load it
wahrscheinlich ein serielles EEPROM vom 24C02 (I2C) oder 93C46
(SPI/Microwire) Typ, halt ohne Gehäuse gebondet.

Martin

Re: Chip auf Epson Tintenpatronen
Michael Kiausch schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Bisschen Info:

http://www.andre-moeller.de/edv/epson_reset.htm

Gruß

Uwe


Site Timeline