ATMega128 & PCMCIA

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Hi!
Ich möchte eine PCMCIA-Karte mit einem ATMega128 µC ansprechen. Hat das
schonmal jemand gemacht und vielleicht ein Layout und sonstige Infos? Mir
ist noch recht unklar welche Ports ich für welche IOs benutzen soll. Das
routen will auch nicht so wirklich gut klappen, da wärs schön zum vergleich
mal ein fertiges Layout zu haben.
Ich hab hier so ein PCMCIA-Slot der 4 Reihen und je 17 Pins.
Zudem bin ich noch auf der Suche nach genaueren Infos zu PCMCIA, mit Google
hab ich da nicht so gute Ergebnisse erziehlt (wohl die falschen Suchworte).

Also ich würd mich über sämtliche URLs und sonstige Infos freuen.
cu & thx



Re: ATMega128 & PCMCIA

Quoted text here. Click to load it

Was für eine Karte soll's denn sein? Für CF z.B. reichen 15 Pins aus
(8-bit-Mode); ich hab die nicht gerouted, sondern schließe per Kabel an und
bin flexibler in der Plazierung des CF-Konnektors. Welche IOs  Du nimmst,
hängt vor allem davon ab, welche anderen Funktionen des ATmega Du ansonsten
brauchst.

Sebastian

Re: ATMega128 & PCMCIA


Quoted text here. Click to load it

Naja PCMCIA ;) Sollte schon etwas universeller sein. Ich möchte eine
Wireless-Lan Karte ansprechen. Wenn möglich sollte das recht felxibel sein,
daß auch mal andere Karten gehen. CF-Karte wär nicht so das Problem...

Quoted text here. Click to load it
und
ansonsten

Ich kenn mit mich dem Chip noch nicht so aus.. Ich dacht vielleicht gibts da
IOs die eher ungeeignet sind.
Andere Sachen mit dem ATMega zu machen ist ja kein Ding ich kann die IOs ja
mehrfach benutzen und mit Chipselect dann das Device wählen das ich
ansprechen will.

cu



Re: ATMega128 & PCMCIA

Quoted text here. Click to load it

Dann leg halt alle PCMCIA-Signale auf Ports des AVR - und Du kannst mit
entsprechender Software alle PCMCIA-Karten ansprechen. Brauchst auch nur 62
Portpins dafür (die restlichen 6 sind 4 x GND, VCC und VPP). Wenn Du einen
ATmega128 und einen ATmega16 zusammen nimmst, hast Du sogar noch 11 Pins
frei...

Im Ernst: es hat wohl einen Sinn, daß es spezielle PCMCIA-Controller gibt.

Sebastian

Re: ATMega128 & PCMCIA
Quoted text here. Click to load it

Nur, wenn man hot-plugging braucht.

Ansonsten ist PCMCIA sehr ISA-ähnlich - mit ein paar Bustreibern /
Pegelwandlern (für 3.3V) kann man das relativ problemlos fast direkt an
einen beliebigen Prozessor mit 16-Bit-Datenbus anklemmen.

Bei einer 8-Bit-CPU braucht man evtl. etwas Zusatzaufwand, um 16-Bit-Zyklen
hinzubekommen - ja, es gibt WLAN-Karten, die wirklich 16-Bit-Zyklen brauchen
und nicht mit 2* 8Bit ansprechbar sind.

cu
Michael

Re: ATMega128 & PCMCIA


Quoted text here. Click to load it
Schaue Dir mal http://pentax.boerde.de/funk/WifiSnifi.pdf an.
Das ist allerdings nicht fuer den ATMega...
Allerdings gibts dazu die Schaltung und den SRC (siehe Links)...


 S.

Re: ATMega128 & PCMCIA
Quoted text here. Click to load it

Kenn ich schon... Sowas will ich für nen ATMega machen... Das ists ja. Gibts
zu dem Projekt irgendwo ein Layout?
Das wär mal interressant. Hab aber außer den Src und dem PDF nix weiter
gefunden.

cu



Re: ATMega128 & PCMCIA


Quoted text here. Click to load it
also ATMega - das wird recht haarig (recht wenig RAM, Takt usw.)
Ist die Frage was Du damit genau willst. Größere Datenmengen in
höheren Geschwindigkeiten würde ich da nicht übertragen wollen...


Quoted text here. Click to load it
Also layout habe ich noch nicht gesehen. Allerdings kann man die BE ja
an einer Hand abzaehlen und die LP selber machen sollte so nicht "das"
Problem sein ;-) Die CPU-LP gibts angeblich fertig beim Hersteller.
Diese wird nur auf der anderen "aufgesetzt"....


 S.

Re: ATMega128 & PCMCIA
Quoted text here. Click to load it
Gibts

RAM ist vielleicht nicht allzuviel, aber sollte erstmal genügen. Aber
Rechenleistung sollte absolut kein Problem sein ;)

cu



Site Timeline