Wetterstationssender testen

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Mdeine Eltern haben so eine 433 MHz Funkwetterstation auf der
Küchenfensterbank stehen, der Sender klebt 2 m davor am Vordach.
Da in letzter Zeit öfters keine Temparatur angezeigt wird und wir das
ständige Zellenwechseln satt sind habe ich ein Netzteil spendiert und
mich schon wärend der Steckdoseninstallation gewundert warum die
Temperaturanzeige nicht verschwindet. Tags drauf wieder keine
Anzeige. Kurzum ich bin mir nicht mehr sicher ob der Sender noch
funktioniert. Wie kann ich das Teil testen?

Lutz

Re: Wetterstationssender testen

Quoted text here. Click to load it

... ich hatte auch so ein Spielzeug, hab' es weggeschmissen, weil dauernd
der Empfang gestört war, das ging mir auf den Zeiger :) ...

mfG Leo



Re: Wetterstationssender testen
Leo Baumann schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Ich habs seit etlichen (4 oder 5) Jahren. Letzten Winter dem Sender ein=
e20%
neue CR2032 verpasst und schon war (und ist) der Empfang wieder gut.
Wie kann das wohl FC%berhaupt so lange funktionieren, auch wenn der Sen=
der20%
wohl nur so etwa einmal je Minute die Temperatur FC%bermittelt? Immerhi=
n hat20%
er genFC%gend Leistung, 8 oder 9 Meter und dabei insgesamt etwa 75 cm20%

Mauerwerk zu FC%berwinden

MfG
Rupert

Re: Wetterstationssender testen

Leo Baumann schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Ich habs seit etlichen (4 oder 5) Jahren. Letzten Winter dem Sender eine
neue CR2032 verpasst und schon war (und ist) der Empfang wieder gut.
Wie kann das wohl überhaupt so lange funktionieren, auch wenn der Sender
wohl nur so etwa einmal je Minute die Temperatur übermittelt? Immerhin hat
er genügend Leistung, 8 oder 9 Meter und dabei insgesamt etwa 75 cm
Mauerwerk zu überwinden

MfG
Rupert

... hängt auch vom Standort ab, andere Geräte auf der gleichen Frequenz, S/N
und so ...

mfG Leo



Re: Wetterstationssender testen
Leo Baumann schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Schon klar. Das meinte ich aber nicht. Was mich erstaunt, das ist der e=
xtrem20%
geringe Stromverbrauch. Wie schafft es ein derartiger Sender, mit einer=
20%
Winz-Batterie wie der CR2032 mehrere Jahre zu arbeiten?

MfG
Rupert

Re: Wetterstationssender testen
Quoted text here. Click to load it

Die senden nur alle zig Sekunden ganz, ganz kurz. Bei unseren blitzt
dabei eine LED auf.

--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com /

We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Wetterstationssender testen
Am 13.10.2010 22:25, schrieb Joerg:
Quoted text here. Click to load it

Du meinst alle 15min. ;-)

--
mfg hdw

Re: Wetterstationssender testen
Quoted text here. Click to load it

Da waere ja kaum noch ein Trend erkennbar. Unsere senden schon so alle
15sec. Meist aber mit 2 AAA-Zellen, die dann rund drei Jahre halten. Was
mich bei den ueber 40C heissen Sommern und inzwischen knackigen Wintern
hier wundert.

--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com /

We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Wetterstationssender testen
Quoted text here. Click to load it

...wobei die LED mF6%glicherweise mehr Energie
als der Sender verbraucht...
Gruss
Harald

Re: Wetterstationssender testen

Quoted text here. Click to load it

Hi,
wenn's denn der Sender ist: Mit einem Scanner bei 433,92MHz und direkt
nach dem Einschalten sollte ein Burst-Signal zu hören sein,
möglicherweise - bei sehr kurzen Bursts - auch nur ein Knacken. Diese
Bursts werden dann im Betrieb  in größeren Zeitabständen (bis zu
15min) wiederholt.

Wie man Sender und Empfänger synchronisiert, steht vermutlich in der
Anleitung.

Peter


Re: Wetterstationssender testen

Quoted text here. Click to load it

Gehe ich von aus.

Quoted text here. Click to load it

Ist nicht vorhanden. Wir werden jetzt auf die etwas sichere Frequenz
von 866 Mhz umsteigen.

Lutz

Re: Wetterstationssender testen

Newsbeitrag
Quoted text here. Click to load it
Scheint mir sehr unsicher zu sein.
Ich habe auch so ein Teil und mein Freund hat sich
mal für das Signal interessiert (Amateurfunker
halt....). Er konnte aber das Signal mit seinem
Transceiver nicht sicher nachweisen. Selbst in
diversen Modulationsarten konnte das Signal nicht
zweifelsfrei erkannt werden. Der Originalempfänger
zeigt zwar die Temperatur richtig an, aber wenn
man nicht auf das Leuchten der Anzeige auf dem
Sender schaute, dann wußte man nicht sicher, wann
der Sender sendete. Wenn man drauf schaute, dann
war es zu erahnen, daß da ein Signal da war.

Gruß
Berna


Re: Wetterstationssender testen
Am Wed, 13 Oct 2010 18:49:35 +0200 schrieb Bernadette Karf:

Quoted text here. Click to load it

Das ist je nach Gerät AM oder FM, habe hier mit Anregungen aus dem Internet
und einem Analyzer einige Geräte decodiert.

Da werden eine Hand voll verschiedene Kodierungen verwendet, meist wird das
in einem Burst auch 2-3 mal wiederholt.

Lutz

--
Mit unseren Sensoren ist der Administrator informiert, bevor es Probleme im
Serverraum gibt: preiswerte Monitoring Hard- und Software-kostenloses Plugin
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.

Site Timeline