Warum NE5532 in SO-16?

Hallo NG,

ich habe vor, in einen selbstgebauten externen S/P-DIF-D/A-Wandler einen Kopfhörerverstärker zu integrieren. Weil ich aber nur noch wenige Quadratmillimeter Platz auf dem Lochraster habe, hatte ich vor, dafür einen Doppel-OpAmp im SO-8 zu verwenden und wegen der Treiberleistung ist meine Wahl auf den NE5532 gefallen. Also zum Conrad gegangen und nicht schlecht gestaunt, daß das als SMD-NE5532 deklarierte IC in SO-16 war. Laut Philips-Datenblatt wohl auch der Normalfall für SMD, eine ausdrückliche SO-8-Variante gibt es aber auch (NE5532D8). Meine Frage: Warum NE5532 in so einem großen Package? Brauchen die die Chipfläche für Treiberleistung und/oder Rauschkompensation?

Gruß Henning

Reply to
Henning Paul
Loading thread data ...

Henning Paul schrieb:

Ich würde ja mal sagen, um annähernd den gleichen thermischen Gehäusewiderstand wie beim DIP-8 zu erreichen.

CU Christian

--
Christian Zietz  -  CHZ-Soft  -  czietz (at) gmx.net
WWW: http://www.chzsoft.com.ar/
 Click to see the full signature
Reply to
Christian Zietz

Henning Paul schrieb:

Und dafür einen NE5532?

Wärmeabfuhr, sonst nix.

Gruß Dieter

Reply to
Dieter Wiedmann

Zuviel, zuwenig? TDA7050 hat Conrad nicht. Oder meinst Du, es hätte auch ein Allerweltsopamp gereicht? Der NE5532 ist für meine OP-Basteleien bislang Standardtyp gewesen. In DIP hab ich noch welche von dem da, LM833 auch.

Ahso.

Gruß henning

Reply to
Henning Paul

Henning Paul schrieb:

Der Ausgangsstrom wird für 32R Kopfhörer schon etwas knapp.

Naja, so rauscharm wie der NE5532 brauchts da sicher nicht, dafür etwas mehr Reserve beim Ausgangsstrom.

Wenn du dich allerdings auf Conrad als Quelle beschränkst siehts mau aus. Evtl hast du ja ein defektes CD-Laufwerk rumliegen, da wird gerne NJM3414A in SO-8 als Kopfhörerverstärker verbaut.

Gruß Dieter

Reply to
Dieter Wiedmann

Nächste Reichelt-Bestellung liegt noch nicht wieder an, aber Schuricht kommt noch in Frage.

Da guck ich doch glatt nachher mal nach.

Gruß Henning

Reply to
Henning Paul

Hab bei TI mal etwas herumgeschaut. Würde ein TLC072 schon reichen?

Gruß Henning

Reply to
Henning Paul

Henning Paul schrieb:

Auch nicht wirklich tauglich.

Gruß Dieter

Reply to
Dieter Wiedmann

MC34119 in SO8 oder DIL8 hätte er.

formatting link
Ist allerdings für Telefone nicht "hifi" gedacht.

MfG JRD

Reply to
Rafael Deliano

Nimm doch einen TDA1308. Der ist genau für sowas gemacht und auch von Daten her ganz tauglich.

--
         Georg Acher, acher@in.tum.de
         http://www.lrr.in.tum.de/~acher
 Click to see the full signature
Reply to
Georg Acher

Danke für den Tipp, ich hatte nur an etwas selbstabholertaugliches (in Bremen) gedacht. Bei Conrad kann ich auf dem Heimweg mal eben vorbeigehen, an Schuricht-Artikel komme ich auch innerhalb von wenigen Stunden ran, nur wollte ich für so einen Kleinkram keine Bestellung aufgeben.

Ich schau mal in den CD-ROM-Wracks nach, wenn ich zuhause bin.

Gruß Henning

Reply to
Henning Paul

Lieber nicht.

Such mal nach einem TS922. 80mA und rauscharm.

Olaf

Reply to
Olaf Kaluza

Dieter Wiedmann schrieb:

Habe in einem Mitsumi FX400 tatsächlich so einen auftreiben können. Vielen Dank!

Gruß Henning

--
henning paul home:  http://www.geocities.com/hennichodernich
PM: henningpaul@gmx.de , ICQ: 111044613
Reply to
Henning Paul

Olaf Kaluza schrieb:

Danke, Reichelt hat ihn nicht, anscheinend kein Bastlertyp. Aber ich bin ja mittlerweile an einen NJM3414 gelangt.

Gruß Henning

--
henning paul home:  http://www.geocities.com/hennichodernich
PM: henningpaul@gmx.de , ICQ: 111044613
Reply to
Henning Paul

ElectronDepot website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.