Netzteilschaltplan ok?

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Hallo,

aufgrund von 2 defekten Platinen zweier Netzteile, habe ich vor diese
nachzubauen. Hierbei habe ich den Originalschaltplan von den Platinen
abgezeichnet. Da ich mir nicht sicher bin (vor allem beim 5A-Netzteil)
ob ich nichts übersehen habe, würde ich einmal gerne nachfragen, ob
die Schaltpläne so wie sie sind funktionieren (würden), oder ob
vielleicht irgendwo ein Fehler liegt:

Netzteil 13,6V / 3 (5) A:

http://members.lycos.co.uk/dad401/netzteil/netzteil1a.PNG


Netzteil 13,8V / 5 (7) A:

http://members.lycos.co.uk/dad401/netzteil/netzteil5a.PNG
(die LED dient nur zur Signalisierung Netzteil an/aus)

Danke schon einmal für etwaige Tipps/Hinweise...

Gruss
Marcus

--
There are 10 types of people in the world: Those who
understand binary, and those who don't...

Re: Netzteilschaltplan ok?
Quoted text here. Click to load it
am BC 548 vermutlich Emmiter und Kollektor vertauscht sonst sieht es
brauchbar aus.



Quoted text here. Click to load it

wie schon ein Vorschreiber gesagt hat totales Chaos. Die Gleichrichterdioden
entweder falsch abgezeichnet oder eine Mittelanzapfung des Trafos die an
Masse liegt vergessen. Bei Transistoren vermutlich mit der Anschlussbelegung
durcheinandergekommen. Das Gehäuse bei den grösseren Bauformen ist
normalerweise der Kollektor.




Re: Netzteilschaltplan ok?
On Sat, 20 Sep 2003 21:25:28 +0200, "Jürgen Bott"

Quoted text here. Click to load it

Jupp, hab´s korrigiert.

Quoted text here. Click to load it

Werd ich auch nochmal prüfen (mit Datenblatt). Zu den Gleichrichtern:
Der Trafo des Netzteils besitzt 3 Anschlüsse: 2xWechselspannung und
einmal Masse, welche in der Zeichnung IMO an GND geht.

Vielen Dank für die Hinweise!

Marcus

--
There are 10 types of people in the world: Those who
understand binary, and those who don't...

Re: Netzteilschaltplan ok?
On Sat, 20 Sep 2003 20:52:20 +0200, Dieter Wiedmann

Quoted text here. Click to load it

Ok, anscheind hatte ich die Anschlüsse vertauscht. Ich habs nochmal
aktualisiert:

http://members.lycos.co.uk/dad401/netzteil/netzteil1a.PNG


Marcus

--
There are 10 types of people in the world: Those who
understand binary, and those who don't...

Re: Netzteilschaltplan ok?
Marcus Roscher schrieb:

Quoted text here. Click to load it

So sieht das schon deutlich besser aus, aber die 3A von denen du
schriebst kann das Ding mit Sicherheit nicht ab. Gegen Kurzschluss
geschützt ist das Ding auch nicht.

Bei Conrad findest du Schaltpläne vergleichbarer Geräte:

http://www.produktinfo.conrad.com/datenblaetter/500000-524999/510426-sp-01-en-Festspannungsnetzgeraet_13_8VDC_4A.pdf
http://www.produktinfo.conrad.com/datenblaetter/500000-524999/510439-sp-01-en-festspannungsnetzgeraet_13_8_v_6a.pdf
http://www.produktinfo.conrad.com/datenblaetter/500000-524999/510451-sp-01-en-festspannungsnetzgeraet_13-8v_8a.pdf


Gruß Dieter

Re: Netzteilschaltplan ok? (Offtopic!)

Quoted text here. Click to load it

Oh, kotzt mich meine Software an! Netscape4 sieht das so: PNG Bild
handled by Plugin. Normaler weise kann man die Typen ändern oder
löschen. Hier sind beide Schaltflächen gesperrt! Ich hasse es, wenn mich
meine Software auf diese Weise bevormundet! Plugin ist Quicktime!
Quicktime habe ich gesagt, es soll keinerlei dateitypen handlen. Es hält
sich nicht daran. IrfanView habe ich gesagt, es soll alle Bilddateien
einschließlich PNG handlen. In Netscape sind auch einige Typen damit
verknüpft, aber nicht solche, die Quicktime gestohlen hat! Natürlich ist
die Darstellung mit Quicktime unter aller Sau! Viel zu groß, nur ein
Ausschnitt, nicht scroll oder zoombar. :-(( Außerdem habe ich keine
Lust, für so ein paar Byte dieses beschissene Plugin zu laden.

Gruß Lars

PS: Warum eigentlich PNG?

Re: Netzteilschaltplan ok? (Offtopic!)

Quoted text here. Click to load it


Nimm Opera.

·­­· ·­·· · ·­ ··· ·  Â­Â·Â· ­­­  Â­Â· ­­­ ­  Â·Â·Â­Â· ·
· ­··  Â­ ···· ·  Â·Â­Â· ­· ··­
·

Re: Netzteilschaltplan ok? (Offtopic!)

Quoted text here. Click to load it

Also unter FireBird habe ich keine Probleme damit. Auch wenn ich *.png
per Default nicht damit öffnen lasse.

Quoted text here. Click to load it

Weil das Eagle als Exportformat zur Verfügung stellt und evtl. langsam
GIF ersetzt...

Gruss
Marcus

--
There are 10 types of people in the world: Those who
understand binary, and those who don't...

Re: Netzteilschaltplan ok? (Offtopic!)
Lars Mueller schrieb:
Quoted text here. Click to load it

a) Warum heute noch Netscape 4.*?
b) "about:plugins" eingeben, nachsehen, welche .dll verantwortlich ist
und diese löschen.

Hilko

Re: Netzteilschaltplan ok?
Quoted text here. Click to load it
Was ich einfach nicht glauben kann, ist die unglaublich ramschig-billige
Auslegung des angeblichen 3A Netzteils. Von den angeblichen 5A reden wir
erst mal gar nicht (Nach Datenblatt haelt der BD241 die 5A keine 10msec aus).
1N4004 als Gleichrichterdioden fuer 3A ?
2200uF als Siebkondensator fuer 3A ? Das macht ja 12V Ripple. Ich weiss ja
nicht, wie viel Volt der Trafo liefert, aber die 25V des Elkos reichen dafuer
nicht.
BD241 fuer 3A ? Na ja, im Datenblatt steht so was. Als absolute Obergrenze.
Nur gibt es in dieser Schaltung keinerlei Vorrichtung, die diese 3A auch
kontrolliert. Schon das Aufladen des Ausgangselkos fuehrt zu mehr Strom.
Stromverstaerkung des BD241 soll bei 3A bloss 10 sein, bei 3A sind das
300mA Basisstrom, zu viel fuer den BC547 der den Strom zuleiten soll,
der hat ein absolute maximum rating von 100mA.
Also bei einem Design so knapp an (oder ueber) den Grenzen, muss man sich
nicht wundern, das die beiden Platinen defekt sind.
Ich moechte gar nicht wissen, wie klein der angebliche Kuehlkoerper ist.

Noch viel schlimmer ist bei einen so kritischen Design, das keinerlei
Schutz gegen Ausfall getroffen wird, im Sinne einer Crowbar am Ausgang
oder wenigstens einer elektroisch wirksamen Strombegrenzung.

Da zerlegt es bei einem Durchlegieren des BC547 gleich noch das teure
angeschlossene Funkgeraet, oder der winzigste Kurzschluss sorgt sofort
fuer ein defektes Netzteil.

Wow gibt es einen Schrott auf dieser CE-Bapperl Welt.
--
Manfred Winterhoff, reply-to invalid, use mawin at despammed.com
homepage: http://www.geocities.com/mwinterhoff /
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Netzteilschaltplan ok?
Marcus Roscher schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Hat nicht ausgereicht, sonst wärs ja wohl nicht defekt.


Quoted text here. Click to load it

Leerlaufspannung? Oder unter welcher Last?


Quoted text here. Click to load it

Naja, das Optimum holst du aus dem Trafo mit einem Sekundärschaltregler
mit PFC-Vorregler. Aber irgendwie hab ich den Eindruck, dass das deine
Fähigkeiten etwas übersteigt. Ausserdem dürfte das auch wirtschaftlich
kaum sinnvoll sein.


Gruß Dieter

Re: Netzteilschaltplan ok?
On Sat, 20 Sep 2003 23:16:17 +0200, Dieter Wiedmann

Quoted text here. Click to load it

Ich glaube ich habe es mal kurzgeschlossen oder so etwas - das
konnte es nicht ab.

Quoted text here. Click to load it

Leerlauf.


Ich werde mal die Conradschaltpläne durchsehen. Danke!

Gruss
Marcus

--
There are 10 types of people in the world: Those who
understand binary, and those who don't...

Re: Netzteilschaltplan ok?
Quoted text here. Click to load it
Da mir gerade einfaellt, das bei deinem 3A Netzteil vermutlich auch
der Trafo nicht wirklich fuer 3A ausgelegt ist, nimm dort den LM350T
(TO220). Der passt dann eher zum Trafo und schuetzt ihn ein wenig
vor Ueberlast.
Beim 5A Netzteil dann den LM338K in TO3 und mindestens 15000uF als
Elko, da passt er auch auf den KK an Stelle des 2N3055.
Jeweils die einfache als "1.2V-25V Adjustable Regulator" bezeichnete Schaltung
nachbauen. An Stelle des Potis durchaus den passenden Festwiderstand,
denn du willst an den 13.8V ja nicht drehen (geht bei den Trafos eh
nicht wirklich gut). Jeweils R124%0R und R2=3k7.
--
Manfred Winterhoff, reply-to invalid, use mawin at despammed.com
homepage: http://www.geocities.com/mwinterhoff /
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Netzteilschaltplan ok?

Quoted text here. Click to load it

Mist. R112%0R und R2=1k25
--
Manfred Winterhoff, reply-to invalid, use mawin at despammed.com
homepage: http://www.geocities.com/mwinterhoff /
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Netzteilschaltplan ok?

Quoted text here. Click to load it

Ok, ich hab mir die Schaltung für das 3A-Netzteil aufgezeichnet:
http://members.lycos.co.uk/dad401/netzteil/netzteil1a-LM350.PNG
so ok?

Wie kommst Du auf den Wert für R2? R1 ist lt. Datenblatt beim 350 ein
gewöhnlicher Wert.

Vout=1,25V(1+R2/R1)+Iadj*R2

umgestellt nach R2:

R2= (Vout-1,25) / (1,25/R1 + I)

Vout13%,8V
R1 = 120Ohm#
I = ?? (wird dabei von 13,8V an R1 und R2 ausgegangen?!)


Gruss
Marcus

--
There are 10 types of people in the world: Those who
understand binary, and those who don't...

Re: Netzteilschaltplan ok?
Marcus Roscher schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Das ist der Strom _aus_ dem Adj-Anschluss, siehe Datenblatt (IIRC typ.
50uA).


Gruß Dieter

Re: Netzteilschaltplan ok?
Quoted text here. Click to load it

I ist praktisch 0, der Term entfaellt.
Ich hatte versucht, mit den Widerstaenden rumzuspielen,
um E12 Normwerte zu erreichen, bin aber gescheitert :-9
2k Poti geht natuerlich auch.
Statt 1u am Ausgang kannst du auch besser 4u7 nehmen,
aber nicht >10%uF.
Denk noch mal ueber LM338K beim 5A Netzteil nach, bevor du
Bauteile bestellst...
--
Manfred Winterhoff, reply-to invalid, use mawin at despammed.com
homepage: http://www.geocities.com/mwinterhoff /
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Netzteilschaltplan ok?

Quoted text here. Click to load it

Sind schon etwas länger da...ich fange aber erstmal mit dem 3A-Teil
und dem LM350 an. Reicht dabei nicht eigentlich auch ein 4700uF
Kondensator statt des 10000ers? Bringt der wirklich noch einmal soviel
mehr?

Marcus

--
There are 10 types of people in the world: Those who
understand binary, and those who don't...

Re: Netzteilschaltplan ok?
Marcus Roscher schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Das könnte man exakt beurteilen, wenn man den Innenwiderstand deines
Trafos kennen würde, allein mit der Leerlaufspannung (waren doch 22V?)
gehts nicht. Häng halt mal eine Last ran (z.B. zwei in Reihe geschaltete
Kfz-Blinkerbirnen 12V/21W) und miss Strom und Spannung. In Anbetracht
der ursprünglichen Dimensionierung des NT scheinen mir aber 4700uF auch
etwas knapp, die Geizknöpfe haben sicher auch den Trafo nicht für eine
Nennbelastung von 3A dimensioniert, wenn sie schon den Gleichrichter für
max. 2A ausgelegt haben.


Gruß Dieter

Re: Netzteilschaltplan ok?
Quoted text here. Click to load it

Ohne exakte Bauteilangaben (Trafospannung) kann man das nicht sagen.
Der Siebelko wird in jeder Halbwelle aufgeladen, und soll in
den Pausen den Strom liefern.
Wenn ein 4700uF dafuer verwendet wird, faellt die Spannung jede Halbwelle um 6V.
Der LM350/LM338 braucht mindestens 16.3V am Eingang. Schafft es der Trafo also
den Elko jedesmal auf 22.3V aufzulesen, koennten 4700uF also ausreichen, knapp
ausreichen, 2200uF waren zu wenig, 10000uF reichen sicher (und ich wollte dir
ein sichere Empfehlung geben).
Beachte, das der Test bei 10% Netzunterspannung und 3A Vollast
durchgefuehrt werden sollte, damit dein Netzteil nicht nur
'an guten Tagen' was taugt.

Wenn du ein Oszilloskop hast, ist es sehr edukativ, mal die SPannung
am Elko zu messen (und den impulksfoermigen Strom durch die Dioden
des Gleichrichters sich anzugucken).

Das steht auch alles in der
de.sci.electronics FAQ: http://dse-faq.elektronik-kompendium.de /
Kapitel Netzteile, Trafoauslegung
--
Manfred Winterhoff, reply-to invalid, use mawin at despammed.com
homepage: http://www.geocities.com/mwinterhoff /
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.

Site Timeline