Heizungssteuerung analog

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Hallo,

nachdem ich hier mal etwas rumgegoogelt habe zum Thema Heizungssteuerung per
uC und nicht viel passendes gefunden habe, habe ich gestern abend mal meine
Steuerung aufgemacht und reingespickt.

Und siehe da, warum immer uC, wenn's auch mit 'nem einfachen LM324 geht!

Jetzt bin ich natürlich etwas "inspiriert" wie man das ganze optimieren
kann.

Leider ist das Modul etwas unhandlich aufgebaut. Doppeldecker PCBs mit
Schaltern und Widerstandsbahnen direkt auf dem PCB, mechanische
Zeitschaltuhr usw. Ich möchte es nicht gleich zerlegen, solange ich nicht
weiss was ich messen will/soll/kann.

Frage: hat wer von euch Schaltpläne solcher Steuerungen rumfliegen. Mir
geht's um's Prinzip und nicht um Details (spricht exater Schaltplan zu
diesem Modul), wie die Dinger funktionieren.

Die Steuerung ist eigentlich ganz simpel: Zwei Temperatursensoreingänge
(Kessel & Aussen), Schaltuhr mit mechanischem Kontakt für Tag/Nacht und ein
"Programmwahlschalter". Einzigster "Ausgang" ist das Relais, das den Brenner
freigibt.

Der "Controller" ist ein LM324 der sich die Temperaturen anschaut und mit
den 3 Potis von Tag-, Nachttemperatur und Heizkurve abhängig von der
Schaltuhr verwurschtelt. Dann wird der Brenner freigeschaltet.

BTW: was werden denn normalerweise für Temperaturfühler verbaut? Ich hab
gestern nur mal kurz ein Mültimeter draufgehalten und eine Spannung von ca.
9V gemessen. Müsste doch ein NTC oder PTC sein? Wie kann ich die Fühler
testen?

Gruss

Alexander



Re: Heizungssteuerung analog
Quoted text here. Click to load it
Es gibt für jedes Problem eine China-Lösung.
Wobei der Hersteller das Ding eventuell schon seit 70er Jahren als das
noch high-tech war verbaut. Bzw. auch nur unverstanden von der
Konkurrenz
abgekupfert hat.
  Bezüglich Heizungssteuerungen gibt es von Buderus ein dickes Handbuch
das auch oft bei ebay erhältlich ist. Regelung mit Operations-
verstärkern wird typisch in Regelungstechnikbüchern der 70er Jahre
erklärt.
  Bezüglich Controller: lange Zeitkonstanten kriegt man mit OPs
nicht so üppig hin ( weshalb wohl die mechanische Zeitschaltuhr ? ).
Totzeitsysteme kriegt man analog erst recht nicht hin.
Adapativ ( d.h. mangelndes KnowHow des Installateurs berücksichtigend )
geht analog auch nicht.

MfG JRD

Re: Heizungssteuerung analog

Quoted text here. Click to load it


Du kannst sicher sein, das so was die Buderus-Loesung ist.
Das Steuergeraet im Austausch nicht uter 1200 DM.
--
Manfred Winterhoff, reply-to invalid, use mawin at despammed.com
homepage: http://www.geocities.com/mwinterhoff /
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Heizungssteuerung analog
MaWin schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Das erinnert mich an eine defekte Steuerung, die mir Mitte der 80er
unter die Finger kam: Mischermoror lief dauernd von Anschlag zu
Anschlag. Telefonische Fehlerdiagnose des Herstellers (Centra?): Modul
kaputt, kostet DM 180,- (netto) im Tausch, einbauen könnt ihr das
selbst. Also nix bestellt, Modul rausgebaut, Elko im Regler erneuert,
waren 20min und ein paar Pfennige für den Elko.


Gruß Dieter

Re: Heizungssteuerung analog

Quoted text here. Click to load it


Naja, da hab ich was besseres:
Endress&Hauser Durchflußmesser, hinten sitzt eine Runde einseitige
Platine mit den Anschlußklemmen L1,N,PE,C1(Counter),C2 und einem
Print-Feingerätesicherungshalter. Sollte 140DM kosten... Gruß Andy




Re: Heizungssteuerung analog
Quoted text here. Click to load it

Es gab steuergeräte die nach 5-7 jahren nach jedem ausschalten (ferien)
ihr gedächtnis verloren. Ursache war ein eingelöteter NC-Accu. Die
kunden durften dann den von dir genannten preis berappen. Einem kunden,
der richtig terz machte, hatte man ausnahmsweise anschließend "nur" die
platine verkauft. Preisersparnis DM 500,-

Anderer "beliebter trick" ist es, wenn brenner nicht mehr richtig
funktioniert, im beisein des kunden selbstredent, düse ersetzen, filter
reinigen. Einige brenner besitzen aber noch ein filter am ausgang der
pumpe. Das wissen die kunden aber nicht, manche fachleute aber auch
nicht. Ergebnis, dem kunden wird ein neuer brenner verkauft.

Ansonsten sollte heutzutage nur eine prozessorgesteuerte regelung
eingesetzt werden. Dort kann man die probleme der analogen technik
"elegant" umgehen.
Um diese geräte optimal eizustellen, kommt kunde wohl nicht herum, sich
die nötige sachkenntnis anzueigen. Denn den firmen fehlt oft und häufig
die nötige kompetenz. Zur ehrenrettung muß aber auch mal gesagt werden,
das alles möglichst nichts kosten darf. Das hat numal folgen!!

--
schüss, horst-dieter


Re: Heizungssteuerung analog
Quoted text here. Click to load it

Das ist ja noch günstig :->

Ich habe direkt beim Hersteller der Steuerung angerufen, der meinte
Ersatzteile / Baugruppen gibt's nichgt mehr aber für 738,- EU +
Mehrschweinchen gibt's eine komplette Austauschsteuerung... Hab ich denen
erst mal klar machen müssen, dass ich in ein Heiz-/Warmwassersystem nicht
diesen Betrag investiere, wenn in ein paar Jahren sowieso ne
Genaralüberholung stattfindet...

:-(





Re: Heizungssteuerung analog
Quoted text here. Click to load it
Aber nicht so schlecht geschaetzt.
Quoted text here. Click to load it
Besser kann es doch gar nicht laufen.

Erst Ersatzteilpreise so massiv ueberziehen, das kein Kunde jemals mehr
auf den abwegigen Gedanken kommen kann jemals ein Ersatzteil zu kaufen,
und du bist auch noch der allerliebste Kunde und meldest dem Herrn das
du dann doch lieber gleich eine Neue Anlage kaufen wuerdest.

DAS ist es doch was die wollen.

Du haettest UNBEDINGT noch sagen muessen, das du niemals mehr auch nur
im Traum daran denken wuerdest eine Anlage von dieser Firma zu kaufen,
denen die Kunden und Geraete nach dem Kauf so am Arsch vorbeigehen.

Und natuerlich sagen solltest, das jetzt die Reparatur der Anlage von
einem Techniker uebernommen wird, kann ja nur billiger sein als deren
Ersatzteile.

Leider hast du das vergessen.

Der Hersteller freut sich schon auf den naechsten Verkauf.

Und reibt sich die Haende, weil seine Ersatzteilreispolitik so wunderbar
funktioniert hat.

Der Kunde ist Koenig. Aber auch Koenige sind dumm. Kunden erst recht.
--
Manfred Winterhoff, reply-to invalid, use mawin at despammed.com
homepage: http://www.geocities.com/mwinterhoff /
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Heizungssteuerung analog
MaWin schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Kein Wunder, das Zeug wird ja bestimmt in China gefertigt.


SCNR, Dieter

Re: Heizungssteuerung analog
Alexander Peter schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Eigentlich ganz simpel: Jeder Temperatursensor geht an einen Opamp, der
den Offset beseitigt, die Kennlinie etwas linearisiert und den Pegel auf
ein sinnvolles Maß bringt. Da hast du dann Soll- und Istwert für die
Regelung. Diese wird mit einem weiteren Opamp, als PID-Regler
beschaltet, erledigt. Noch einen weiteren, als Schmitttrigger
beschalteten Opamp dran, Schalttransistor und Relais, fertig.


Quoted text here. Click to load it

Üblich sind NTCs, manchmal noch mit ein oder zwei Widerständen zur
Linearisierung beschaltet.


Gruß Dieter

Re: Heizungssteuerung analog
Quoted text here. Click to load it

Ok. Werd ich mir mal etwas genauer anschauen, vielleicht mach ich aber doch
gleich Nägel mit Köpfen und Bau mir das mit nem AVR auf. Hätte gerade etwas
Luft dafür.

Quoted text here. Click to load it

Ok, Gibt's da eigentlich auch irgendwelche "Normwerte" - aus
Insustrieanlagensystemen kennt man ja die Pt100 Dinger usw. - oder kocht da
jeder sein eigenes Süppchen?

Alexander



Re: Heizungssteuerung analog
Meinhard Buechner hat mal ein Programm für den C-Control (nicht hauen)
geschrieben. Man kann damit eine Oil-Heizungsanlage mit
Niedertemperaturheizkessel fuer ein Einfamilienwohnhaus mit einem
Heizkreis mit Aussen- und Raumtemperaturfuehrung betreiben.
Zusaetzliche Ansteuerung einer Solaranlage wäre auch möglich

Ausser der C-Control würdest Du noch folgende Komonenten brauchen
4-Tasten-Tastatur
LCD-Display 2 Zeilen a 16 Zeichen
DCF77-Aktivantenne.
Relaikarte
4 Temp. Sensoren

Ich denke mit 100€ und etwas Bastelgeschick wäre es vielleicht eine
Alternative.

MfG
Mario



Re: Heizungssteuerung analog
Quoted text here. Click to load it

Wo kann ich das denn finden? Quältext reicht mir zur Inspiration. Wenn ich
sowas mach, dann mit nem Atmel...

Alexander



Re: Heizungssteuerung analog

Quoted text here. Click to load it

Hallo,
beschäftige mich Jahreszeitbedingt mit dem Thema, weiss hier jemand wie dir
Stetigregler von Junkers funktionieren? Digital oder Analog?
Beispiel wäre der TR200.

Site Timeline