Glotze raparieren, Fortsetzung war: Frage zu Transistor BU508AF in meinem TV

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Hallo allerseits,

Nachdem ich meine defekte Glotze eine halbe Ewigkeit habe ruhen lassen
und nur noch über meinen PC fern gesehen habe, setze ich meine
Raparaturarbeiten nun fort und setze wieder auf eure Unterstützung!
:-)

Siehe dazu bitte auch meinen alten Thread zu dem Thema mit der Msg-ID:
snipped-for-privacy@4ax.com

Der Schaltplan befindet sich nach wie vor unter:
http://home.t-online.de/home/dieter.wiedmann/smps.gif

Besten Dank an Dieter, der ihn tatsächlich immer noch nicht gelöscht
hat! :-)

Also ich habe den TDA4601 nun ausgetauscht, allerdings nachdem ich aus
Versehen einen anderswo ausgebauten zuerst verkehrt herum eingebaut
hatte :-(. Kann man daurch etwas beschädigen?
Weiterhin habe ich diverse Kondensatoren ausgewechselt, Widerstände
und Dioden waren alle O.K. Nun läßt sich die Kiste nicht mehr
einschalten! Ich habe an dem Printtrafo primärseitig zwischen Pin
15/17, bzw. 1 und den anderen Pins ein Gleichspannung von 310 V
anliegen sekundärseitig kann ich nichts messen. Ist der Trafo nun
zerschossen? Ich bitte um Tips! :-) Falls ihr meint ich hätte euch
Infos vorenthalten: Bitte fragen!

Grüße,
Patrice



Re: Glotze raparieren, Fortsetzung war: Frage zu Transistor BU508AF in meinem TV
Hallo,

Quoted text here. Click to load it

Der TDA ist mit hoher Wahrscheinlichkeit hin, denk ich mal.

Quoted text here. Click to load it

Also wenn du an der Primärwicklung 310 V hast, sieht das schlecht aus
(kommt drauf an mit was du das gemessen hast, manche Digitalmeter
spinnen rum, wenn man hochfrequente Sachen misst).

Miss doch mal den Widerstand zwischen 15/17 und 1. (im STROMLOSEN
Zustand!) Sollte im Bereich von wenigen Ohm liegen, wenn nicht ist
der Trafo kaputt, was ich mir aber ehrlich gesagt nicht vorstellen
kann, da da doch meist ein Draht von ca. 0.5 mm Durchmesser
verwendet wird. Evtl. ist es auch nur eine kalte Lötstelle z.B.
an den Trafopins.

Gruß
Roland



Re: Glotze raparieren, Fortsetzung war: Frage zu Transistor BU508AF in meinem TV
Hi!


Quoted text here. Click to load it

Na gut, da ist ja jetzt ein anderer drin. Ich meinte vor allem, ob der
Rest der Schaltung in Mitleidenschaft gezogen worden sein könnte.

Quoted text here. Click to load it

Mit einem McVoice Multimeter (MYT-888T)

Quoted text here. Click to load it

Liegt bei 1,5 Ohm.

Quoted text here. Click to load it

An dem Trafo habe ich nichts herumgelötet. An dem TDA liegen andere
Spannungen als im Plan angegeben an. Die Werte auf meinem DMM zappeln
allerdings auch ziemlich herum. Ansonsten sehen auch alle Lötstellen
O.K. aus.

Grüße,
Patrice



Re: Glotze raparieren, Fortsetzung war: Frage zu Transistor BU508AF in meinem TV
Hi!


Quoted text here. Click to load it

Allerdings habe ich auch zwischen 9,7,13,11 in beliebiger Kombination
Durchgang sehe ich gerade. Das sollte wohl eher nicht so sein! :-(
Also Trafo doch im Eimer?

Grüße,
Patrice


Re: Glotze raparieren, Fortsetzung war: Frage zu Transistor BU508AF in meinem TV

Quoted text here. Click to load it

Das würde ich daraus nicht schließen. Eine andere Frage: Was ist das
überhaupt für eine Glotze? Wie groß, welches Format, welche Features,
wie alt, welcher Röhrentyp? Oder anders gesagt: Lohnt der Aufwand
überhaupt finanziell gesehen? Manchmal, wenn man den eigentlichen Fehler
nicht findet, geht so ein Teil dann alle 6 Monate wieder kaputt - mit
neuen, unterschiedlichen Fehlern - und am Schluß hätte man doch lieber
einen anderen gebrauchten gekauft. Oder du findest nach und nach einfach
zu viele defekte Bauteile und merkst am Schluß, daß es sich doch nicht
gelohnt hätte. Ohne Unterlagen zum Gerät und ohne Erfahrung ist das halt
immer Glücksache.

Gruß Lars

Re: Glotze raparieren, Fortsetzung war: Frage zu Transistor BU508AF in meinem TV
Hallo!


Quoted text here. Click to load it


Hersteller: Watson. 70cm Röhre von Nokia, nicht flat. Hat super Bild
geliefert, bis sich die Kiste nicht mehr einschalten ließ. Features:
Keine. Brauch ich auch nicht. Das Gerät dürfte gut 10 Jahre alt sein.
Steht aber seit ein paar Jahren nur noch herum.

Quoted text here. Click to load it

Unterlagen sind da, Erfahrungen nicht! ;-)

Grüße,
Patrice

Re: Glotze raparieren, Fortsetzung war: Frage zu Transistor BU508AF in meinem TV

Quoted text here. Click to load it

Nach kurzer Recherche bei sperrmuell.de würde ich sagen, maximal 80 EUR
sollte dir die Kiste wert sein. Eher weniger. Bis zur Hälfte des Wertes
würde ich bei unsicherer Reparaturlage mit den Bauteilen zocken. Dann
sollte Schluß sein, wenn ein Erfolg sehr ungewiß ist.

01.08.2003  Nürnberg  
FFS, Philips, 70 cm, 100,-.
01.08.2003  Erlangen
FFS, Blaupunkt, 70 cm, 30,-.
01.08.2003 Fürth
FFS, Stereo, 70 cm, FB, 1-Scart, 1,5 J., Videotext, einwandfr. Zst., VHB
179,-

Quoted text here. Click to load it

Naja, wenigstens etwas. Die Hilfe hier ist auch recht gut und ganz auf
den Kopf gefallen bist du ja auch nicht. :-) Vielleicht wird es doch
noch was. Viel Erfolg!

Gruß Lars

PS: Wenn du so etwas öfter machst, denk mal über den Kauf eines alten
Oszilloskops nach. Mit dem Multimeter in Mischspannungen herummessen,
ist nicht gerade der Hit.

Re: Glotze raparieren, Fortsetzung war: Frage zu Transistor BU508AF in meinem TV

Quoted text here. Click to load it

Nur wenn der Trafo ausgelötet ist, da 9 und 13 laut Schaltplan verbunden
sind hast du logischerweise auch nach 7 und 11 einen Durchgang.

Quoted text here. Click to load it

s.o.

Wenn du den TDA verkehrt / gar nicht eingesetzt hast, ist evtl C27
defekt. Dieser stabilisiert die Betriebsspannung. Welche Spannung
misst du da. Sollten laut Datenblatt mind. 7,8 V sein.
Evtl ist auch R4, R5 oder der PTC hin.

Wenn zwischen Pin 6 und 9 weniger als 7,8 V anliegen könntest du mal
probeweise kurz 9 V anlegen ob der TV dann an läuft.
(Nimm am Besten einen 9V-Block, aber Achtung, der 9V Block hat dann
Netzpotential, sollte man also nicht unbedingt anfassen)

Wenns geht tippe ich auf R4,R5, PTC, C27 oder D4

Gruß
Roland



Re: Glotze raparieren, Fortsetzung war: Frage zu Transistor BU508AF in meinem TV
Hi!


Quoted text here. Click to load it

Stimmt, hast recht! :-)

Quoted text here. Click to load it

Kann ich leider nicht nachmessen, kann ich nur einen neuen kaufen.

Quoted text here. Click to load it

Laut Schaltplan sollen an Pin 9 10,6V anliaegen. Ich messe ca 10V,
aber die am TDA gemessenen Werte schwanken mehr oder weniger stark -
hier allerdings nicht unter 7,8V. Die Werte an den anderen Pins
stimmen da weniger:
Pin1: 1,5V; Pin2 0V; Pin3: 0V; Pin4: 7,5V; Pin5. 7,2V; Pin6: 0V; Pin7:
2,3V; Pin8: 2,3V;

Quoted text here. Click to load it

Also am Netzfilter liegen 310V= und 120V~ bzw. 45V~ im ans Mainboard
nicht angeschlossenen bzw. angeschlossenen Zustand. Is letzteres
normal so?

Grüße,
Patrice

Re: Glotze raparieren, Fortsetzung war: Frage zu Transistor BU508AF in meinem TV
Patrice Brockhaus schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Hi!

Wenn Du nicht geschrieben hättest, dass alle Widerstände o.k. wären,
hätte ich auf R67 getippt; in vergleichbaren Schaltungen gehen die gerne
  kaputt und das führt dazu, dass das NT nicht anschwingt.

Hast Du einen Oszi zur Verfügung? Wenn ja, schau doch mal, ob an Pin 8
vom TDA ein Signal anliegt. (Trenntrafo für TV und 2. Trenntrafo für
Oszi verwenden und für die Messung die Masse am Ladeelko abgreifen).

Wenn dort ein Signal ist und der BU angesteuert wird, dann mal am
Kollektor vom BU messen. Wenn Du dort Schwingungspakete messen kannst,
würde ich als nächstes sekundär nach Kurzschlüssen suchen and dabei mit
der Spannung für die Zeilenendstufe anfangen.

bis denne


Uli


Site Timeline