Gleichrichtwert

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Hi!

Ich habe mir in der Faq mal den Artikel zu den Netzteilen angesehen. Dort
wird immer wieder gesagt die Gleichspannung wäre 1,414 * Trafospannung. Dies
ist aber doch eigentlich die Umrechung von Effektivwert in Û, oder?

Der Gleichrichtwert ist doch eigentlich |U| = 2/pi * Û.

Oder liegt es am Einsatz des Glättkondensators, das theoretisch dauernd Û
erreicht wird?

Bitte helft mir auf die Sprünge! :-)

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen


Jan Küting



Re: Gleichrichtwert

Quoted text here. Click to load it

Bzw., ist bei einer Brückengleichrichtung der Einsatz eines
Glättkondensators überhaupt erforderlich, wenn an der Gleichspannung nur ein
Relais betrieben werden soll, oder ist das Relais (Printrelais 12A 1X UM,
Spulenspannung 6V, Spulenwiderstand 100 Ohm) träge genug, das es nicht in
einem Halbwellental abfällt.

Jan



Re: Gleichrichtwert
Jan Kueting schrieb:

Quoted text here. Click to load it

kommt auf das Relais an.

Quoted text here. Click to load it

kommt auf das Relais an. Probiere es aus. Es kan halt sein daß dein
Relais brummt. Flattern wird es bei 100 Hz wohl kaum.

Gruss Wolfgang
--
No reply to "From"! - Keine Antworten an das "From"
Keine privaten Mails! Ich lese die NGs, in denen ich schreibe.
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Gleichrichtwert
Jan Kueting schrieb:
Quoted text here. Click to load it
nur ein
UM,
in

Bei (größeren) Schützen ist dieser Betrieb überhaupt kein Problem.
24VDC-Schütze laufen prima an gleichgerichteter Spannung von
24 V * 1,11. (Dioden vernachlässigt)

Entscheidend sind die Spannungen, bei denen das Relais abfällt bzw.
anzieht und dessen Abfallverzögerung.

Grüsse
Michael


Re: Gleichrichtwert

Quoted text here. Click to load it
---
Quoted text here. Click to load it
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Gleichrichtwert
Horst-D. Winzler schrieb:
Quoted text here. Click to load it

wirkt _nur_ bei Wechselspannung !

mfg  Bertram

--

Bertram Geiger,  Graz - AUSTRIA
Private Mail: remove the letters "b a d" from my reply address


Re: Gleichrichtwert
Quoted text here. Click to load it

Nicht nur. Bei relais mit zeitverzögerung wurde zB ein Cu-rohr über den
anker geschoben. Die arbeiteten mit gleichstrom. Ist auch logisch, denn
beim an- oder abschalten des stromes, induziert das einen
kurzschlußstrom in dem Cu-rohr oder der kurzschlußwicklung. Je nachdem ;-)

--
mfg horst-dieter


Re: Gleichrichtwert
Horst-D. Winzler schrieb:

...

Quoted text here. Click to load it

nochmals ergänzend folgendes:

1. Bei Wechselspannung wird in einem _Teil_ des Pols über eine
Kurzschlusswicklung ein phasenverschobenes Magnetfeld erzeugt
(Spaltpolprinzip). Damit pulsiert die Summe der Kräfte nicht mit 100 Hz
sondern mit 200 Hz, was leichter durch die Trägheit ausgebügelt werden
kann. Keine zeitverzögerung möglich

2. Bei Gleichspannung gilt T = L/R, die Kurzschlusswindung kann über den
ganzen Pol gehen. Das L ist zwar recht klein, aber das R dafür noch viel
kleiner und damit T groß. echte zeitverzögerung möglich

Grüsse,  Bertram


--

Bertram Geiger,  Graz - AUSTRIA
Private Mail: remove the letters "b a d" from my reply address


Re: Gleichrichtwert
Quoted text here. Click to load it

Es ist wohl kaum träge genug. Kleinrelais haben oft Ansprechzeiten im
Millisekunden-Bereich, da wird es im 'Wellental' mit Sicherheit
abfallen.

Winfried Büchsenschütz

Re: Gleichrichtwert
Winfried Buechsenschuetz schrieb:
Quoted text here. Click to load it
für das Halten ist der _Strom_ verantwortlich und damit spielt die
Zeitkonstante
tau= L/R eine Rolle. Wenn die Spule mittels Freilaufdiode (R<<)
beschaltet ist,
kann dies durchaus 'beruhigend' wirken. muss also für den jeweiligen
Fall beurteilt
werden

mfg  Bertram
--

Bertram Geiger,  Graz - AUSTRIA
Private Mail: remove the letters "b a d" from my reply address


Re: Gleichrichtwert
Quoted text here. Click to load it

Der Brückengleichrichter ist ja dann gleich auch die
Freilaufdiode. (OK, halt 2 in Serie genaugenommen).

--
mfg Rolf Bombach


Re: Gleichrichtwert
Rolf Bombach schrieb:
Quoted text here. Click to load it
hmm, müsste man genauer anschauen.
gilt auf jeden Fall, wenn die Anspeisung spannungsfrei ist, sonst sperrt
jeweils eine der Dioden bzw. steigt die Ind.Spannung bis zur
Sperrspannung an, was die 'Entladung' beschleunigt.
ist aber ohnedies eher eine akademische Diskussion, glaube ich ..

mfg  Bertram

--

Bertram Geiger,  Graz - AUSTRIA
Private Mail: remove the letters "b a d" from my reply address


Site Timeline