GaAs-Fets bei kleinen Frequenzen 10 kHz-x00 MHz - Page 3

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Threaded View
Re: GaAs-Fets bei kleinen Frequenzen 10 kHz-x00 MHz
Bernd Mayer wrote:
Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it



Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Das Ding waere noch irritierender:
https://de.aliexpress.com/item/1005003155724874.html

Unten wird eine Schaltung beschrieben die ein  
"electret condenser microphone" beschreibt.
Daraus koennte man schliessen dass die Kapsel
eine Elektret-Kapsel ist, also keine Vorspannung braucht...
Aber wetten wuerde ich darauf nicht.
Oben steht auch Stereo, aber nicht dass man dafuer 2 von
den Dingern braucht...

Re: GaAs-Fets bei kleinen Frequenzen 10 kHz-x00 MHz
Am 08.02.22 um 15:21 schrieb Carla Schneider:
Quoted text here. Click to load it
[Kondensatormikrofonkapseln aus China]
Quoted text here. Click to load it

Hallo,

die sehen alle ein wenig so aus, als ob die mit einem  
Trix-Metallbaukasten zusammengeschraubt sind:

https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Trix_Assistent.jpg


Bernd Mayer


Re: GaAs-Fets bei kleinen Frequenzen 10 kHz-x00 MHz
On Tue, 08 Feb 2022 15:21:52 +0100, Carla Schneider wrote:
Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it

Bei den Teilen handelt es sich mit ziemlicher Sicherheit um die nackte

Specs schreiben und Dir andrehen wollen. Du brauchst also einen FET

Matt in diesem Bastelprojekt beschreibt:


https://www.youtube.com/watch?v=LoQu3XXIayc&t65%3s




Quoted text here. Click to load it

Und genau das wird es auch sein, bzw. im Zweifel kaufst Du lieber
https://micbooster.com/jli-microphones/262-jli2555.html , das ist zwar
teurer, aber vermutlich auch deutlich besser. Zumindest, wenn es um
Sprachaufzeichnung und nicht nur experimentelle Bastelei geht.

Volker

Re: GaAs-Fets bei kleinen Frequenzen 10 kHz-x00 MHz
Bernd Mayer wrote:
Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it


Sicher, allerdings braeuchte man dazu ein Kapazitaetsmessgeraet.
Oder man baut eine Schaltung wie hier beschrieben
https://de.wikipedia.org/wiki/Astabile_Kippstufe#Schaltungen_mit_integrierten_Bausteinen
Und benutzt einen Frequenzzaehler. Man koennte die Schaltung mit einem 1nF Kondensator
aufbauen und mal mit mal ohne Kondensatormikrophon parallel messen.
Die Genauigkeit eines Frequenzzaehlers sollte ausreichen um die Kapazitaet des  
Mikrophons +-10% genau zu bestimmen.
Nur Frequenzzaehler habe ich auch nicht, nur einen Raspberry-Pi  
und der hat auch  serielle Eingaenge...
Vielleicht hat ja sowas schon mal jemand programmiert ?

Re: GaAs-Fets bei kleinen Frequenzen 10 kHz-x00 MHz
Am 05.02.2022 um 11:48 schrieb Carla Schneider:
Quoted text here. Click to load it

https://www.ebay.de/itm/324735569794?hash=item4b9bbf8f82:g:b8gAAOSwZ3FhCDBB

:)

Re: GaAs-Fets bei kleinen Frequenzen 10 kHz-x00 MHz
Am 05.02.22 um 11:48 schrieb Carla Schneider:
Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Hallo,





Bernd Mayer


Re: GaAs-Fets bei kleinen Frequenzen 10 kHz-x00 MHz
Bernd Mayer wrote:
Quoted text here. Click to load it
 messen.
Quoted text here. Click to load it

Hast Du schon einmal versucht, den Durchmesser eines Coronavirus mit
einem Zollstock aus dem Baumarkt zu messen?


--  




/ \  Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Re: GaAs-Fets bei kleinen Frequenzen 10 kHz-x00 MHz
Am 05.02.22 um 13:52 schrieb Axel Berger:
Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it
Hallo,


und die konnte ich auch mit dem Multimeter korrekt messen.

https://www.jahre.de/de/produkte/glimmerkondensator/kleinkondensatoren/


Bernd Mayer



Re: GaAs-Fets bei kleinen Frequenzen 10 kHz-x00 MHz
Am 05.02.22 um 13:52 schrieb Axel Berger:
Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it
Hallo,


und die konnte ich auch mit dem Multimeter korrekt messen.

https://www.jahre.de/de/produkte/glimmerkondensator/kleinkondensatoren/


Bernd Mayer



Re: GaAs-Fets bei kleinen Frequenzen 10 kHz-x00 MHz
On 05.02.22 13:52, Axel Berger wrote:

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it



mikrocontroller.net Forum, auf ebay so 10-20 EUR) zeigt bei 12pF nix an  
(unknown part), aber bei nominellen 30pF ist die Anzeige 28pF. Das  


Hanno

--  
The modern conservative is engaged in one of man's oldest exercises in
moral philosophy; that is, the search for a superior moral justification
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: GaAs-Fets bei kleinen Frequenzen 10 kHz-x00 MHz
Hanno Foest wrote:
Quoted text here. Click to load it







--  




/ \  Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Re: GaAs-Fets bei kleinen Frequenzen 10 kHz-x00 MHz
Axel Berger schrieb:
Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it


Zollstock gemessen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Langmuir-Blodgett-Schicht


Zollstock auf wenige Prozent genau messen.



--  
mfg Rolf Bombach

Re: GaAs-Fets bei kleinen Frequenzen 10 kHz-x00 MHz
Am 05.02.22 um 13:43 schrieb Bernd Mayer:
Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it



Nachtrag:




Bernd Mayer



Re: GaAs-Fets bei kleinen Frequenzen 10 kHz-x00 MHz
Am 05.02.22 um 13:43 schrieb Bernd Mayer:
Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it



Nachtrag:




Bernd Mayer



Re: GaAs-Fets bei kleinen Frequenzen 10 kHz-x00 MHz
On 02/05/2022 11:48, Carla Schneider wrote:
Quoted text here. Click to load it
[...]

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it
ierten_Bausteinen
1nF Kondensator
aet des

ches Scope.
Um die Zeitkonstante zu bestimmen.
(Rechteck-Generator ist im Scope eingebaut.)

Ich schrieb hier vor Jahren schon mal was von Zeitkonstante.
Dieser Zusammenhang schien/scheint zu befremden.


--  

Helmut Schellong   snipped-for-privacy@schellong.biz
http://www.schellong.de/c.htm http://www.schellong.de/c2x.htm http://ww
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: GaAs-Fets bei kleinen Frequenzen 10 kHz-x00 MHz
Am 05.02.22 um 16:01 schrieb Helmut Schellong:
Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Hallo,




https://de.wikipedia.org/wiki/Wechselspannungsbr%C3%BCcke







Bernd Mayer



Re: GaAs-Fets bei kleinen Frequenzen 10 kHz-x00 MHz
On 02/05/2022 16:17, Bernd Mayer wrote:
Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it
grierten_Bausteinen
m 1nF Kondensator
Quoted text here. Click to load it

nfaches Scope.
Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it


Ich bevorzuge ein Scope, denn damit kann anhand der Details der Kurvenfor
m
darauf geschlossen werden, ob die Messung qualitativ gut genug und damit  


? hat.


--  

Helmut Schellong   snipped-for-privacy@schellong.biz
http://www.schellong.de/c.htm http://www.schellong.de/c2x.htm http://ww
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: GaAs-Fets bei kleinen Frequenzen 10 kHz-x00 MHz
Am 04.02.22 um 18:27 schrieb Carla Schneider:
Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it


Scott Wurcer hat dazu einiges auf diyaudio geschrieben.Der hat
bei Analog Devices den AD797 und noch so einiges entwickelt.

Mir ist der pointer etwas peinlich.

Nimm das als Einstieg :
<  
https://www.diyaudio.com/community/threads/spark-calibration-of-microphones.353494/#post-6065521
   >

und taste dich dann weiter mit der Suchfunktion und den


Gerhard




Re: GaAs-Fets bei kleinen Frequenzen 10 kHz-x00 MHz
Am Sa.,29.1.2022 um 01:06 schrieb Carla Schneider:
Quoted text here. Click to load it

Hier gibt es eine Diskussion zum Thema:
https://www.mikrocontroller.net/topic/494780

Re: GaAs-Fets bei kleinen Frequenzen 10 kHz-x00 MHz
Roland Krause wrote:
Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Die Steilheit des FET steigt mit dem Strom durch den FET, die Amplitude
des Signals sollte aber so klein sein dass der Klirrfaktor dadurch
keine Rolle spielt. B



Quoted text here. Click to load it
Eben, und der Klirrfaktor sollte da sehr klein sein.

Quoted text here. Click to load it

Das waere der Vorteil des Grossmembran-Mikrophons gegenueber der Elektret-Kapsel.


Quoted text here. Click to load it




Sicher nicht, der Innenwiderstand der Signalquelle im Kondensatormikrophon
sollte ziemlich klein sein, es ist eben nur die Kapazitaet des Mikrophons in Reihe
geschaltet. Mit dem Eingangswiderstand des Verstaerkers ergibt sich ein Hochpass
der die Audiosignale die man moechte wegfiltert.
10Mohm und 50pF ergeben eine Zeitkonstante von 500 Mikrosekunden
entsprechend 2kHz - das waere ein ziemlich unguenstiger Frequenzgang.
Bei einem 1GOhm Widerstand im Eingang, dann sind es 20 Hz,
damit kann man leben...
Das elektrische Rauschen durch diesen Widerstand dagegen sieht den Mikrophonkondensator
als Parallelschaltung also als Tiefpass.
Je groesser der Widerstand um so hoeher die Rauschspannung am Widerstand aber
um so mehr wird die durch den Tiefpass auch weggefiltert - im Endeffekt hat das
zur Folge dass das Rauschen gar nicht mehr vom Widerstand abhaengt sondern  
nur von der Kapazitaet.
https://de.wikipedia.org/wiki/W%C3%A4rmerauschen#Kapazitive_Last


Quoted text here. Click to load it

Vor allem weil eine Leitung hier wegen ihrer zusaetzlichen Kapazitaet
kontraproduktiv waere.


Quoted text here. Click to load it

Fuer eine Roehre vielleicht, aber ich glaube immer noch dass Roehren
staerker rauschen als JFETs, zumindest im Audio-Bereich.


Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it

Es gibt auch:
https://de.wikipedia.org/wiki/Elektrostatischer_Lautsprecher
Allerdings brauchen die eine hohe Gleichspannung als Vorspannung um
vernuenftig zu funktionieren.

Site Timeline