Frage zu Atmel AVRs und ISP

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Hallo,

ich möchte demnächst erstmals einen AT90S2313 oder AT90S4433 einsetzen.
Frage dazu: Ich habe Port B für Ausgänge vorgesehen. Wenn ich den Prozessor
nun über den Port B programmieren will (PB5-PB7), dann sollte ich wohl die
nachfolgende Schaltung vom IC trennen, oder? Wie wird das denn
üblicherweise gehandhabt? Ich habe Schrittmotoren dranhängen und möchte
diese nicht auch noch mit dem Programm versorgen ;-).

Stefan

Re: Frage zu Atmel AVRs und ISP

Quoted text here. Click to load it

Hallo,

das was an den Ports B hängt musst Du trennen, ansonsten kann alles so
bleiben wie es ist.

Gruss

Holger

Re: Frage zu Atmel AVRs und ISP

 >danke für die Info, das sieht sehr gut aus. Ist vielleicht auch
 >grundsätzlich keine schlechte Idee, bei Reset alle kritischen Ausgänge
 >vom Controller zu trennen...

Nein. Eine gute Loesung besteht darin beim Design seiner Schaltung den
Hirnkasten kurz in Betrieb zu setzen und an den drei Leitungen nur
solche Sachen anzuschliessen die das programmieren verkraften koennen.

Olaf


--
D.i.e.s.S. (K.)

Re: Frage zu Atmel AVRs und ISP
Hallo Stefan!

Quoted text here. Click to load it

Hängen die Motoren direkt am uC? Ansonsten reicht es i.d.R. dafür zu
sorgen, das die Endstufe (über das üblicherweise vorhandene
Enable-Signal) abgeschaltet wird, wenn der Controller in den Reset geht.
Das ist übrigens unabhängig vom ISP-Programmieren eine gute Idee. Alle
Ausgänge zu entkoppeln wäre etwas sehr aufwändig (IMHO).

Gruß
Thorsten
--
PGP welcome!
Thorsten online: http://www.ostermann-net.de/electronic
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
AVR Schrittmotoransteuerung
Hallo,

Quoted text here. Click to load it

hab mich noch etwas weiter in die Materie eingegraben. Es handelt sich um
bipolare Motoren mit 6 Volt und Strom höchstens im dreistelligen mA
Bereich. Ich habe nun den Treiber L293D ausfindig gemacht. Da ich nur das
mindest notwendige verbauen möchte, würde es da reichen, vom L293D die
Motorspulen auf OUT1/OUT2 und OUT3/OUT4 zu legen und IN1 bis IN4 mit dem
AVR zu verbinden? Wenn auch im AVR sinnvoll realisierbar, würde ich gerne
den L297 weglassen.

Ich bin trotz langer Internetrecherche noch auf keine Schaltung gestoßen,
die meine Anforderungen ähnlich realisiert hat. Gibts denn irgendwo eine
Grundlagenquelle für Schrittmotoren mit AVRs (Hardware/Software)?


Gruß, Stefan

Re: Frage zu Atmel AVRs und ISP
Hallo,


Quoted text here. Click to load it

Danke für den Hinweis. Ich konnte heute die Aufgabe sowieso noch näher
spezifizieren und es ist nun sehr wahrscheinlich ein 2313 im Einsatz.


Gruß, Stefan

Re: Frage zu Atmel AVRs und ISP

Hi!

Quoted text here. Click to load it


Du kannst auch einen 4053 nehmen, der hat drei _Um_schalter. Damit
kannst das Prog-Interface dann auch im (Test-)Betrieb aufgesteckt
lassen, ohne die Leitungen damit zu belasten.

Gruß,
Michael.

Site Timeline