Blitzlampe in Röhrenbauweise?

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Hallo NG,

ich habe hier ein Bauteil (geerbt von meinem Großvater), von dem ich
sehr gerne wissen würde was es ist. Ich vermute eine Blitzlampe, die
irgendwie in Röhrenbauweise gebaut wurde. Beschriftung:

Herstellerlogo: DNG
XB 202
KZ 80-42

Auf der Unterseite wurde folgendes eingeritzt:

204/0151

Ein Bild gibt es hier:
http://abi2002-wgg.dyndns.org/blitz.jpg

Wer ist DNG? Wo werden solche Lampen benutzt? Mit welcher
Spannung/Strom kann man ihr vielleicht noch Blitze entlocken?

Ich würde das Ding durch herumexperimentieren nur sehr ungern
beschädigen da sie ein Einzelstück ist und ich sie wirklich sehr
hübsch finde :-)

Vielen Dank für alle Infos
Johannes Bauer

Re: Blitzlampe in Röhrenbauweise?

|> Herstellerlogo: DNG

Echt? Für mich sieht die Schrift im Glimmlampenloge nach DGL aus (ist ja nicht
kyrillisch ;-). Und da findet sich einiges in Google, was auf "Deutsche
Glimmlampengesellschaft Leipzig" schliessen lässt. Und deine "Birne" sieht
ähnlich der auf
http://www.jogis-roehrenbude.de/Roehren-Geschichtliches/Glimmroehren/Strobo/Strobo.htm
aus.

--
         Georg Acher, snipped-for-privacy@in.tum.de
         http://wwwbode.in.tum.de/~acher
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Blitzlampe in Röhrenbauweise?
Hallo Georg,


Quoted text here. Click to load it

Stimmt. Ich werde wohl langsam blind. Das Alter ;-)

Quoted text here. Click to load it

Ich war nur durch zahlreichche Hits wie "Deutsche Gesellschaft für
Limnologie" und "Digital Gaming League" sehr frustriert...

Quoted text here. Click to load it

Das stimmt. Die sieht wirklich _sehr_ ähnlich (bis aufs Gitter). Soll
ich jetzt mal versuchen, sie als Stroboskoplampe zu betreiben? Was für
Spannungen/Ströme sind da denn angemessen? Ich hätte ausserdem noch
einen Freund mit nem Echelle-Spektrograph, vielleicht könnte mir der
die Birne (wenn ich sie denn zum Blitzen kriege) mal spektroskopieren
um rauszufinden mit was sie gefüllt ist. Mal sehen was ich darüber
sonst noch so rausfinde...

Viele Grüße
Johannes


Re: Blitzlampe in Röhrenbauweise?

|> Das stimmt. Die sieht wirklich _sehr_ ähnlich (bis aufs Gitter). Soll
|> ich jetzt mal versuchen, sie als Stroboskoplampe zu betreiben? Was für
|> Spannungen/Ströme sind da denn angemessen? Ich hätte ausserdem noch
|> einen Freund mit nem Echelle-Spektrograph, vielleicht könnte mir der
|> die Birne (wenn ich sie denn zum Blitzen kriege) mal spektroskopieren
|> um rauszufinden mit was sie gefüllt ist. Mal sehen was ich darüber
|> sonst noch so rausfinde...

Ich würde mal sagen, dass ein Versuch mit einer normalen Strobo-Schaltung das
Ding so schnell nicht kaputt machen kann, also Ladespannung so um die 300V.
Kannst ja am Ladekondensator rumspielen... Wenn man die Entladeblitze noch
einzeln auf Elektroden tänzeln sieht, ist es zuwenig Strom ;-)

--
         Georg Acher, snipped-for-privacy@in.tum.de
         http://wwwbode.in.tum.de/~acher
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.

Site Timeline