Bike by wire

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Hallo,

mir ist heute eine Idee gekommen. Es ist ja immer wieder mal drive
by wire etc. im Gespräch.

Ich habe mir überlegt ob man die Energieübertragung beim Fahrrad
nicht auch via Strom machen kann.
Dann könnte der Mensch immer im bereich seiner optimalen Kennlinie
arbeiten und es würde die ganze Mechanik um die Schaltung+Verluste
wegbleiben.
Nur die Kosten ...
Ist es realistisch sowas mal umzusetzen? Also Generator, Schaltregler
und dann ein Motor. Evt. noch einen Speicher.
Kann man es so realisieren das der Mensch immer im Bereich
der optimalen Energieausnutzung also bei mir z.B. langsames Treten mit
etwas Druck dahinter arbeitet und der Motor das Rad dann so antreibt
das man am Berg nicht stehenbleibt sonder eher langsamer fährt?

Tschüss
 Martin L.

Re: Bike by wire

Quoted text here. Click to load it

Du kannst als gesichert annehmen, daß der Umweg über
Generator->Regler->E-Motor sehr viel mehr Verluste produziert als die
klassische Lösung mit Kettentrieb und Schaltung. Grob über den Daumen
gepeilt mindestens etwa das Vierfache.

Schnapsidee.

Quoted text here. Click to load it

Das kommt dann auch noch dazu.

Quoted text here. Click to load it

Damit ist nicht die Übertragung der Antriebskräfte gemeint, sondern die
Übertragung von Steuerinformationen. Also z.B. Ersatz des Bowdenzugs
oder Gestänges zwischen Gaspedal und Einspritzpumpe/Vergaser durch
elektromechanische und elektronische Komponenten.


Re: Bike by wire
Quoted text here. Click to load it
Dafür gibt es bereits seit etwa 60 Jahren eine mechanische Lösung:
Die Kettenschaltung. Eine elektrische Lösung per Generator/Motor wird
sicher unter einem miserablen Wirkungsgrad leiden, ich schätze 50%.
Währenddessen hat der übliche Kettenantrieb vielleicht 90% Wirkungsgrad.

Thomas.

Re: Bike by wire
 (Martin Laabs)  23.10.03 in /de/sci/electronics:

Quoted text here. Click to load it


Es gibt Versuche einer elektrischen Schaltung!
Also anstelle des Bowdenzuges zwei Taster, etwas Elektronik
eine winzige Batterie (Die eigentliche Schaltenergie wird
vom Hinterrad abgeschwackt).
Das wäre schon "geer by wire"...


Quoted text here. Click to load it

Es gibt stufenlose Getriebe

Quoted text here. Click to load it

Und der Wirkungsgrad...

Es gibt bei den Radlern ja schon Stunk gegen die Nabenschaltung
weil diese minimal schlechter wirkt als eine gut gepflegte Kette
und die ständig schleifende Rücktrittbremse

Quoted text here. Click to load it

80% Wirkungsrad

Quoted text here. Click to load it

90% Wirkungsrad

Quoted text here. Click to load it

70% Wirkungsrad

Quoted text here. Click to load it

90% Wirkungsrad

0,8*0,9*0,7*0,9=0,45...
45% Wirkungsgrad, dafür ca. 10kg Extra-Stahl mit runtrainieren...

Ich glaube das wird kein grosser Erfolg.

Du hast die Wasserstoffzelle vergessen...

Quoted text here. Click to load it

Stufenlose Getriebe gibt es. Der Wirkungsgrad ist nicht ganz so
besch...eiden.



Re: Bike by wire
Quoted text here. Click to load it
Und für das Speichern von Energie für die Bergauffahrt und zur Aufnahme von
Energie beim Bremsen könnte man ja ein Schwungrad enutzen.

Sabine




Re: Bike by wire
Quoted text here. Click to load it
Ich fürchte du würdest wegen der Kreiselkräfte
nicht mehr um die Kurve kommen.

 
--
MFG Gernot

Re: Bike by wire

Quoted text here. Click to load it

Achse senkrecht? Na gut, die O-Beine stören das ästhetische Empfinden.

Eckhard


Re: Bike by wire
Eckhard Neber schrieb:
Quoted text here. Click to load it

Fahr das Schwungrad doch einfach.

Gruß & SCNR, Matthias "Hollandrad, Damenrad, Mountainbike, Schwungrad"
Dingeldein

--
guck mal, ich kann Seifenblasen: oO o . O.°oO°o.
© by Pinguin

Re: Bike by wire
(Gernot Fink)  24.10.03 in /de/sci/electronics:

Quoted text here. Click to load it

a) teil-kardanische Aufhängung
b) 2 gegenläufige Kreisel?


Re: Bike by wire
     snipped-for-privacy@zocki.toppoint.de (Rainer Zocholl) writes:
Quoted text here. Click to load it
Das Rad möcht ich sehen :-)

Quoted text here. Click to load it

Ich glaube nicht daß das Problem dadurch gelöst wird.
Jeder Kreisel für sich will immer geradeausfahren.
Du kannst mit 2 Kreiseln verhindern daß das Rad  kippt, aber um
dir Kurve will keiner der beiden.

--
MFG Gernot

Re: Bike by wire
(Sabine Wolf)  24.10.03 in /de/sci/electronics:

Quoted text here. Click to load it


Ja! Was dann auch das Umkippen erschwert ;-)

(Ein ausreichendes Schungrad muss nicht schwer sein.
Ein mögl. grosses (r^2!) wulstiges Rad aus hochfestem Kunsstoff wäre
ideal. Zwei wären evtl. praktischer.)

Re: Bike by wire


Martin Laabs schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Hallo,

wenn Du unbedingt willst kannst Du Dir natFC%rlich Deine Kniegelenke durc=
h20%
langsames Treten mit viel Kraft ruinieren.

Bye


Re: Bike by wire
Martin Laabs schrieb:
Quoted text here. Click to load it

Hallo,

Bike-by-Wire finde ich gar nicht so schlecht.
Besonders als Gegenprodukt zum Drive-by-wire-Car.

Ich arbeite wissenschaftlich in diesem Bereich und kann einige Tips geben.

1. Fehlertoleranz ist sehr sehr wichtig.
    Dazu sollte man sich eine fehlertolerante Ansteuerung
    mit entsprechender Redundanz ausdenken.
2. Zu den Komponenten benötigt man noch ein richtig gutes
    und fehlertolerantes Kommunikationsprotokoll.
    CAN kann man da vergessen. (FlexRay oder TTP)
3. Geeignete Modellierungsansätze zum Nachweis der Sicherheit
    des gesamten Gebildes, damit unliebsame Überraschungen
    sehr selten werden.

Mit Energiesparen hat das beim Fahrrad nichts zu tun.
Die vom Fahrer erzeugte Energie wird weder verlustfrei erzeugt, noch
verlustfrei gespeichert und auch nicht verlustfrei in Nutzarbeit
umgewandelt.

Daher ist der Gedanke Bike-by-wire sehr ehrgeizig, aber interessant.

Viel Spaß beim entwickeln.

André Best


Re: Bike by wire
Best, André schrieb:
Quoted text here. Click to load it

wenn auch nicht deine Frage, aber:
vom Monopolisten auf dem Sektor bekommst du auch eine elektronisch
gesteuerte Automatikschaltung

mfg  Bertram


--

Bertram Geiger,  Graz - AUSTRIA
Private Mail: remove the letters "b a d" from my reply address


Re: Bike by wire
Hallo

"Bertram Geiger"  schrieb

Quoted text here. Click to load it

Welcher Monopolist?
Hab ich was verpasst?

Rudi Fischer
--
...and may good music always be with you



Re: Bike by wire
Rudi Fischer schrieb:
Quoted text here. Click to load it


Shimano liegt angeblich bei über 90% Weltmarktanteil

Bertram


--

Bertram Geiger,  Graz - AUSTRIA
Private Mail: remove the letters "b a d" from my reply address


Site Timeline