Unterschiede LM317/337 bzw. 78xx/79xx

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Hallo Leute,
haben die jeweils komplementären Spannungsreglerbausteine eigentlich
ausser der Polarität noch andere Unterschiede, insbesondere was die
Brummunterdrückung, Rauschen oder Schwingneigung betrifft? Da die
heute üblichen Platinentrafos sowieso zwei getrennte Sek.-Wicklungen
haben, kann ich ein +- Netzteil schliesslich mit nur geringem Mehrauf-
wand (2. Gleichrichter) auch aus zwei positiven Reglern aufbauen.
Gruss
Harald
PS:Es geht mir nur um Euer Wissen/Meinungen. Ich habe kein konkretes Projekt.

Re: Unterschiede LM317/337 bzw. 78xx/79xx
Harald Wilhelms schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Hallo,
die LM317, LM 337 sind im Gegensatzt zu den 78/79xx einstellbar durch
einen Spannungsteiler ab 1,2 V

--
Gruß
Rüdiger
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Unterschiede LM317/337 bzw. 78xx/79xx
Quoted text here. Click to load it

Hallo Rudiger,
ich meinte nicht den Unterschied zwischen 317 und 78xx, sondern die
Unterschiede zwischen den beiden Polaritäten.
Gruss
Harald

Re: Unterschiede LM317/337 bzw. 78xx/79xx
Quoted text here. Click to load it
Ja, es gibt Unterschiede, aber Negativregler sind nicht unbedingt
schlechter, meist brauchen sie aber einen groesseren Kondensator
am Ausgang und haben natuerlich eine andere Pinbelegung.
Die Schaltung aus 2 Positivreglern ist nicht schlechter,
der Einfluss der kapazitiven Kopplung der beiden Sekundaerwicklungen
wegen nicht gemeinsamem Mittenschluss wird ausgeregelt.
--
Manfred Winterhoff, reply-to invalid, use mawin at despammed.com
homepage: http://www.geocities.com/mwinterhoff /
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Unterschiede LM317/337 bzw. 78xx/79xx
Hallo,

und sie haben einen höheren, besseren, Eingansspannungsbereich.
Nämlich darf die Differenz von Eingang zu Ausgang 40V betragen, d. h. es
wäre z.B ein Regler aus 110V nach 70V möglich, was die 78xx nicht können.

Gruss
Klaus


Re: Unterschiede LM317/337 bzw. 78xx/79xx
Quoted text here. Click to load it
Was natuerlich voellig unrealistisch ist,
denn dann duerfte die Verbraucherseite keinerlei Kondenstaoren
anthalten (die erst aufgeladen werden muessten, >40V)
und man muss damit rechnen, das bei Kurzschluss auf der
Ausgangsseite (bei der eigentlich der Regler bloss in
Strombegrezung gehen sollte) der Regler explodiert.
Also eine rein theoretische Anwendung, praktisch komplett irrelevant.
--
Manfred Winterhoff, reply-to invalid, use mawin at despammed.com
homepage: http://www.geocities.com/mwinterhoff /
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Unterschiede LM317/337 bzw. 78xx/79xx
Quoted text here. Click to load it

Nun,
das könnte man vielleicht mit einer 35V (Leistungs-)Z-Diode über den
Regler abfedern; eine schnelle Sicherung in Reihe wäre sicherlich
trotzdem angebracht.
Gruss
Harald
Ps: Mein Fazit bislang: Es ist anscheinend nicht sinnvoll, negative
Regler grundsätzlich zu meiden...
Gruss
Harald

Re: Unterschiede LM317/337 bzw. 78xx/79xx
: Hallo Leute,
: haben die jeweils komplementären Spannungsreglerbausteine eigentlich
: ausser der Polarität noch andere Unterschiede, insbesondere was die
: Brummunterdrückung, Rauschen oder Schwingneigung betrifft? Da die
Die negativen Festspannungsregler (die einstellbaren wohl auch)
haben durch ihren Aufbau eine geringere "Dropout"-Spannung (ca. 1.2V)
ggü. knapp 2V bei den positiven. Das kann bei knapper Trafospannung,
z.B: 6V Wicklung und 5V Regler von Vorteil sein.


Site Timeline