Stromverbrauch PC3200 (DDR400) Speicherriegel

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Hallo,

micht interessiert mal, wieviel Strom aus welchem Teil eines PC-Netzteils
der Speicher verbraucht.

Hintergrund: ich habe hier zwei Brüllwürfel-Rechner auf Basis eines Shuttle
SP75G2, beide mit P4/3GHz (FSB800), einer vergleichbaren passiven Graka
sowie derselben Samsung 120Gig Festplatte.
Sie unterscheiden sich technisch im Speicher: Rechner A hat 2Gig in zwei
Modulen a 1Gig und Rechner B hat 2x256MB.
Akustisch/thermisch ist deutlich, dass das Netzteil von Rechner A 2-3 Grad
heisser läuft, als in Rechner B und die ambiente Temperatur im Gehäuse ist
auch etwa 1 Grad höher.

Also die Frage: wieviel A ziehen die beiden größeren Speicherriegel im
Vergleich zu den beiden kleinen?

Thx,

Andreas

--
Andreas Tönne @ home
mailto:atoenne@t-online.de * http://www.atoenne.de
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Stromverbrauch PC3200 (DDR400) Speicherriegel

"Andreas Tönne"

Quoted text here. Click to load it



1.) Jedes Bit besteht aus einem Kondensator, der in bestimmten Abständen, welche
man oft im Bios (irgendwie was mit "refresh latency" oder so) festlegen kann,
nachgeladen wird.

2.) Jeder Kondensator hat Verlustleistungen. Der höhere Stromverbrauch
hängt also nicht nur von Arbeitsspeichergröße, sondern auch von der
Qualität der Kondensatoren ab. Diese Variieren von Hersteller zu
Hersteller.

Quelle: "Halbleiter - Technische Erläuterungen und Kenndaten" von
Infineon technologies.


lg,

   Markus Gronotte - http://gronoworx.dyndns.org




Re: Stromverbrauch PC3200 (DDR400) Speicherriegel

"Andreas Tönne"

Quoted text here. Click to load it



1.) Jedes Bit besteht aus einem Kondensator, der in bestimmten Abständen, welche
man oft im Bios (irgendwie was mit "refresh latency" oder so) festlegen kann,
nachgeladen wird.

2.) Jeder Kondensator hat Verlustleistungen. Der höhere Stromverbrauch
hängt also nicht nur von Arbeitsspeichergröße, sondern auch von der
Qualität der Kondensatoren und der Bioseinstellung ab. Die Qualitäten
der Kondensatoren Variieren von Hersteller zu Hersteller.

Quelle: "Halbleiter - Technische Erläuterungen und Kenndaten" von
Infineon technologies.


lg,

   Markus Gronotte - http://gronoworx.dyndns.org





Re: Stromverbrauch PC3200 (DDR400) Speicherriegel
Quoted text here. Click to load it
PC-Netzteils
Quoted text here. Click to load it
Shuttle
zwei
Grad
ist

Zum Einen kannst Du das messen, so generell wird das nämlich keiner
benatworten können, da viel zu wenig spezifiziert, zum Anderen solltest
Du Dir die Speicher genau anschauen und auf die Seite der Chip-Hersteller
gehen, um dann die Verlustleistung auszurechnen! Die paar Watt, die die
Speicher brauchen, gehen nahezu im Rauschen von einem P4 unter....

Henry

--

----------------------------------------------------------------------
snail mail : Henry Koplien                             \|/
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Stromverbrauch PC3200 (DDR400) Speicherriegel


Quoted text here. Click to load it

Bei mir (Barton 2500+ 512 MB Speicher mit 333MHz) sind es 14 Watt.
Der Speicher hatte beim Kauf schon Kühlplättchen dran und war
äußerst günstig. Warum ich das dazu erwähne siehe anderes Posting
von mir.

lg,

  Markus



Re: Stromverbrauch PC3200 (DDR400) Speicherriegel
Quoted text here. Click to load it

Das ist schon klar, deswegen soll er ja auch beim Chip-Hersteller
nachschauen und die Verlustleistung ausrechnen. Wenn er jetzt vielleicht äh
nliche Speicher wie Du hätte, dann brauchen die vielleicht 12 Watt. Die 2
Watt Unterschied bei den fast 100Watt die ein P4 verheizt sind dann eben
2%, so genau ist keines von dieses conrad billig Leistungsmessern.

Henry

--

----------------------------------------------------------------------
snail mail : Henry Koplien                             \|/
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Stromverbrauch PC3200 (DDR400) Speicherriegel


Quoted text here. Click to load it


14 von 114 sind dann 12,28%

Mit besserem Speicher (allerdings kein Parrity-RAM) käme man auf 5Watt
bei 512 MB. Nimmt man dann 256 MB hat man 2,5 Watt.

2,5 von 102,5 sind dann 2,44% ;-)

Damit käme man nach deiner Argumentation auf einen rel. Messfehler
von äh ca 500% im Bezug auf den Speicher alleine. Beim Bezug auf CPU+RAM
wären es immerhin noch über 10%.


SCNR,

   Markus



Re: Stromverbrauch PC3200 (DDR400) Speicherriegel
Quoted text here. Click to load it
vielleicht äh
Quoted text here. Click to load it
Die 2
eben
CPU+RAM

Das war aber nicht sein wirkliches Problem, ihm ging es um die Differenz
zwischen seinen beiden Shuttles, und woher nun das eine Grad mehr her
kommt. Ist auch müßig drüber zu diskutieren, da eh in seinen Shuttles
diverse Komponenten drin sind, die ohne eine genaue Spezifikation,
wesentlich mehr zu der Verlustleistung beitragen. (Und glaube mir, ich
kann das auch ausrechnen) Wie MaWin schon geschrieben hat, falsche NG.

Henry


--

----------------------------------------------------------------------
snail mail : Henry Koplien                             \|/
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Stromverbrauch PC3200 (DDR400) Speicherriegel
Quoted text here. Click to load it


Leider weiss ich nur, dass die 2GB von Micron und die 512MB von Samsung
stammen sollen. Die genauen Chip-Typen kann nicht leicht in Erfahrung
bringen. Wer ein Shuttle-Barebone mal von Innen gesehen hat, der versteht
das leicht :-)

Der Unterschied im Stromverbrauch muss aber durchaus respektabel sein. Wie
ich schrieb, ist die Temperatur am Netzteilfühler umgerechnet 5-10% höher
(sehr konstant), obwohl (was ich nicht so deutlich gemacht habe) der
Netzteillüfter deutlich höher dreht. Akustisch ist mir der Unterschied
zuerst aufgefallen.

Verstehe ich das richtig, dass es keine Durchschnittswerte für Speicher
gibt? Ist die Varianz so gross?

Und da MaWin in der ihm eigenen Art festgestellt hat, dass ihn das Thema
nicht interessiert und ich mich damit von d.s.e fernzuhalten habe....

welche NG wäre denn angemessen?

Andreas

--
Andreas Tönne @ home
mailto:atoenne@t-online.de * http://www.atoenne.de
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Stromverbrauch PC3200 (DDR400) Speicherriegel
Quoted text here. Click to load it
[...]
Quoted text here. Click to load it
Wie
er

Wie geschrieben, das kann sehr viele Ursachen haben, selbst das
Schaltnetzteil hat genug Toleranzen.

Quoted text here. Click to load it

YUP, und das kann sogar noch bei gleichem Typ variieren, z.B. mit den
Programmen die auf dem Rechner laufen, dem MoBo-Design, den Refresh-Rates
etc. (wobei letztere so richtig Strom ziehen)

Quoted text here. Click to load it
Thema

Naja, wenn Du wüsstest welche Speicher-Chips verbaut sind, und Du nach
den Datenblättern fragen würdest, kriegst Du wahrscheinlich sofort eine
zufriedenstellende Antwort. Ansonsten wird es mit Deiner ungenauen
Fragestellung schwer, da es diese NG generell nicht geben wird. (Und
philosophieren wolltest Du wahrscheinlich nicht)

Henry

--

----------------------------------------------------------------------
snail mail : Henry Koplien                             \|/
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Stromverbrauch PC3200 (DDR400) Speicherriegel

Quoted text here. Click to load it

Manche Motherboards bieten die Möglichkeit Kondensatoren
aus ungenutzem Speicher auf ungeladen zu setzen. Das
spart auch Strom. Diese Technologie funktionierte aber
nur unter Windows 95, 98, und ME. Unter Linux und der
NT-Linie weiß der Chipsatz nicht mehr welcher Speicher
ungenutzt ist, weil vom Betriebssystem (dessen Kernel
nicht mehr persönlich von Gates entwickelt wurde) einfach
ziellos in den Speicher reingeschrieben wird.


lg,

   Markus



Re: Stromverbrauch PC3200 (DDR400) Speicherriegel
Quoted text here. Click to load it

ROTFL - der war gut! Aber warum postest du den nicht
in de.talk.jokes sondern hier?

Quoted text here. Click to load it

Ja, schade. Zu dieser Zeit war Billy The Kid wohl gerade
damit beschäftigt, das Internet zu erfinden.

Quoted text here. Click to load it

Hier fehlt noch ein "scheinbar".

Abgesehen davon, "ungenutzter" Speicher ist etwa so
sinnvoll wie ein Porsche mit (25) Schild am Heck.
Bist du Opa Unger?


XL

OT: Re: Stromverbrauch PC3200 (DDR400) Speicherriegel

"Axel Schwenke"

Quoted text here. Click to load it

Achso. Wenn du dir einen Porsche kaufst, fährst du
konstant 300km/h. Wenn du XP hast schau mal in den
Taskmanager, bevor du sowas behauptest.


lg,

   Markus




Re: OT: Re: Stromverbrauch PC3200 (DDR400) Speicherriegel
Quoted text here. Click to load it

Wer redet davon? Aber wenn du einseitig deklarierst:
"ich fahre ganz bestimmt nicht schneller als 25", dann
ist ein Porsche definitiv Overkill.

Quoted text here. Click to load it

Ich weiß nicht, was du damit belegen willst, aber richtige
Betriebssysteme (damit ist XP wohl raus) haben nun mal
keinen ungenutzten Speicher, sondern nutzen den als Cache
für langsamere Datenspeicher. Siehe dazu die unzähligen
Fragen von Linux-Newbies "Warum ist so wenig Speicher frei?"

Wenn eine Maschine wirklich ungenutztes RAM hat, sollte man
das ausbauen (das spart richtig Strom) oder gar nicht erst
reinbauen (das spart extra noch Geld).


XL

Re: OT: Re: Stromverbrauch PC3200 (DDR400) Speicherriegel

...
Quoted text here. Click to load it

Hm, beim K6/2-400 mit 3 PC133-Riegeln a 128 MB war primärseitig (HM8011-3 an
Isabellenhütte-Shunt) nicht's zu sehen, ob einer, zwei oder drei Riegel
drinn steckten.

Da brachte die Tastatur mehr:-) Könnte noch die Millenium mit 4MB
rausrupfen, da auch kein Monitor drannhängt.

Quoted text here. Click to load it

Stimmt. Meine Mutter hat jetzt einen davon in iher Mühle stecken,
Neuanschaffung war also nicht notwendig:-) Der zur Meßkiste degradierten
Kiste mit Telnetzugang reichen auch nur noch zwei Riegel unter Linux.
Damals bei Bildbearbeitung etc. waren 384 MB besser...

Viele Grüße,

Olaf



Re: Stromverbrauch PC3200 (DDR400) Speicherriegel
Quoted text here. Click to load it


Oh Gott, unglaublich.

Falsche Newsgruppe.
--
Manfred Winterhoff, reply-to invalid, use mawin at despammed.com
homepage: http://www.geocities.com/mwinterhoff /
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Stromverbrauch PC3200 (DDR400) Speicherriegel
Quoted text here. Click to load it

Sind das beides identische P4 oder ist vielleicht einer der
beiden ein Northwood und der andere ein Prescott? Letzterer
frisst deutlich mehr Strom.

 Gerrit

Re: Stromverbrauch PC3200 (DDR400) Speicherriegel
Schau mal nach den Kabeln, wenn ein flach in der nähe von den
Netzteilkühlerschlitzen vorbeigeht und das andere senkrecht kann das schon
was ausmachen. Evtl. sogar mehr als die verschiedenen Speicher.



Quoted text here. Click to load it
Shuttle



Site Timeline