Sendeverfahren Funkkopfhörer

Moin allerseits,

ich möchte gern wissen, welches Übetragungsverfahren bei handelsüblichen Funkkopfhörern benutzt wird (Modulation? Bandbreite? Was noch?).

Ich besitze zwei von unterschiedlichen Herstellern, die beide auf 433 MHz arbeiten und untereinander austauschbar sind, also beide Hörer empfangen beide Sender. daher denke ich, daß es da eine Art Standard oder Übereinkunft gibt.

Ach ja, noch was: nach Sichtung der ISM-Frequenzen sind das beides wohl alte Systeme, neuere sollen auf 868 MHz funken? Bei 433 MHz steht nur was von Mikrofonen bzw. Sprachübertragung IIRC.

Marc

Reply to
Marc Santhoff
Loading thread data ...

FM und 38KHz-Multiplexstereo mit einem Hub zwischen 25 und 75 KHz, dementsprechend die Bandbreite bis über 200 KHz.

Naja, weder noch, es ist einfach das einfachste, billigste Verfahren. Achtun, hochwertige Systeme verwenden ggf. einen Kompander und Expander, das ist dann nicht mehr unbedingt kompatibel, bzw. leider der Klang, wenn man einen KH mit Expander an einem Sender ohne Kompander betreibt, bzw. umgekehrt. Gleiches gilt, wenn zwar beide Seiten so ausgestattet sind, aber mit unterschiedlichen Kennlinien und Kompressionsraten arbeiten.

-ras

--
Ralph A. Schmid

http://www.dk5ras.de/ http://www.db0fue.de/
 Click to see the full signature
Reply to
Ralph A. Schmid, dk5ras

Sollte "leidet" heißen...wenn man halt während der Bahnfahrt tippt :)

-ras

--
Ralph A. Schmid

http://www.dk5ras.de/ http://www.db0fue.de/
 Click to see the full signature
Reply to
Ralph A. Schmid, dk5ras

Tja, wenn man so etwas tut, "leidet" "leider" der Output. :-) Gruss Harald

Reply to
Harald Wilhelms

Moin, moin,

neben den 433 und 868 MHz gibt es noch mindestens zwei Systeme auf 2.4 GHz:

- Bluetooth, entweder =FCber HFP (Telefon-Bandbreite) oder A2DP (kann, mu=DF aber nicht, eine bessere Qualit=E4t als HFP bieten)

- KLEER, benutzt ein eigenes Protokoll mit IIRC verlustfreier Datenkompression (n=E4heres k=F6nnte in der Wpedia stehen), ist u.A. von Sennheiser lizensiert

Gru=DF Markus

Reply to
Markus Imhof

Am Thu, 12 May 2011 07:27:33 +0200 schrieb Ralph A. Schmid, dk5ras:

OK, Danke. Gibt es dafür gleich fertige Chips oder kocht da jeder sein Süppchen?

Dann ist es wohl so, daß manches Zwitschergeräusch vom Multiplexen und nicht von digitaler Übertragung herrührt.

Schlimme Stolperfalle sowas, gut zu wissen.

Das Problem ist, daß ich bisher keine klanglich hochwertigen Systeme kennengelernt habe. Der S*ny hier ist ganz ordentlich, geschlossenes Teil und sitzt sehr gut. Damit kann man toll beim Staubsaugen oder Rasenmähen abrocken, aber beim Vergleich z.B. mit einem S*nnheiser DT990 wird er arg blaß - auf Gesamtqualität bezogen, nicht den den Klang (der ist beim geschlossenen Teil nicht blaß, sondern schon zu deftig und undifferenziert ;).

Ein kleiner Empfänger mit kurzem Kabel zum Kopfhörer wäre duchaus akzeptabel. Aus dem Ausland bekam ich den Rat, so ein Zigarettenanzündergimmik für MP§-zu-Autoradio als Sender zu benutzen, was in DE natürlich nicht so weit reichen darf.

Marc

Reply to
Marc Santhoff

Marc Santhoff :

A2DP ist qualitativ schon ganz gut, gibt es auch als Kästchen mit Klinkenstecker:

formatting link

M.

Reply to
Matthias Weingart

Am Thu, 12 May 2011 10:54:44 +0000 schrieb Matthias Weingart:

a2dp-

Das sieht ziemlich gut aus. Soagr S*nnheiser macht welche ...

Danke, Marc

Reply to
Marc Santhoff

Es lohnt sich auf jeden Fall, _vor_ einem Kauf die Rezensionen bei z.B. Amazon zu lesen. Dann mag sich Dein Eindruck für die meisten angebotenen Geräte durchaus relativieren.

Michael

Reply to
Michael Limburg

Am Thu, 12 May 2011 13:57:21 +0200 schrieb Michael Limburg:

Sowieso, normalerweise entscheide ich das mit den Ohren. Bei BT- Kopfhörern bin ich aber nicht so sicher, die irgendwo testen zu können.

Marc

Reply to
Marc Santhoff

Oder bei

formatting link

Jau :)

-ras

--
Ralph A. Schmid

http://www.dk5ras.de/ http://www.db0fue.de/
 Click to see the full signature
Reply to
Ralph A. Schmid, dk5ras

Das gibt es fertig am Massenmarkt, ist ja identisch zu UKW-Radio.

Eher von Garagentioröffnern und Funkthermometern und anderen Gleichkanalstörungen.

Ich nutze mittlerweile dafür ein professionelles Sennheiser-IEM-System bei 800 MHz, stöpsle da meinen Lieblings-KH an, und fertig. BEsser geht es kaum.

Taugt alles nix. Systeme mit Kompander/Expander erreichen 110dB Dynamik, das schaffst mit einfacher 08/15-Funkstrecke nicht.

-ras

--
Ralph A. Schmid

http://www.dk5ras.de/ http://www.db0fue.de/
 Click to see the full signature
Reply to
Ralph A. Schmid, dk5ras

ElectronDepot website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.