Parallelport defekt?

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Hallo, habe ein QuickBasic Programm geschrieben, das den Wert von PaperOut
an Pin 12 ausliest. Das hat auch bisher immer gut funktioniert. Plötzlich
geht das nicht mehr. Ich habe nichts an der Software und dem Schalter
zwischen Pin 12 und Masse geändert. Das ist ein einfacher Schalter zwischen
den beiden Pins. Das Notebook ist ein Thinkpad 600.

Habe ich den Parallelport-Baustein gekillt? Fehlt eventuell am Parallelport
ein Widerstand zwischen den Pins? Ich hatte dort zwischen Pin 12 und Masse
mal einen reingesetzt, jedoch hat sich der Wert dann beim Auslesen in QB
nicht mehr verändert.

Was habe ich falsch gemacht?

Gruss,
C. Bell



Re: Parallelport defekt?
Schade ums Notebook, aber das ist beim Parallelport das Doofe, er ist nicht
besonders geschützt gegen nix besonderes. Daher empfehlen auch ettliche,
hierfür den Seriellen Port zu nutzen, den man ja auch recht einfach abfragen
kann. die meisten Eingänge kommen auch mit TTL-Pegeln ganz gut zurecht.
Wenns am guten Laptop sein soll, dann investiere ich mir mittlerweile für
ein paar Euro mehr einen USB-rs232 Dongle und mach das dort, der ist im
Zweifel relativ billig zu ersetzen.

Martin

P.S. Solche Spiele haben mich seinerzeit um mein Siemens Notebook gebracht,
der Chip ist angeblich sogar kurzschlußfest ;-) Aber dafür kannst Du Dir nix
kaufen, das Teil gibts nur noch als Obsoletes Handelsteil, zu 75$ das
Stück... zzgl. Porto versteht sich



Re: Parallelport defekt?
wenn du am Notebook was hast ist es immer schlecht

Re: Parallelport defekt?
schwimmer schrieb:
^^^^^^^^
Kauf dir einen Realnamen!

Quoted text here. Click to load it

Sehr geistreich.

Und es beweist mal wieder daß von Leuten ohne Realname fast nur Müll
kommt.

Gruss Wolfgang
--
No reply to "From"! - Keine Antworten an das "From"
Keine privaten Mails! Ich lese die NGs, in denen ich schreibe.
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Parallelport defekt?

Quoted text here. Click to load it

Stecke mal einen Drucker dran und probiere es doch einfach aus.
bei Notebooks ist es gelegentlich auch möglich, das der Port
abgeschaltet wurde (Energiesparmodus), oder vielleicht mal im
Bios auf eine andere Adresse gelegt wurde, als die, auf die
das Programm zugreift.

Quoted text here. Click to load it

Mit einen Kabel an nur den einen Input-Pin und dann nur gegen
Masse, halte ich es für fast ausgeschlossen, es sei denn du hast
da eine Spannung draufgegeben.

Frank


Re: Parallelport defekt?

----- Original Message -----
Newsgroups: de.sci.electronics
Sent: Thursday, December 11, 2003 5:28 PM
Subject: Re: Parallelport defekt?

Quoted text here. Click to load it
Parallelport

Ich habe da wirklich nur einen normalen Schalter dazwischen geschaltet. An
allen anderen Inputs geht das auch noch. Bloss der PaperOut geht nicht mehr.
Wenn ich allerdings zwischen PaperOut und Masse eine LED hänge, dann
leuchtet diese. Ich habe mit einem kleinen QuickBasic-Programm die Werte
ausgelesen. Der Wert bleibt aber unabhängig vom Schalterzustand immer auf
95. Vorher hat er sich auf 127 geändert. Ich würde ja auch ohne Weiteres
einen anderen Port verwenden, allerdings bin ich mir nicht sicher, ob ich
dann nach und nach alle anderen Ports zerstöre. Kann ich das irgendwie
verhindern? Muss ich eventuell einen Widerstand zwischenschalten und wenn
ja, wie gross muss der sein?

Danke,
Christian
Quoted text here. Click to load it



Re: Parallelport defekt?

Quoted text here. Click to load it

Dann ist der wohl wirklich kaputt.

Quoted text here. Click to load it

Eigentlich setzt man die einfach auf Masse, um ihn
zu schalten. Kannst ja eine einfachen SN7404 oder einen
kompatiblen davor schalten, der gibt dann ganz sauber
TTL-Pegel aus, der braucht allerdings dann noch 5V.

Frank


Re: Parallelport defekt?
Quoted text here. Click to load it
Parallelport
Ich habe auch noch eine weitere Seltsamheit festgestellt: Wenn ich meine
Relaiskarte an den Parallelport angeschlossen hatte, hat das Relais beim
Start ein paar mal angezogen und blieb dann aus. Jetzt ist es zwar so, dass
das Relais beim Start ein paar mal anzieht, jedoch bleibt es beim
Windows-Start angezogen, was ziemlich Mist ist! Was ist da los?

Danke,
Christian



Re: Parallelport defekt?
Christian Bell schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Was für ein Start? Der Rechnerstart beim Einschalten? Der Start deines
Programmes?

Quoted text here. Click to load it

beim WIndowsstat ist das völlig normal!

Quoted text here. Click to load it

Vergiss die Relaisbox unter Windows. Windows sendet beim
Initialisieren eine Menge Daten an den LPT um festzustellen ob und was
da dran hängt.

Um das zu verhindern musst du in der Systemsteuerung den LPT komplett
disablen. Dann kannst du allerdings auch nicht mehr drucken.




Gruss Wolfgang
--
No reply to "From"! - Keine Antworten an das "From"
Keine privaten Mails! Ich lese die NGs, in denen ich schreibe.
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Parallelport defekt?
Christian Bell schrieb:
Quoted text here. Click to load it
Vielleicht ist es ja nur Software, ich habe schon PPorts programmiert
(schreiben), wenn da das Betriebssystem (Win98) der Meinung war, das
jetzt der Druckertreiber was zu tun hat, dann hat es die Schreibvorgänge
nur simuliert (ich konnte es auch zurücklesen), aber auf der Leitung hat
sich nix getan. Ähnliches habe ich auch schon bei einem seriellen Port
erlebt, beides unter Turbo Pascal.

Martin

Re: Parallelport defekt?
Christian Bell schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Wieso fragst du dann in "de.sci.electronics" wie du es machen musst?

Quoted text here. Click to load it

Das kann gar nicht gehen! Paperout ist "high"aktiv. Du musst dort eine
Spannung anlegen! Nicht den Eingang auf Masse ziehen.

Quoted text here. Click to load it

Wie sollte er auch. Wenn du den Eingang mit einem Widerstand
belastest, dann erzeugst du nur ein besseres "Aussignal", als wenn er
offen ist.

Quoted text here. Click to load it

Du hast nix über die Centronixschnittstelle gelesen.


Gruss Wolfgang
--
No reply to "From"! - Keine Antworten an das "From"
Keine privaten Mails! Ich lese die NGs, in denen ich schreibe.
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Parallelport defekt?

Quoted text here. Click to load it

Die TTL-Input-Pegel der LPT-Schnittstelle sind allgemein auf high,
wenn sie nicht belastet sind.

Quoted text here. Click to load it

Und du hast wohl nur gelesen und noch nie sowas ausprobiert...

Frank


Re: Parallelport defekt?
Frank Müller schrieb:

Quoted text here. Click to load it


Sie sind es allgemein bzw. sollten es sein - sind es aber leider nicht
immer. Deswegen sorgt man, zumindest wenn man Erfahrung mit solchen
Sachen hat, dafür das es auch wirklich definiert ist.

Quoted text here. Click to load it


Oh Kindchen - solche Sachen mache ich schon länger als 20 Jahre! Schon
mit Centronics unter CP/M - falls du weisst, was das ist.





Gruss Wolfgang
--
No reply to "From"! - Keine Antworten an das "From"
Keine privaten Mails! Ich lese die NGs, in denen ich schreibe.
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Parallelport defekt?

Quoted text here. Click to load it

Ja und? Was hat das nun mit deiner Aussage da oben:
"Das kann gar nicht gehen!" zu tun? Grade weil die
Input-Ports im Unbelasteten Zustand auf high liegen
geht das, da muß man keine zusätzlichen Spannungen
von außen anlegen. An welchen PC ist es denn nicht
so, wenn du so viel Ahnung hast kannst du das doch
mal verraten, ich kenne keine PC-Schnittstellenkarte
und auch kein Board oder Laptop wo es so wäre.

Quoted text here. Click to load it

Kaum zu glauben.

Quoted text here. Click to load it

Ich weiß was CP/M ist, dafür hatte ich mal ein kompatibles
System komplett entwickelt und in Assembler programmiert,
und das hatte sogar einen Centronics-Kompatiblen Drucker-
Anschluß mit einen Z80PIO dran, und selbst da war das so,
wenn man die Datenpins auf Input programmiert und sie
einfach offen läßt waren die auf High, erst wenn man da
viele Open Kollektor-Ausgänge dran hängt brauchte
man noch einen zusätzlichen Widerstand gegen +5V. Für
einen einfachen Schalter brauchte man das da auch nicht.

Frank


Re: Parallelport defekt?
Frank Müller schrieb:

<Story gesnipt>

Du bist vielleicht ein guter Programmier. Das kann ich nicht
beurteilen. Und ich habe auch keine Lust auf eine "Meiner ist
länger.." Diskussion

Ich bin nicht der erste, der auf "high" bei offenen Eingängen vertraut
hat. Und in der Praxis die tollsten Sauereien damit erlebt hat. Das
kann dir jeder bestätgen, daß das oft eben nicht funktioniert. Gerade
bei modernen Rechner in CMOS-Technologie. Deswegen setzt jeder
erfahrene Techniker dort eben einen echten Pullup-R hin.



Gruss Wolfgang
--
No reply to "From"! - Keine Antworten an das "From"
Keine privaten Mails! Ich lese die NGs, in denen ich schreibe.
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Parallelport defekt?

Quoted text here. Click to load it

Du hast damit angefangen...

Quoted text here. Click to load it

Und trotzdem hat das nichts mit dem Problem bei
Christian zu tun, da hat es schließlich
funktioniert, bis er den Eingang gekillt hat...

Frank


Re: Parallelport defekt?
Quoted text here. Click to load it

Woher bist Du da so sicher?

Wenn das ein CMOS-Eingang ohne Pullup ist, kann das gut sein, daß das
manchmal funktioniert und manchmal nicht - vielleicht ist ja nichts defekt,
sondern es war einfach Zufall, daß es bisher ging?

cu
Michael

Re: Parallelport defekt?

Quoted text here. Click to load it

Wenn er eine LED an den Eingang hält, und die dann
leuchtet ist irgendwas nicht in Ordnung...


Re: Parallelport defekt?
Quoted text here. Click to load it

Stimmt - zumindest heißt das, daß irgendeine Form von Pullup vorhanden ist.

cu
Michael

Site Timeline