Oszillationsschaltung

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Hallo!
Suche irgendwas (möglichst einen Schaltplan) für eine Schaltung, mit
der mehrere (oder wenigstens eine)(verschiedenfarbige) LEDs unabhängig
voneinander heller und dunkler werden (so daß sich dauernd neue
Mischfarben ergeben).
Hab schon dran gedacht, an ein Lauflicht verschiedene Rs zu packen und
alle auf eine LED zusammenlaufen zu lassen, aber das muß doch
eleganter gehen...
Danke
SMS

Re: Oszillationsschaltung
Quoted text here. Click to load it

Wieviel Aufwand willst Du denn treiben? Im einfachsten Fall naehme ich
drei unabhaengige, langsam schwingende Sinus-,Dreieck- oder Saegezahn-
Oszillatoren, die dann jeweils eine der Grundfarben treiben. Dadurch,
dass die natuerlich nicht synchron laufen, ergeben sich immer wieder
neue Kombinationen.

Wenn es noch ein bischen zufaelliger werden soll, dann koennte man
etwa noch die Frequenz leicht variieren, indem man sie etwa ueber
LDRs oder NTCs von der Aussenwelt abhaengig macht.

Freilich kann man auch einen uC da einsetzen, der dann einen Pseudo-
zufallsgenerator enthaelt und an seinen Ausgaengen einfache R/2R D/A-
Konverter enthaelt, die die LEDs treiben.


Holger

Re: Oszillationsschaltung
Quoted text here. Click to load it

Es gibt viele Moeglichkeiten, mit uC (PIC12C508) oder Dreieckoszillatoren
(siehe d.s.e. FAQ F.25. PWM mit 4 Oszillatoren und LED statt Motor)
aber vermutlich am billigsten und mit den wenigsten Bauteilen aufzubauen
waere das hier:

3 schnelle (1kHz) aber ganz leicht unterschiedlich (0.1 bis 0.01 Hz)
arbeitende Oszillatoren mit einem NE558 aufbauen (siehe Datenblatt,
vermutlich sind schon die Bauteiltoleranzen groesser als die 0.01Hz,
also muss man sie angleichen in dem ein Poti in Reihe zum frequenz-
bestimmenden Widerstand kommt), und die LEDs jeweils mit Vorwiderstand
(47Ohm bei blau, 150Ohm sonst, bei 5V) zwischen die Ausgaenge

            Osz2       Osz3
Osz1 -+-|>-R--+--|>|-R--+--|>|-R--+
      +---------------------------+

Wenn sich die Temperatur und Betriebsspannung aendert, aendert sich auch
das Schwebungsverhaeltnis zwischen den LEDs, das Licht flackert also
nicht immer gleich.
--
Manfred Winterhoff, reply-to invalid, use mawin at despammed.com
homepage: http://www.geocities.com/mwinterhoff /
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Oszillationsschaltung
Quoted text here. Click to load it


Etwas passendes gibt es in einem alten Elektor-Halbleiterheft
(7 - 8/93, S. 75) um eine "Regenbogen-LED" (Dreifarben- bzw.
RGB-LED) in allen mF6%glichen Farben leuchten zu lassen
(Oszillator mit zwei OPs der eine Dreieckspannung liefert).

Das Schaltbild kann ich Dir schicken.


GruDF%,
Stephan

Re: Oszillationsschaltung
Hallo Stephan!

Das Schaltbild hätte ich auch ganz gerne!

Danke dir!

Gruß
Thomas


Stephan Heidrich schrieb:

Quoted text here. Click to load it

--
-----------------------------------
Wegen akuter Spamprobleme ist meine eMail-Adresse ungültig gemacht
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.

Site Timeline