MFT vs. EES/EEV - Erfahrungsberichte gesucht

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Hallo NGs!

Ich stecke in einer mindestens mittelschweren Kriese. Ich habe
jetzt gerade das fünfte Semester meines ET-Diplom-Studiums
angefangen und stehe damit nun vor der dringenden Qual der Wahl
einer Vertiefungsrichtung.

Dabei habe ich die Auswahl immerhin schon auf die beiden
Optionen "Mikro- und Feinwerktechnik" und "Elektrische
Energiesysteme", speziell "Elektrische Energieversorgung"
eingeschränkt, die mir beide thematisch prinzipiell attraktiv
erscheinen und auch meinen persönlichen Neigungen entsprechen.

Da man nun (hoffentlich) deutlich mehr Zeit im tatsächlichen
Beruf als im Studium zubringt, hätte ich an dieser Stelle gerne
Eure Hilfe.

Wer von Euch hat eine der beiden obigen Fachrichtungen studiert
und/oder arbeitet in diesem Themenbereich und würde mir ein
wenig darüber erzählen, "wie das so ist"? Dabei würde ich z.B.
gerne wissen, welche Tätigkeiten er im allgemeinen ausübt, in
welchem betrieblichen Umfeld er das tut und vor allem, ob er das
wieder tun würde.

Wer Angst hat, möglicherweise "kritische" Betriebsinterna zu
veröffentlichen, kann mir auch gerne per Mail antworten. Solche
Antworten werde ich natürlich vertraulich behandeln.


TIA,

Sebastian

PS: XP dse & dsie - f'up beim Antworten bitte passend setzen.

--
Wenn ich beschliesse, dass irgendwas ein Loch drin haben
sollte, dann wäre dem geraten in spätestens 30 Minuten [...] ein
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: MFT vs. EES/EEV - Erfahrungsberichte gesucht
Quoted text here. Click to load it
Eigentlich egal, du arbeitest sowieso nicht in dem Spezialbereich,
den du studiert hast, also nimm das Fach mit dem besseren Dozenten.
Aber besserer Energiesysteme, denn damit beschaeftigen sich weniger
Leute, und bei Hochstromtechnik wird interessanter.
--
Manfred Winterhoff, reply-to invalid, use mawin at despammed.com
homepage: http://www.geocities.com/mwinterhoff /
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: MFT vs. EES/EEV - Erfahrungsberichte gesucht

Quoted text here. Click to load it

Was ist das denn? Klingt irgendwie mehr nach Mechanik :)?

Quoted text here. Click to load it

Nö, ich habe mich damals für Nachrichtentechnik entschieden.
Meine Studien- und Diplomarbeit war dann hingegen wieder mehr
im Bereich Technische Informatik angesiedelt.

Quoted text here. Click to load it

Ich würde mal behaupten, daß die Wahl der Vertiefungsrichtung
in der Regel ziemlich egal ist. Daß Du später in der Praxis
genau das machst, was Du als Vertiefungsrichtung gewählt hast,
ist ziemlich unwahrscheinlich. Viel wichtig ist es, daß Du
bereit bist, Dich immer wieder in neue Problemstellungen
selbständig einzuarbeiten.

Nebenbei überschneiden sich die Vorlesungen der Vertiefungs-
richtungen in der Regel sowieso mehr oder weniger stark
und es spricht auch nichts dagegen, sich zusätzlich Vorlesungen
anderer Vertiefungsrichtungen anzuhören.

cu, Marco

--
S: Minolta: Winkelsucher (VN), VC-9

E-Mail: mb-news-b<ät>linuxhaven.de
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: MFT vs. EES/EEV - Erfahrungsberichte gesucht
Marco Budde spoke thusly:
Quoted text here. Click to load it

MFT ist eine Art Mechatronik, nur nicht für Grobmotoriker
geeignet. ;-)

Hier kann man sich's genauer anschauen:

   http://www.mft-studieren.de

(Die Adresse leitet direkt auf die Instituts-Homepage weiter.)

Quoted text here. Click to load it

Naja, die beiden fraglichen Vertiefungsrichtungen liegen
thematisch schon ziemlich weit auseinander. Da gibt hier eine
Entschiedung IMHO schon zumindest die grobe spätere Richtung
vor.

Quoted text here. Click to load it

Das sowieso...


In diesen speziellen Fällen eigentlich kaum. Siehe z.B. die
beiden Prüfungsordnungen:

http://www.tu-darmstadt.de/etit/studium/etit/pruefungsplaene/mft.pdf
http://www.tu-darmstadt.de/etit/studium/etit/pruefungsplaene/ees.pdf

Quoted text here. Click to load it

Kann sicher nicht schaden, wenn man die Zeit dazu findet.


Tschüs,

Sebastian

--
Wenn ich beschliesse, dass irgendwas ein Loch drin haben
sollte, dann wäre dem geraten in spätestens 30 Minuten [...] ein
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.

Site Timeline