Luxeon vs. "normale" LEDs

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Hallo zusammen,
ich möchte mir eine Taschenlampe mit LEDs aufbauen. Mir gehts es
dabei nicht um geringen Stromverbrauch, es können schon ruhig 300-500 mA
fließen, sondern um einen möglichst hohen Wirkungsgrad.
Jetzt bin ich auf die Luxeon-Produkte gestoßen, die mir allerdings
völlig überteuert zu sein scheinen. Lohnt sich der Einsatz dieser Teile
für meinen Anwendungszweck, oder sollte ich lieber 15 normale superhelle
Leds mit ~10000 mcd benutzen, ähnlich wie in den LED-Scheinwerfern, die
man kaufen kann?

mfg
Michael


Re: Luxeon vs. "normale" LEDs
Quoted text here. Click to load it
Wie waere es mit einer Halogen/Krypton-Lampe ?
Viel billiger und i.A. besserer Wirkungsgrad.
Deine Anforderungen passen nicht zu einer LED.
1 Luxeon mit ihren 18 Lumen entspricht 75 5mm
Weisslicht LEDs, ist also eher preiswert,
ausserdem passt die Linse (bei der /o)

Siehe de.sci.electronics FAQ: http://dse-faq.elektronik-kompendium.de /
--
Manfred Winterhoff, reply-to invalid, use mawin at despammed.com
homepage: http://www.geocities.com/mwinterhoff /
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Luxeon vs. "normale" LEDs
MaWin schrieb:
Quoted text here. Click to load it
Erreicht eigentlich eine 1W Halogenlampe bei üblichen Nennspannungen
(3V..6V) bereits den Wirkungsgrad von 18 lumen/W, normale Lebensdauer
(1000h..2000h) vorausgesetzt? Die Lebensdauer der LED wird sie eh nie
erreichen, aber das ist nicht in jeder Anwendung von Bedeutung.
Normale Taschenlampenbirnchen (Vakuum, Krypton), sind wahrscheinlich im
Wirkungsgrad nochmal deutlich unter der Halogen. Btw. das schlimmste in
der Hinsicht sind irgenwelche Kontrolllampen für 230V mit ca. 1..3W, die
haben dann <= 3 lumen/W.

Im Bereich kleiner Leistung (0,5W) bin ich persönlich mit einer LED
Taschenlampe (Fertiggerät) sehr zufrieden, mir gefällt auch hellweisse
Lichtfarbe, die auch bei schwächer werdenden Batterien gleich bleibt.
Wenn ich mehr Licht brauche, dann gibt es eh eine Lampe mit kleiner
Leuchtstoffröhre.

Martin

Re: Luxeon vs. "normale" LEDs
Quoted text here. Click to load it
Warum liest du nicht einfach die
de.sci.electronics FAQ: http://dse-faq.elektronik-kompendium.de /
bevor du dir hier irgendweelchen Kram aus den Fingern saugst ?

Quoted text here. Click to load it
Das ist allerdings die bessere Wahl.
--
Manfred Winterhoff, reply-to invalid, use mawin at despammed.com
homepage: http://www.geocities.com/mwinterhoff /
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Luxeon vs. "normale" LEDs
MaWin schrieb:
Quoted text here. Click to load it
OK, ich wusste nicht, daß das in der FAQ drinsteht, inzwischen steht
bei  Farnell auch die Lebensdauer drin, z.T. erschreckend gering:

Zitat aus der FAQ:

Zum Vergleich ein paar Taschenlampenbirnen von Farnell:

 Halogen 2.8V/0.85A: 35 Lumen 14.7 lm/W; 10h
 Xenon 2.4V/0.85A: 12 Lumen 5.9 lm/W (merkwürdig schlecht, aber
   das hängt auch stark von der geplanten Lebensdauer ab, über die
   leider nichts im Katalog steht); 10h
 Krypton 2.4V/0.50A: 10 Lumen 8.3 lm/W; 10h
 Normal 2.5V/0.30A: 6 Lumen 8 lm/W; 10h
 WeisslichtLED HLMP-CW30 3.5V/0.02A: 0.24 Lumen 3.4 lm/W
 LuxeonStar weiss LXHL-MW1C 3.4V/0.35A 18 Lumen 15 lm/W


D.h. alle von dir genannten Glühlampen haben eine Nennlebensdauer von
10h, ich wusste nicht, daß die so schlecht ist, jetzt versteh ich, warum
in vielen Taschenlampen Ersatzbirnchen vorhanden sind. Mit den 18lm/W
für die Luxeon hab ich mich halt etwas geirrt, ich dachte sie nimmt
genau 1W auf und hab das nicht exakt nachgerechnet. Mit normale
Lebensdauer von 1000 ..2000h bin ich von üblichen 12V
Reflektorhalogenlampen (20..50W) ausgegangen.

Martin

Re: Luxeon vs. "normale" LEDs
Quoted text here. Click to load it

Zuerst einmal Sorry für das nicht-durchlesen der FAQ.
Ich hätte nicht gedacht, dass LEDs und Halogener sich im Wirkungsgrad
nicht viel nehmen bzw. die LEDs sogar noch schlechter sind...erstmal
danke für die Info.
Jetzt gibt es doch diese handelsüblichen 12 V Halogenstrahler mit 35mm
Durchmesser + 10 W Leistung...könnte man die(vielleicht in Verbindung
mit einem Step-Up-Regler, um sie aus 2-3 dicken NiMh-Zellen betreiben zu
können ??) verwenden?

Michael


Re: Luxeon vs. "normale" LEDs

Michael Käppler schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Hallo,

wenn Du die 10 W aus 2 bis 3 Zellen holen willst, dann müssen da über
4,17 bis 2,78 A fliessen. Schau mal nach wie lange die dicken
NiMh-Zellen das schaffen und ob Du damit zufrieden bist.
Ohne Regler Verluste natürlich.

Bye


Re: Luxeon vs. "normale" LEDs

Quoted text here. Click to load it

Können sicherlich. Aber Sinn hat das keinen.

Was genau willst Du eigentlich haben? Wenn es einfach nur hell sein
soll, gibt es genügend Fertigprodukte für recht wenig Geld. Nur beißt
sich Lichtleistung und Größe etwas.

Re: Luxeon vs. "normale" LEDs
Quoted text here. Click to load it

Besser mit 10 AAs in Serie.

Aber mal abgesehen davon, daß sich Selbstbau hier kaum lohnt - was
willst Du beleuchten und für wie lange?

Gruß
  Markus


Re: Luxeon vs. "normale" LEDs

Quoted text here. Click to load it

Es war als Taschenlampe gedacht, die etwas mehr Lichtleistung als
gewöhnliche Billigprodukte haben sollte. Aber als ich mir vorhin mal die
Preise für NiMh-Akkus und auch NiCd-Akkus angeschaut hab, hab ich das
ganze schnell abgehakt. Danke trotzdem.
Hätte mich vielleicht vorher über die Akkupreise informieren sollen.
*Ascheaufmeinhauptstreu*

Michael





Re: Luxeon vs. "normale" LEDs


Michael Käppler schrieb:
Quoted text here. Click to load it

Hallo,

sowas habe ich als Unterwasserlampe fürs Tauchen. NiCad Akku 12 V 7 Ah,
Brenner 12 V 20 bis 100 W, sehr stabiles druckdichtes Gehäuse aus Alu.
Kostet neu so einige hundert Euronen.

Bye


Re: Luxeon vs. "normale" LEDs

Quoted text here. Click to load it

Bist Du Dir sicher das es NiCad ist und nicht Bleigel?

Ich hab hier eine Lampe mit 55W und Bleigel-Akku:

http://www.ek-projects.de/more/searchguard/index.htm



Gruß
Jürgen

--
Advertisement to this mail address is prohibited!

Re: Luxeon vs. "normale" LEDs
Quoted text here. Click to load it

Es gibt Standard-NiDd-Zellen mit 32 x 90 mm und 7Ah.
Quoted text here. Click to load it

Solche Lampen (55W) gibt es inzwischen auch wesentlich
preisgünstiger und wahrscheinlich nicht ganz so stabil
aus Fernost, z.B. bei efb-online.
Gruss
Harald

Re: Akkulampen (was:Re: Luxeon vs. "normale" LEDs)

Quoted text here. Click to load it

Nein, hat 55W. Hab das Teil aufgeschraubt. Steht auf der Lampe drauf.

Quoted text here. Click to load it

Hab das Ladegerät noch nicht zerlegt. Da es aber eine "Akku voll"
Anzeige hat, gehe ich mal davon aus, das da mehr als ein Vorwiderstand
drin ist.

Blei bzw. Bleigelakkus werden übrigens mit konstanter Spannung und
nicht Strom geladen. Daher ist bei entsprechender Ausgangsspannung vom
Ladegerät/Netzteil eigentlich eine Dauerladung möglich.

Gruß
Jürgen


--
Advertisement to this mail address is prohibited!

Re: Akkulampen (was:Re: Luxeon vs. "normale" LEDs)

Quoted text here. Click to load it

Aha, dann hat Philips wirklich aufwendigeres Innenleben spendiert als
ich es von meinem Bestand kenne.

Quoted text here. Click to load it

Ja, aber nicht mit den mitgelieferten Sachen.

Re: Luxeon vs. "normale" LEDs
:> MaWin wrote:
:>> Wie waere es mit einer Halogen/Krypton-Lampe ?
:>> Viel billiger und i.A. besserer Wirkungsgrad.
:>
:> mit einem Step-Up-Regler, um sie aus 2-3 dicken NiMh-Zellen betreiben
:> zu können ??) verwenden?

: Besser mit 10 AAs in Serie.
Oder 1 Blei-Gel Akku mit 12V und gut ist.


Re: Luxeon vs. "normale" LEDs

Quoted text here. Click to load it

Blei mag aber nicht entladen werden, für eine vernünftige Lebensdauer
ist daher nur ein Bructeil der Kapazität nutzbar. Daher sind NiMH oder
LiPoly die bessere Wahl, da dort die Nennkapazität auch entnommen
werden darf, ein besseres Kapazitäts-Gewichtsverhältnis haben die
obendrein. Ausserdem sind zumindest die NiMH schneller voll als
Blei-Gel.

Bernd


Re: Luxeon vs. "normale" LEDs

Bernd Laengerich schrieb:
Quoted text here. Click to load it

Hallo,

da hast Du was missverstanden, wenn man einen Bleiakku in einer Stunde
oder noch weniger entlädt kann man halt nur so etwa 70 % der verfügbaren
Kapazität entnehmen, mehr bekommt man nicht raus. Die Zahl der vollen
Entladezyklen ist sowieso beschränkt, bei hohen und bei niedrigem
Entladestrom.

Bye


Re: Luxeon vs. "normale" LEDs
Quoted text here. Click to load it

Kommt drauf an.
Du kannst auch LED-'Scheinwerfer' mit Luxeons kaufen.
Welche Strahlcharakteristik willst Du - Spot oder Flood?
Wie groß darf Dein Lampenkopf werden?
Warum sind 10 Frz. für eine Luxeon weiß 'überteuert'? Was zahlst Du für
15 Stück weiß 5mm?

Gruß
  Markus


Re: Luxeon vs. "normale" LEDs

Michael Käppler schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Hallo,

wenn Du möglichst hohen Wirkungsgrad willst kannst Du mit Angaben in
Candela nichts anfangen, Du brauchst auch Angaben über den gesamten
Lichtstrom in Lumen. Lies mal die Definitionen von Lumen und Candela
nach, am besten in einen guten Buch über Lichttechnik.

Bye


Site Timeline