HeNe Laserwasserwaage Kl.2 Bj.1990 Mayer Feintechnik Göttingen

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Tach zusammen,

ich bin ganz billig an so ein leicht defektes Teil gekommen,
Akku tot. Sieht aus wie aus 12 Mignonzellen in Reihe, kann
das sein, daß die mit 18V laufen?
Hab mal im Netz nach der Firma gesucht, noch nicht mal ein
Schaltplan.
Weiß hier wer, wieviel mA Zellen man am besten einsetzt, bzw.
wie viel A so ein Teil zieht?

tschüs Peter
--
Achtung - G10 - Achtung ,
Inhalt entspricht der FDGO.

Re: HeNe Laserwasserwaage Kl.2 Bj.1990 Mayer Feintechnik Göttingen
On Mon, 15 Dec 2003 14:39:52 +0100, Martin Lenz

Hallo Martin,
Quoted text here. Click to load it
Gestern war ich nach langer Zeit in einem kl. Electronicladen und hab
mich beraten lassen, orginal saßen 550mA NiCd drin und man hat mir
1100er für 0,95 Cent das Stück verkauft, die sind zwar ohne Lötfahnen,
aber mit Batteriehaltern passen die grad so rein.
Einziges Problem ist jetzt ein Ladegerät zu finden das 12 Zellen in
Reihe laden kann, da ich das Gerät nicht jedesmal zerlegen will.
Ein Steckerladegerät für 24V Bleiakkus aus BW-Bestand hab ich noch
rumliegen, gibt es da vielleicht sowas wie einen Laderegler, oder
reicht es einen Vorwiderstand zu verwenden?

tschüs Peter
--
Achtung - G10 - Achtung ,
Inhalt entspricht der FDGO.

Site Timeline