Oberton ??? - Page 2

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Re: Oberton ???

|> Ich sage auch nicht, dass man jedes Messgerät braucht. Aber Du hast
|> schätzungsweise mindestens genutzt:
|> - besagten Spektrumanalysator

~15Jahre alt, gebraucht, kein digital Readout oder sonstigen Schnickschnack.
Eigentlich hätte es ein TV-VHF-Tuner zum "Abhören" des Phasenrauschens auch
getan.

|> - ein Oszi, bei DAB vermutlich digital, bzw. einen Logikanalysator

HM604, aber das hilft weder bei HF noch OFDM auf ZF-Ebene was...

|> - ein Multimeter.

Zum Testen der Versorgungsspannung aus den Schaltreglern...

|> ( Generator war wohl das DAB Broadcast Signal )

Ne, ungefähr 3000+8000 Zeilen C+VHDL und zwei FPGAs. Soll ja schliesslich
_eigenes_ Zeug senden (tut es auch, aber natürlich nur in eine Dummyload ;-).

|> Das müssen nicht 'zigtausend Euro sein, aber ein fünfstelliger
|> Betrag kommt auch mit Messtechnik Marke Ebay nur für Spek.
|> und DSO zusammen.

Der Spek. war weit billiger und hat eigentlich nur geholfen, störende Oberwellen
zu eliminieren :-)

Soll heissen: Wenn man viel Zeit und Motivation hat, gehts auch relativ billig
(selbst die Bauteile des Senders sind schon fast billiger als ein kommerzielles
DAB-Radio, hüstel). Nicht mal Ahnung muss vorhanden sein, bislang habe ich HF
gemieden wie der Teufel das Weihwasser...

<...>

|> Ich erlebe fast täglich solche völlig unrealistischen Supergeiz-
|> Ideen, sei es mit EDA ("warum schenkt uns keiner Software und
|> Support"), sei es mit Internet ("warum legt uns keiner für 100 Euro
|> pro Monat Glas ins Haus"), sei es mit Entwicklungen
|> ("das geht doch alles ganz schnell gestern billig zu bauen, ich
|> hätt gern 10 Stück zum 10000er Preis").

Geiz ist doch geil, was wunderst du dich noch? Und solange der Strom aus der
Steckdose, die Elektronik aus China und der PC für 799EUR von ALDI kommt, wird
sich da nix ändern. Hauptsächlich hat uns diese Einstellung aber wohl die
IT-Branche in den letzten Jahren eingebrockt, da geht es ja auch, ein so lala
lauffähiges Programm (eher eine Prototyp-Fassade) in kürzester Zeit mit wenig
Aufwand runterzureissen. Dann ist natürlich nicht einzusehen, warum das woanders
länger dauern soll...

--
         Georg Acher, snipped-for-privacy@in.tum.de
         http://wwwbode.in.tum.de/~acher
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Oberton ???
Quoted text here. Click to load it

Ähem. Networkanalyzer und Spektrumanalyzer, sagen wir mal bis 6 GHz,
kosten dich, wenn du dich lange genug umschaust vielleicht 30k
(beide zusammen). Das bedeutet dann zwar noch nicht, daß du auch
wirklich in der Lage bist, eine vernünftige HF-Schaltung zu designen :-(
- aber: die S/W, die du brauchst, um im Frequenzbereich jenseits von
ein paar Hundert Megaherz präzise Vorhersagen über die Performance
deiner Schaltung zu machen, ist mindestens genauso teuer.

Und für mit 1e6 Fragezeichen starte ich dir locker eine abitionierte
Entwicklungsfirma - die Kohle ist nicht das Problem. Man braucht
Kontakte zu möglichen Kunden, Aufträge, ein wohltönendes Konzept
für die Bank (neusprech: business plan) und die Zuversicht im Bauch,
daß man die Investition in fünf Jahren wieder eingespielt hat.

Ansonsten habe ich bei einigen großartigen Leistungen unserer
Kollegen von der Amateurfunkabteilung auch schon eine Menge
grandioser Flops gesehen. (einfach mal das ARRL Handbuch durchblättern,
und du weißt, was ich meine) Zu guter Letzt muß man einfach anerkennen,
daß man nicht mit nakten Fingern irgent ein technisches System
aufbauen kann. Und leider ist die Hochfrequenztechnik von unserer
alltäglichen Erfahrung derart abgehoben, daß es halt ohne eine
ziemlich aufwändige Grundausstattung nicht geht.

mfg
Peter

PS: baue gerade LOs und VCOs bei 1.5 und 4.5 GHz. Und ich sehe
nicht den Hauch einer Chance, sowas ohne die o.g. Geräte hinzubekommen.
(+/- 1 Promille Drift im Temperaturbereich von -40 bis +85°C, -80 dBc
Phasenrauschen bei 10 kHz Frequenzoffset. Und ja, es geht. Mit einer
ziemlich einfachen Schaltung sogar)

Re: Oberton ???

Quoted text here. Click to load it

Nimmt man da nicht besser Keramikresonatoren, wie
sie unter anderem in LNB´s verwendet werden?

Frank


Re: Oberton ???
|>
|> > Been there, done that, ich habe hier gerade ein
|> > HF-Teil für einen Satellitenuplink gebaut, bei dem eine
|> > Frequenz bei 400MHz nicht mehr als 2,5Hz "wackeln"
|> > darf ...
|>
|> Nimmt man da nicht besser Keramikresonatoren, wie
|> sie unter anderem in LNB´s verwendet werden?

Hm, ich stelle mir gerade so ein Ding in der Grösse einer Kegelkugel vor...

--
         Georg Acher, snipped-for-privacy@in.tum.de
         http://wwwbode.in.tum.de/~acher
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.

Site Timeline