GalBlast

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Hallo NG,
habe jetzt den GalBlast Brenner von Mawin nachgebaut, der schrittweise Check
nach Anleitung in  der Rubrik Hardware verlief erfolgreich
(5V an IC1, SNT mit gelber LED, Spannungen zwischen PIN 2 und 10 14,34Volt.
Aufleuchten der gelben LED beim Auslesen etc.
Leider liefert keiner der GAls einen erfolgreichen PES read, d.h. der GAL
(16V8, 20V8) wird als unbekannt eingestuft. Seltsamerweise liefert ein
leerer Sockel ein PES (FF FF FF....) ein bestückter Sockel mit GAL einen
konkreten PES (also ungleich FF). Kann es sein, das die GALS wieder
weiterentwickelt wurden und von GALBlast nicht bekannt sind. (genaue
Bezeichnung: GAL16V8D15LPD336DD13 bzw. GAL20V8B15LPD312DD02 - taufrisch von
Reichelt bestellt.)
Oder liegt eher ein HArdwarefehler vor? Vielleicht hat Mawin noch konkretere
Tips zum Check der Hardware (habe bis jetzt nur Durchkontaktierungen und
Tips in der Rubrik Hardware gecheckt! Wäre für Hilfe sehr dankbar
MfG Jens



Re: GalBlast

Quoted text here. Click to load it

Richtig.


Klappt.


Das macht Lattice nur um mich zu aergern ? Na die haben ja Zeit...

Quoted text here. Click to load it
                              ^  ^                      ^  ^
                              D klingt eigentlich gut,  B auch

Quoted text here. Click to load it

Wie ist denn die genaue PES ? Die wird ja angezeigt, wenn man sie
nach dem Auslesen (READ) neu brennen (PES) will (aber das Brennen
abbricht, sonst koennte bei einem Fehler in GALBlast das GAL
unbrauchbar werden).
Ein 16V8 sollte 0x1A als zweites Byte haben, ein 20V8 0x3A.
--
Manfred Winterhoff, reply-to invalid, use mawin at despammed.com
homepage: http://www.geocities.com/mwinterhoff /
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: GalBlast

Quoted text here. Click to load it

Fehlanzeige, die PES unterscheidet sich zwischen den 16V8 ICs (habe 4
gleichartige). Eine z.B. 60 B4 F8 6C 86 FD FF
die andere 52 BC 51 73 FD 61 FE FF
Beim erneuten auslesen liefern sie manchmal 00 00 .... oder FF FF FF ....
Vielleicht doch irgendwo ein Hardwarefehler.Habe auch den Druckerport mal
umkonfiguriert (EPP, ECP usw.)
MfG Jens



Re: GalBlast

Quoted text here. Click to load it

Unterscheidet sich sich auch beim mehrmaligen Auslesen desselben
Chips ? Dann kommt dein Takt eventuell nicht sauber. Leitung zu lang ?
--
Manfred Winterhoff, reply-to invalid, use mawin at despammed.com
homepage: http://www.geocities.com/mwinterhoff /
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: GalBlast
Quoted text here. Click to load it
Bei der ersten PES fehlt noch 1 Byte.
Ansonsten faellt auf, das am Ende nur noch 1-Bits kommen.
Also ist das Schieberegister leer.
Also kommen mehr Taktimpulse an als erzeugt ?
Also Kabel doch zu lang ? Irgendein Klingeln auf den Leitungen ?

Es muesste ja
0x00 0x1A 0xA1 0x05 kommen, binaer:
00000000 00011010 10100001 00000101
als Bitfolge
00000000 01011000 10000101 10100000

ueberlege wo Bits fehlen oder eingefuegt sein koennen
(nein, da faellt mir mit deinen Codes nicht wirklich was zu ein:)

01001010 00111101 10001010 11001110 ist die Bitfolge von
01010010 10111100 01010001 01110011 und das hexadezimal waere
0x52 0xBC 0x51 0x73
--
Manfred Winterhoff, reply-to invalid, use mawin at despammed.com
homepage: http://www.geocities.com/mwinterhoff /
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: GalBlast

Quoted text here. Click to load it

In der Tat, bei jedem erneuten Auslesen eines Chips ein anderer Wert , die
Leitungslaenge muesste aber OK sein, so zwischen 1,50 und 2,00 Meter



Re: GalBlast
Quoted text here. Click to load it
Bei der ueblichen Kabelqualitaet ist das meist nicht ok. 30cm.
(Drum habe ich den Stecker so gemacht, das er direkt ins Port passt,
und mein Laptop-Bauer hat seinen Port so gemacht, das mein GALBlast
in ihm kopfueber rumturnt :-( )
--
Manfred Winterhoff, reply-to invalid, use mawin at despammed.com
homepage: http://www.geocities.com/mwinterhoff /
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: GalBlast

Quoted text here. Click to load it

Danke für den Tip, da habe ich natuerlich nicht dran gedacht, dass der
Anschluss direkt an den Port passt. Bei meinem LAptop gehts auch Kopf über,
scheint wohl ne Norm zu sein ;-)
Leider zeigt sich der gleiche Fehler, irgentwie leuchtet mir das aber mit
den Takten ein, werde mal am Wochenende sehen, was mein Oszi so anzeigt.
Welche Eingänge wären da von Interesse?
Ansonsten habe ich nur noch ein mulmiges Gefühl bei meinen
Durchkontaktierungen, sind aus Litze gemacht, nach der umständlichen
Methode. Aber alle haben guten Kontakt. Hätte wohl doch lieber die ICs
direkt einlöten sollen, da kommt man ja gut an die Beinchen ran. Die
Bunghard Presse ist mir aber für das bisschen Mechanik und die paar Nieten
zu teuer (glaube 200 Euro + 60 fürs Werkzeug + 18 für Nieten) Frage mich
nur, wie selbst Reichelt auf solche Preise kommt.



Re: GalBlast
Quoted text here. Click to load it

SCLK


Kann durchaus solide sein.
--
Manfred Winterhoff, reply-to invalid, use mawin at despammed.com
homepage: http://www.geocities.com/mwinterhoff /
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: GalBlast

Quoted text here. Click to load it
waren sie auch, ich traus mir kaum zu sagen, 6 Widerstandsarrays, 5 davon
zeigen nach oben ;-)
Naja, zumindest gibt es keine Leiterbahn, die ich jetzt nicht mit Vornamen
kenne.
Leider habe ich durch messen von Pin5 an Masse aus unerklärlichen Gründen
den Schaltregler gecrashed. Mein Voltmeter ist doch verflucht hochohmig????
Tja dieser verdammte RN4, hätte ich gleich drauf kommen können, das Pin1
falsch liegt
Danke Mawin für Deine Tips
MfG Jens



Site Timeline